Seit 20 tagen Rückenschmerzen und Kribbeln in den Beinen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo LordRiko,

möglicherweise der Ischiasnerv,  ein Bandscheibenvorfall oder eine Blockade in der LWS,  der einen Nerv einklemmt.

Es können natürlich auch "nur" Muskelverhärtungen oder -verspannungen sein, die ebenfalls einen Nerv einklemmen können.

Auf jeden Fall gute Besserung!

Liebe Grüße


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LordRiko
03.09.2016, 21:42

hallo poetswife, danke für deine antwort. Beim kribbeln in den beinen ist mir aufgefallen dass beide beine gleichzeitig halb eingeschlafen sind, das merkte ich vorallem daran dass der kribbelimpuls von oben nach unten zeitgleich war. daher vermute ich ein wenig ebenfalls dass entweder ein nerv verklemmt, oder es ein bandscheibenvorfall sein könnte. die frage ist natürlich wie wahrscheinlich es ist sich von 21 kilo nen bandscheibenvorfall einzufangen. Viele sagen ja dass sowas nur über Jahre passiert. Bei mir waren dass jetzt grade mal nur die ersten 180 Meter transportstrecke. daher kann ich das nicht beurteilen.

1

hmm vileicht mal bisschen wandern oder entspannt ein Bad nehmen oder einfach mal entspannen sonst empfiehlt ich pysotherapie soll gegen Rückenschmerzen helfen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von exolord
03.09.2016, 21:30

bin 18 und hab seit 8 Monaten Rückenschmerzen hoffe deine werden nicht so lange dauern 

0
Kommentar von LordRiko
03.09.2016, 21:35

hab ich schon versucht. Spazieren gehen hat meine Schmerzen leider nur verstärkt. heiß ( stark warm) duschen ist das einzige wo die schmerzen etwas nachlassen, aber leider ist das nicht von dauer. nach einer stunde kommen die schmerzen dann wieder. - aber danke trotzdem :)

0

Könnte ein Bandscheibenvorfall sein, mach den Termin dringend/Notfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung