Frage von TimoBimo, 30

Seid ihr traurig wenn ihr Arbeit abgeben müsst?

Hallo, angenommen ihr macht eine bestimmte Arbeit schon seit längerer Zeit (Monate, Jahre). Jetzt kommt der Chef und sagt, dass ihr ab Montag etwas anderes machen sollt. Die Arbeit übernimmt nun ein anderer Kollege.

Wie reagiert ihr? Seid ihr froh dass ihr entlastet werdet bzw. etwas Neues machen dürft oder seid ihr traurig weil die Arbeit weg ist?

Beispiel: ihr räumt schon seit Jahren das Lager auf und sollt dann in den Laden und die Artikel einräumen.

Grüße Euer Freund TimoBimo

Antwort
von Secretstory2015, 12

Das hängt denke ich ganz von der Art der Arbeit ab und auch von den Menschen, mit denen man ggf. dabei zu tun hat.

Wenn ich mir vorstellen müsste, mit einem ganz unangenehmen Kollegen an etwas zu arbeiten und mein Chef würde mir etwas Anderes zuteilen, wäre ich vielleicht froh. Genauso, wenn die Arbeit einfach furchtbar ist, wenn ich beispielsweise den ganzen Tag Zahlen in Tabellen eingeben müsste.

Anders ist es bei mir derzeit. Ich arbeite in freiberuflicher Selbstständigkeit, und bei einem Kunden gehen die Termine langsam zuende. Ich bin einerseits froh, dass der Auftrag erledigt ist, weil es dem Tier besser geht. Andererseits mag ich Tierhalter und Tier, und das macht es auch ein wenig traurig. Bei anderen Kunden dagegen bin ich froh, wenn ich dort wieder weg kann.

Wie Du siehst, hängt es immer von der jeweiligen Situation ab.

Antwort
von BrascoC, 12

Hey, genau die Gedanken habe ich mir auch gemacht. Als ich vor ca. 13 Jahren noch zur Schule ging, dachte ich ein Job wäre cool, bei dem man viel rum fährt, viel draußen ist und viel Abwechslung hat. Nach der Schule hatte ich den. Aber nach paar Jahren habe ich mir gedacht... Ach, war doch die Schule cool. ganzen Tag nur sitzen, zuhören, etc. Jetzt, aufgrund einer Weiterbildung habe ich genau das wieder. Für 2 Jahre. Und schon nach 5 Monaten wünsche ich mir schon den alten Job zurück. MMn kann man es einem Menschen nicht  recht machen. 

Die Moral von der Geschichte? Wahrscheinlich ist es egal, was du machst, du möchtest am Ende sowieso was anderes machen...

Antwort
von Sanja2, 15

kommt halt drauf an wie attraktiv die alte Aufgabe für mich war und wie attraktiv die neue Aufgabe sein wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community