Frage von mela2016, 98

Seid Wochen geht es mir nicht gut :(?

Hallo guten Morgen ;) ... Und zwar vielleicht weiß jemand von euch was das sein kann oder hat ähnliches durchgemacht ... Ich fange an jeden Tag das selbe Spiel : Ich wach auf bin noch total müde kann aber nicht mehr schlafen habe meistens Kopfschmerzen und irgendwie so ein komisches Magen Gefühl wie Übelkeit :( Es kommt aber von Magen das spüre ich weil der magen sich komisch anfühlt und auch meistens Geräusche macht. Vielleicht ess ich am Vortag einfach zu spät .. :/ .
So irgendwann quäle ich mich auf dem Bett Bin total erschöpft kaput matt niedergeschlagen kann mich zu nichts aufraffen Haushalt einkaufen machen mich sehr zu schaffen den daneben bin ich auch noch lustlos und antriebslos ... Das hält meistens den ganzen Tag an :( .. Untern Tag habe ich dann manchmal wieder diese Übelkeit. Manchmal kommt dazu das mitten am Tag Schweißausbrüche kommen an der Stirn .... Und gestern mitten beim Einkaufen bekam ich Schweißausbrüche und Lustlosigkeit musste sogar abbrechen :( das ist alles nicht normal meines Wissens nach. So und der Höhepunkt nachts wenn ich um 22 Uhr ins Bett gehe kann ich nicht schlafen liege früh um 5 noch wach schlaf irgendwann dann ein aber stehe schon wieder um 9 auf heißt bin wieder total kaputt im einer und erschöpft .. Der Tag geht von vorne los. :( .. Wenn ich eine Schlaftablette nehme schlaf ich ungefähr um 0:00 Uhr ein und schlafe 8 Std. Bin aber nächsten Tag trotzdem Total Kaputt vielleicht ist es die Schlaftablette aber wenn ich keine nehme bin ich wie tot. Ihr könnt euch ja sicher vorstellen wie ich mich dadurch fühle..

Meine Vorgeschichte : Ich habe Bluthochdruck nehme Tabletten Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto nehme 100ug Aristo .. TSH bei 3,51 Arzt sagt gut eingestellt. Habe aber trotzdem einen Termin beim Endokrinologen gemacht der ist nächsten Freitag Muss nächsten Dienstag zur Magen und zur Darmspiegelung .. Gallensteine Schein ich auch laut Arzt zu haben .. Nun ja ob ich Diabetes habe Wollen sie auch testen.

Mein Hausarzt verschreibt mir gegen Übelkeit nur Tabletten was soll er auch tun wir müssen die Magenspiegelung abwartend. Und gegen das erschöpft sein bekomme ich Johanniskraut das Null bringt.

So was kann ich noch tun . sorry für mich besteht das Leben nur noch aus leiden. :(. Bin auch am Ende langsam :(

Antwort
von Samika68, 76

Besteht Dein Tag denn nur aus Haushalt erledigen und Einkaufengehen?

Die Schlafstörungen haben dann eventuell mit mangelnder Bewegung zu tun. Wodurch sollte Dein Körper denn müde sein?

Unternimm doch mal längere Spaziergänge, Bewegung und frische Luft können oft Wunder wirken.

Dass Du dich so matt fühlst, kann auch mit falscher Ernährung zusammen hängen.

Du solltest Dich nicht so in Dein Krankheitsbild knien - das macht nur depressiv.

Kommentar von mela2016 ,

es ist einfach schrecklich wenn man sich so fühlt :-( .. und wenn das jeden Tag ist puhh das ist schon schrecklich. was unternehmen wäre sehr sehr schön aber was tun wenn man sich dazu nicht in der Lage fühlt? es ist ein Teufelskreis

Kommentar von Samika68 ,

Das beginnt alles in Deinem Kopf - wenn Du dir einredest, Du wärst dazu nicht in der Lage, dann bist Du es auch nicht.

Suche Dir positive Beschäftigungen, die Dir Freude machen. Mit kleinen Schritten näherst Du dich einem neuen, besseren Lebensgefühl. Befasse Dich nicht zu sehr mit Deiner Erkrankung.

Kommentar von mela2016 ,

ok ich versuchs dankeschön

Antwort
von Michipo245, 46

Lass mal deinen Vitaminhaushalt checken. Das mit der Antriebslosigkeit und plötzlicher komischer Übelkeit kenne ich von meinem B12 Mangel.  

Kommentar von mela2016 ,

ok ich hoffe mir kann mal geholfen werden :( ... vielen Dank

Antwort
von Catlyn, 39

Hallo,

Du solltest Dich gründlich über Hashimoto informieren. Versuche doch mal im Forum www.ht-mb.de/forum mitzulesen. Ich bin mir sehr sicher, dass Du nicht richtig eingestellt bist.

Hashimoto kann so viele Beschwerden verursachen. Alleine, dass Dein Blutdruck nicht stimmt kann schon zeigen, dass Deine Schilddrüseneinstellung nicht richtig ist; auch die Schlafstörungen, etc. Gut, dass Du einen Termin beim Endokrinologen hast. Es wäre auch gut, sich noch mehrere Meinungen im speziellen bezüglich Deiner Hashimoto-Thyreoiditis einzuholen.

 

Bei mir hat es über 10 Jahre gedauert, bis ich an den richtigen Arzt gekommen bin. Vorher habe ich mich langsam aber sicher in der Materie eingearbeitet, so dass ich Ärzten auch entgegentreten konnte. Dir kann auch geholfen werden. Der Endokrinologe ist schonmal ein Schritt in die richtige Richtung.

Viel Glück und liebe Grüße

Catlyn

Kommentar von mela2016 ,

danke ;) hoffe es geht mal vorwärts ;)

Antwort
von Geisterstunde, 37

Schlaftabletten sind immer eine ganz schlechte Lösung. Vielleicht solltest Du Sport treiben, um Deinen Körper auszulasten.

Kommentar von mela2016 ,

ich weiß sie haben Recht. ich versuche es mal ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community