Frage von terrasunrisered, 29

Seit 3 Jahren habe ich von Jan. - Juli ein verstopfte Nase. Eine Allergie konnte nicht festgestellt werden. Teilweise habe ich das Gefühl zu ersticken.?

Antwort
von heliosh, 21

Du könntest ein rezeptfreies Antiallergikum nehmen, um zu schauen ob es vielleicht eine Allergie ist auf die noch nicht getestet wurde; falls die Beschwerden dadurch besser würden, wäre da weiterzuforschen.

Ebenfalls möglich wäre eine Histamin-Intoleranz.

Nicht zuletzt wäre auch eine psychische Ursache in betracht zu ziehen, dies kann sich als Gefühl des Erstickens äussern (allerdings weniger in Form der verstopften Nase).

Kommentar von terrasunrisered ,

Vielen Dank, was nur ganz verrückt ist, die Untersuchungen haben kein Ergebnis gebracht, und wie von Geisterhand verschwindet die "Allergie" im Juli, also kann es mit Nahrungsmitteln nichts zu tun haben. Mit einer Allergie, die mit dem Haus zusammenhängt auch nicht. Essen tu ich immer wieder das gleiche, also bin ich schon ziemlich ratlos, und der Arzt ist gleichgültig. Nehme schon seit Monaten Nasenspray, dadurch ist die Nase extrem trocken. Aber sonst kann ich nicht schlafen - ist trotzdem ein riesiges Problem. Bin dadurch ständig müde. Bin ziemlich ratlos.

Kommentar von heliosh ,

Falls es ein Nasenspray mit Xylometazolin oder Oxymetazolin ist: Diese können "Abhängig" machen, mit der Folge dass die Nase noch mehr zuschwillt wenn die Wirkung nachlässt (Rebound-Effekt):
"Im Extremfall können im Rahmen des Rebound-Phänomens sogar
Erstickungsängste auftreten."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten