Seid paar Monaten Zuhause das macht irgendwie voll krank ist das normal das man dadurch krank wird depressiv will schnell wieder arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke dass es normal ist dass man sich schlecht fühlt, wenn man keinen richtigen Austausch mit Menschen mehr hat weil man eben - wie du sagst - immer nur zu Hause ist - wahrscheinlich allein.
Ich denke allerdings nicht, dass das ein "Grund" für Depressionen ist - eher ein Verstärker oder Auslöser. Wenn du nicht arbeiten kannst, versuche einfach ein bisschen unter die Leute zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke da kommt es drauf an warum ! Wenn du zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen zu Hause bist , würde ich halt nach anderen Hobbys / Herausforderungen suchen ! Wenn du zu Hause bist weil du dich um sie kümmern möchtest kommt es denke ich auf Ihr Alter ( wie sehr sie dich brauchen ) an ! Wenn du zu Hause bist weil du keine Lust hast zu arbeiten dann würde ich mich auch nicht gut fühlen ! Wenn du nach einer Stelle suchst dann würde ich halt gucken das ich mich so geht es geht dafür einsetze einen Job zu finden / und dann arbeitet man ja quasi auch ! Wenn du in Rente bist , dann , wie oben schon geschrieben, neue Herausforderungen suchen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annek02
18.10.2016, 00:57

oh sorry , Frage nicht gut gelesen , vergiss es , macht in dem zusammenhang keinen Sinn !

0

Ja die Lust vergeht etwas zu machen und du merkst wie schisse es doch ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, wenn Du nur zuhause rum hockst, fällt Dir irgendwann die Decke auf den Kopf, das ist normal. Also, geh raus und bleib nicht nur zuhause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den ganzen Tag zu Hause rumhängst und nichts sinnvolles zu tun hast, macht es definitiv krank.

Dass du dich nicht gut fühlst, ist kein Wunder. Schreib Bewerbungen und schau, dass du die Zeit bis zum neuen Job eventuell durch einen Minijob überbrücken kannst, damit die Lücke in deinem Lebenslauf nicht allzu groß wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann sich auch eine ehrenamtliche Tätigkeit suchen, so habe ich meine letzte Arbeitslosigkeit überbrückt und Engagement gezeigt :-). Außerdem kommt man so schnell leicht unter die Leute und man freut sich, dass man für andere etwas gutes tut :-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?