Frage von Jasmin4488H, 25

Seid Jahren verliebt, aber nicht zusammen?

Also: J und ich kennen uns seit der 3. klasse und waren schon immer ineinander verliebt, bis zur 4.
Da habe ich nämlich Moritz kennengelernt und J total vergessen. Zugegeben, ich war damals sehr egoistisch, denn ich wusste, dass J mich liebt und habe ihn trotzdem mit den Problemen mit Moritz vollgejammert. aber er war für mich da. immer. als es dann mit Moritz vorbei war, haben j und ich wieder zueinander gefunden, denn zugegeben meine Gefühle für ihn waren noch nie weg, nur eben unterdrückt.
wir waren weiterhin ineinander verliebt, haben uns aber auch mal gestritten und für eine Zeit lang gehasst, wie das manchmal eben so ist. mal waren wir verliebt, mal haben wir uns so gestritten, dass wir den Kontakt abgebrochen haben, aber es lief immer darauf hinaus, dass wir uns geliebt haben. bis hin zur achten Klasse
er hatte seine erste Freundin, ich meinen ersten Freund. es hat uns beide gestört, dass wir eine Beziehung haben, aber das ist doch normal. seit 2014 sind wir relativ gut "befreundet", schreiben sehr oft und im April dieses Jahr haben wir dann das erste mal was ausgemacht. wir sind uns auch näher gekommen, trotz seiner Freundin. (mein Freund und ich haben uns getrennt)
j und ich lagen um 10 Uhr nachts im Feld und er hat meine Wange und meinen Hals geküsst, hat meine Hand gehalten. eine Woche später hat er gesagt, er liebt mich und hat mit seiner freundin Schluss gemacht.
aber das mit uns hat nicht funktioniert, weil ich nicht wollte, weil er nicht wollte. er kam wieder mit ihr zusammen und ich stehe seit Anfang des Jahres auf einen anderen. aber j hat gesagt er wird mich immer lieben und das werde ich auch tun.
nur sagt er seit neustem dass er es nicht mehr tut. ich weiß nicht ob es daran liegt, dass sie inzwischen sex hatten. ich stehe wirklich auf den anderen, aber bekomme j einfach nicht aus dem Kopf. 5 Jahre sind eine lange Zeit. was soll ich tun? was denkt ihr?

Antwort
von HelftMir123, 25

Was genau da zwischen euch ist (oder nicht ist) können wir hier nicht wissen. Das müsst ihr schon selbst rausfinden. Vielleicht ist er mittlerweile wirklich über dich hinweg, vielleicht tut er nur so oder vielleicht ist er momentan von seiner Freundin abgelenkt...

Entweder ihr besprecht das mal in Ruhe miteinander und entscheidet euch dann (endgültig) für oder gegen eine Beziehung - oder ihr bleibt dort wo ihr jetzt seid. Mal nur befreundet, mal "mehr"...

 Klar, dass man Gefühle nicht einfach abstellen kann. Auch klar, dass diese Entscheidung nicht leicht fällt. Aber ich persönlich sehe 3 Möglichkeiten für dich/euch:

1.) Ihr probiert es einfach aus, sprich: ihr werdet ein Paar. Das heißt aber auch, dass ihr euch nicht wegen jedem Kleinkram streitet/trennt. Es sollte euch beiden Wichtig sein, dass die Beziehung eine Zukunft hat

2.) Ihr bleibt Freunde. Ihr versucht nicht Eifersüchtig auf den neuen Partner des anderen zu reagieren. Ihr seht nach vorne, fragt euch nicht mehr was hätte sein können und seht euch nicht mehr als potentielle Partner, sondern als normale Freunde. 

3.) Ihr haltet Abstand und brecht den Kontakt (mehr oder weniger) ab. Ab und an mal ein "hi" oder "wie gehts dir so?" , aber das wars dann. Wäre natürlich schade, aber vielleicht ist euch beiden klar, dass ihr weder mit noch ohne einander auskommt und euch nur gegenseitig verwirrt und verletzt. Also erst mal Funkstille bis ihr euch im Klaren seid, was ihr wollt bzw. die Gefühle "weg" sind. 

Was davon das Richtige für euch ist...das kann euch leider keiner so genau sagen.  Allerdings solltet ihr aufhören, andere mit rein zu ziehen. Entweder ihr entscheidet euch, oder ihr lasst die Finger von anderen Menschen bis ihr euch im Klaren seid. Dein Freund hat mit seiner Freundin Schluss gemacht wegen "nichts" (zumindest für sie).Und jetzt ist er doch wieder mit ihr zusammen, hatte mit ihr Sex (eventuell "sogar" das erste Mal) - sie ist kein Spielzeug und auch kein Lückenfüller. Mag sein, dass er sie auch gar nicht als solchen ansieht und es tatsächlich (mehr oder weniger) ernst mir ihr meint. Aber das änder nichts daran, dass es für sie äußerst verletzend ist, die zweite Wahl zu sein bzw. mal interessant, mal wieder nicht.

Auch du solltest nichts ernsteres mit deinem Schwarm anfangen so lange du nicht weißt, wie es mit euch weitergeht. Zumindest solltest du deinem neuen Schwarm (sollte es zu einer Art der Annäherung, ob rein körperlich oder gefühlsmäßig, kommen) schon im Vorfeld klar machen, dass du im Moment keine feste Beziehung willst bzw. dir deiner Gefühle nicht sicher bist.

Kommentar von Jasmin4488H ,

Dankeschön für die Antwort:) ich habe schon seit längerem versucht, den Kontakt abzubrechen, weil es ja sowieso nichts mehr wird. doch dann kommt er immer wieder wenn er Streit mit ihr hat (und ja, es war das 1. Mal bei ihnen).
gestern habe ich ihn geblockt, damit es nicht mehr zu sowas kommt und ich gebe mir Mühe, obwohl wir beide denken, dass es nochmals was mit uns wird. was ist nicht verstehe. nochmal danke

Antwort
von MetIHaIPiIK, 14

Ich war in der 3ten noch ein Kind :O

Ich kann mir vorstellen, dass auch er noch Gefühle für dich hegt, aber eventuell denkt er, es sei einfacher für euch beide, wenn du in dem Glauben bist, es sei "nichts mehr da". Anderseits kann es sein, dass seine Freundin die "Richtige" ist und er deshalb tatsächlich nur noch freundschaftliche Gefühle zu dir hat.

Ich bin, weiß Gott, das Gegenteil von einem Beziehungsprofi, aber ich denke, dass du einfach auf die Zukunft schauen solltest und dich nicht in der Vergangenheit verbeißen solltest. Ihr habt ja schon eine Beziehung probiert und es hat nicht funktioniert, vielleicht wird der nächste, in den du dich verliebst, der Richtige, der dich deine Liebesgefühle für J vergessen lässt :)

Viel Glück :)

Kommentar von Jasmin4488H ,

Auch hier Dankeschön:)
Das mit meinem Schwarm kann man sowieso vergessen, weil er in der 11. und ich in der 9. bin. Er sieht mich bestimmt noch als Kind an. Aber ich brauche wirklich Zeit, um wieder eine Beziehung einzugehen, das weiß jeder.
Ich muss mal schauen, wie sich alles entwickelt...:/

Kommentar von MetIHaIPiIK ,

Hmm, das Alter spielt oftmals keine Rolle. Ich selber bin 17 und die meisten Personen weiblichen (männlichen sowieso^^) Geschlechts die jünger als ich sind, sind mir tatsächlich nicht reif genug, aber da gibt es auch einige, da ist das Gegenteil der Fall :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community