Frage von schnelii, 209

Seit 10 Tagen Fieber trotz Antibiotikum?

Hallo,

seit dem 05.01 bis zum 10.01 hatte ich eine Temperatur von 39°C. Innerhalb dieses Zeitraumes tat mir alles weh, konnte schwer laufen, war schnell erschöpft, hatte Kopfschmerzen und mir war schwindelig. Am 07.01 war ich beim Arzt (mein eigentlicher Hausarzt hatte geschlossen), ich wurde ganz normal untersucht und es hieß "Grippaler Infekt". Da es mir nicht immer besser, sondern immer schlechter ging, bin ich Montag früh nochmal zum Arzt (zu meinem Hausarzt, der wieder geöffnet hatte) und nach einer Röntgenaufnahme hat sich eine Lungenentzündung herausgestellt. Ich hab ein höheres dosiertes Antibiotikum als üblich bekommen und nehme dies nun seit 4 Tagen 3x täglich. Morgens beträgt meine Temperatur meist 37 und gegen Abend dann 38 und aufwärts, bis 39 ist es zum Glück seit dem nicht mehr gekommen.

Ist es bei einer Lungenentzündung normal so lange eine höhere Temperatur zu haben?

Antwort
von MirlieB, 166

Es ist normal, dass die Temperatur noch etwas über normal (also bei dir 37) und abends noch etwas höher ist. Trotzdem würde ich sicherheitshalber nochmal zum Arzt gehen, damit er horchen kann, wie es deiner Lunge geht. Wenn das AB nicht so gut wirkt, wirst du wahrscheinlich ein anderes bekommen.

Bettruhe hälst du hoffentlich?

Gute Besserung!

Kommentar von schnelii ,

Ja, ich habe morgen eine Untersuchung :)

Ich bin am Dienstag trotzdem zur Schule, da ich Angst hatte, nicht alles nachholen zu können, da im Februar schon die Vorprüfungen für das Abitur beginnen und ich Angst hatte nicht alles nachzuholen. Bin seitdem aber auch wieder zu hause, da es mir echt nicht gut dabei ging. Also war seit letztem Mittwoch (bis auf den jetztigen Dienstag) im Bett 

Dankeschön :)

Kommentar von MirlieB ,

Ja, mit Lungenentzündung ist nicht zu spaßen. Das kann auch hartnäckig sein.

Normalerweise überweisen einen Ärzte damit ans Krankenhaus. Zu Hause auskurieren finden die meisten zu heikel. Hast du Glück gehabt.

Antwort
von Dackodil, 156

Entweder sind die verursachenden Keime resistent auf das verwendete Antibiotikum oder du hast eine Virusinfektion. Darauf wirken Antibiotika nicht.

Gute Besserung

Kommentar von schnelii ,

Ja, der Arzt vermutet jetzt eine Virusinfektion, hat mir aber trotzdem ein andere Antibiotika verschrieben.

Kommentar von Dackodil ,

Antibiotika werden oft auch bei Virusinfektionen eingesetzt, obwohl sie nicht gegen Viren wirken.

Leider setzen sich oft Bakterien mit in das von den Viren gemachte Nest. Dagegen wirkt das Antibiotikum und hält so den Körper von einem Zweifrontenkrieg frei.

Ist denn mal ein Blutbild gemacht worden?
Da zeigt sich oft der Unterschied zwischen Virus- und bakteriellem Infekt.

Antwort
von manimasu, 159

Antibiotikum wirkt nur gegen Lebewesen daher: ANTI BIO... bei einem bakteriellen Infekt, z.B.

Du hast wahrscheinlich einen viralen Infekt. Daher: Arzt!

Kommentar von schnelii ,

war ich doch schon, morgen geht es nochmal zur Untersuchung, mal gucken was er sagt :) Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten