Frage von LeitwolfMaster, 88

seid kurzem Angst immer allein zu sein,nun denk ich es wird mich nie jemand finden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zahlenguide, 40

um neue leute kennen zu lernen, solltest du auf veranstaltungen gehen, von dingen die du magst - z.B. lieblingsbands, filmveranstaltungen, autogrammstunden usw. - auch auf campingplätzen in deiner gegend lernt man schnell leute kennen - weiter kannst du dich über ebay kleinanzeigen in deinem bundesland mit anderen leuten fürs kino, konzert ... verabreden - auch kannst du deine lokale zeitung nutzen um zu sehen, welche veranstaltungen gerade in deiner stadt sind

rede mit neuen leute über lustige themen, wie deine hobbys und wie du dazu gekommen bist, deine lustigen kindheitserlebnisse, komische urlaubsereignisse, lustige freunde oder lehrer und frage, den/ die andere(n), ob er/sie sowas auch schon erlebt hat

bei einem interessanten jungen/mädchen kannst du mitten im gespräch abbrechen, wenn ihr euch gerade gut unterhaltet und ihn/sie einfach fragen, ob ihr nicht später reden wollt, wenn er/sie ja sagt, dann mache direkt ein date aus

beim date redest du wieder über lustige themen und lässt ernste fragen/themen wie beziehungsfragen einfach weg - hin und wieder berührst du den anderen/ die andere immer wieder rein zufällig an der hand, schulter, arm und kommst mal näher und mal entfernst du dich auch wieder. er/sie soll sich an deine berührungen gewöhnen können. wenn du dich mal unentspannt fühlst, lehnst du dich einfach irgendwo ran. so wirkst du entspannter.

viel spass beim daten.

Kommentar von LeitwolfMaster ,

danke jedoch is das net so einfach bin ziemlich schüchtern

Kommentar von zahlenguide ,

sprich erstmal mit vielen frauen von denen du nichts willst, dann wird dein gehirn ziemlich schnell merken, dass frauen ganz normale menschen sind - auch wenn sie noch so hübsch sind - weiter kannst du die folgende übung mindestens drei wochen probieren - mir hat sie sogar aus einer depression geholfen und ziemlich selbstbewusst gemacht - probieren kostet ja nichts: 

so kannst du deine trauer und wut einmal am tag ausleben, indem du morgens zum zähneputzen gehst, dabei traurige musik/ traurige filmszene spielst um 5 bis 10 minuten zu weinen, dann die übung radikal abbrichst und den rest des tages nützliche/ spassige dinge machst; wenn du wütend bist, hörst du 5 bis 10 minuten einfach musik, die schnell ist und dich zum tanzen oder hin und her laufen bringt, danach machst du wieder nützliche/spassige dinge

so lernt dein gehirn innerhalb von wenigen wochen, dass auch starke gefühle nicht den ganzen tag dich beschäftigen müssen und trotzdem raus dürfen. die kontrolle deiner gefühle macht dich bestimmt selbstbewusster

Kommentar von LeitwolfMaster ,

Trauer,Wut ich musste Seid jahren alles in mich hinein Fressen und kann es nicht mehr raus lassen die Trauer als meine Sys von uns ging hat mich weinen lassen aber dann ging nix mehr

Kommentar von zahlenguide ,

kenne ich auch - bei mir war es eine depression, die etwa 14 jahre ging - ich konnte gar nicht mehr weinen oder wütend sein - dann übte ich praktisch jeden tag, das richtige verhältnis von trauer und wut ohne das es mich belastet sondern befreit - ich habe diese übung einige jahre gemacht und manchmal mache ich sie auch heute noch, wenn ich merke es ist nötig - doch schon in den ersten wochen habe ich erste veränderungen für mein ganzes leben gespührt. ich konnte wieder dinge für mich tun und nicht nur darüber nachdenken.

Antwort
von Chudder666, 9

Lass den Kopf nicht hängen, irgendwo da draußen wartet die richtige auf dich! Irgendwann trifft Ihr euch, dann wenn du es am wenigsten erwartest! Geh nicht durchs Leben mit der Einstellung: "ich muss eine finden!" Viel Erfolg!

Kommentar von LeitwolfMaster ,

ich "muss" nicht ich "Will" SIngelsein kotzt mich seid kurzem an

Antwort
von ichweisnetwas, 41

Ach geh raus in die welt und dir stolpert schneller ne dame in die arme als du gucken kannst.

Ich hab nur solche "durststecken" gehabt als ich mich nach der trennung meiner ex damals für gut 3 jahre aus dem sozialen umfeld zurückgezogen hatte.

Da wollte ich allerdings auch die einsamkeit und ruhe um meine gedanken neu zu sortieren

Kommentar von LeitwolfMaster ,

ich hab mich 7-8 jahren zurück gezogen gehabt das hilft net wirklich weiter

Kommentar von ichweisnetwas ,

Na dann steh wieder auf und unternehm was.

Was kann schon schlimmes passieren auser das du neue erfahrungen sammelst?

Seh nicht alles so negativ. Das leben ist toll. Wenn man es toll macht ;-)

Kommentar von LeitwolfMaster ,

hier kann man net viel machen dat is so schlimm daran

Kommentar von ichweisnetwas ,

das geht immer. ich wohn auch in einem kaff aber selbst hier trifft man immer neue leute.

Ich kann dir da nicht helfen aber nur um deine laune aufzubauen würde ich dir erstmal sport raten.

Mich hat das damals aus dem loch geschossen als ich mit training anfing und so lernte ich auch wieder neue leute kennen im fitnesscenter.

Aber das wichtigste war ich war einfach zufriedener

Kommentar von LeitwolfMaster ,

Sport ist nicht so meine Stärke mit meinem Rücken mit dem Buckel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community