Frage von blaib, 48

Seinen PC selber "reparieren"?

Also, man kann seinen Computer ja zu einem spezialisten bringen der ihn dann überholt oder wie man das nennt. Der ist danach dann wieder schneller,keine viren ( fall vorhanden) mehr drauf etc. Was machen die da und kann man das auch selber machen ? Danke im vorraus .

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Marbuel, Community-Experte für Computer, 19

Die setzen die Mühle neu auf, würde ich sagen, also Betriebssystem frisch installieren und natürlich auch den Rest. Wenn du mal einen Virus hast, kann es je nach Schweregrad nahezu unmöglich sein, eine erfolgreiche Entfernung sicherzustellen. Hier ist immer eine Neuinstallation anzuraten.

Antwort
von JONITY, 42

Für die Entfernung von Viren kann man sich auch privat ein Antivirussystem zulegen. Ich persönlich kann ESET oder Kaspersky empfehlen. Es gibt aber auch kostenlose alternativen, wie z.B. Avira.

Antwort
von Dogukann, 27

Du kannst ihn problemlos selber neu aufsetzen. Dabei gehen allerdings alle Daten verloren bzw. wäre eine saubere Aufsetzung empfehlenswert.
Gruß

Antwort
von JimiGatton, 22

Moin blaib,

genau dafür kann ich dir nur wärmstens diese Helferlisten empfehlen :

http://extreme.pcgameshardware.de/komplette-rechner-zusammenstellung/229690-die-...

https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1249024

http://www.hardwareluxx.de/community/f84/die-pc-zusammenbauer-und-supporterliste...

Die kommen bei dir vorbei und machen den Rechner für eine Tasse Kaffee wieder frisch.

Die sogenannten Spezialisten, also viele Shops (nicht alle), werden dir nur überteuerten Müll verkaufen wollen.

Grüße aussem Pott

Jimi


Antwort
von gonzo1233, 7

Die Neuinstallation des Betriebssystems ist die einzige Möglichkeit einen Windowsrechner kurzzeitig schädlingsfrei zu bekommen.

Auch ein Virenscanner wird nur um 45% der alten Viren finden, für die Neuen (<10Tage) ist die Mehrzahl der Signaturen noch nicht verteilt, sagt Stiftung Warentest. Bei täglich 300000 neuen Windowsviren ist das Thema mit dem unsicheren Win offensichtlich nicht mehr handhabbar.

Eine solide Lösung ist, ein freies und hervorragend ausgestattetes virensicheres (laut BSI) Betriebssystem zu verwenden wie Linux Mint. Die Ausstattung mit Programm Vollversionen ist deutlich besser als beim teuersten Win. Die Handhabung ist einfacher als bei jedem Win; zudem ist das OS kostenlos und benötigt keinen "Virenscanner" oder andere Drittanbieterhilfssoftware zum Überleben. YouTube hat zahlreiche Anleitungen dazu, www.decocode.de gibt auch gute Hinweise, welche Software dabei oder erhältlich ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community