Frage von DBKai, 185

Seid ihr gut oder böse?

Woher wisst ihr, dass ihr etwas getan habt, was gut war? Woher wisst ihr, dass ihr etwas getan habt, was böse war?

Warum und wann seid ihr böse? Warum und wann seid ihr gut? Wie kann das Böse immer mehr aus der Welt geschafft werden? Wie kann Raum für eine gute Entwicklung geschaffen werden?

Antwort
von Panazee, 100

Also wenn alle anderen Erkennungsmöglichkeiten versagen, dann erkenne ich das an dem Blick, den ich ernte. Blick 1 bedeutet definitiv, dass ich böse war, während Blick 2 auf ein gutes Verhalten meinerseits hindeutet.

Ansonsten halte ich keinen Menschen ohne psychische Störung für wirklich böse. Egoistisch sind viele, aber das ist nicht gleich böse. Ich finde zum richtig Böse sein gehört der Vorsatz einem anderen Schaden zu wollen. Das ist etwas anderes als eine Schädigung eines anderen aufgrund des eigenen Egoismus billigend in Kauf zu nehmen.

Was der Menschheit gut zu Gesicht stehen würde, wäre etwas mehr Empathie und weniger "ich, ich und ich".

Kommentar von DBKai ,

Schädigung des anderen aufgrund des eigenen Egoismus finde ich aber auch nicht wirklich gut...

Positiver Egoismus ist ok... aber negativen Egoismus finde ich schon schlecht...

Arbeiten und dann das ehrlich verdiente Geld ausgeben, wofür man will, finde ich ok....

Aber sich auf Kosten anderer selbst zu bereichern und dann das Geld ausgeben, wofür andere gearbeitet haben, weniger...

Antwort
von tofuschwein, 35

Das ist schwer zu definieren mal ein erfundenes Beispiel:
Eine Person mit viel Geld spendet sagen wir tshirts, diese tshirts werden unter menschenverachtenden Umständen hergestellt . Die meisten Taten sind für eine Seite ein Vorteil und dennoch auf der anderen seite ein Nachteil. Wie eine Münze, es gibt immer zwei Seiten.

Kommentar von DBKai ,

Trotzdem könnte die Person auch gleich gar nichts spenden, sondern die T-Shirts auch verbrennen, bevor sie sie Menschen gibt, die diese brauchen könnten....

Eine Person hat 20 Kirsch-Bäume und hat aber keine Lust auf Kirschen - jetzt könnte sie anderen Leuten anbieten, sich doch selbst Kirschen von seinen Bäumen zu pflücken, weil sich viele Menschen darüber freuen würden und gerne Kirschen essen... Er kann aber auch dafür sorgen, dass die Kirschen alle schlecht werden und sie ja niemand pflücken darf!

Bei der Arbeit gibt es auch extrem schlechte Bedingungen: Sklaverei - wo die Menschen geschlagen werden, wenn sie nicht tun, was man sagt und die nur etwas zu essen und zu trinken bekommen, damit sie am nächsten Tag weiter für einen Arbeit...

Oder es gibt Fairtrade... wo es klare Angaben zur Arbeit gibt... die Leute ihre Arbeit erfüllen und dafür einen Lohn erhalten, von dem sie sich dann etwas kaufen können... wo die Leute auch in der Firma aufsteigen/sich weiterbilden können und wo Kommunikation auf Augenhöhe stattfindet...

Antwort
von Almalexian, 55

Was ich ausschlaggebend bin werden in meinem Fall die Walküren entscheiden wenn es soweit ist. Aber jeder Mensch trägt gute und böse Eigenschaften in sich, je nachdem wie man die Definition anlegt.

Und das was man als Böse bezeichnet kann nicht für immer aus dieser Welt verschwinden. Man kann nur versuchen Leid einzugrenzen.

Kommentar von DBKai ,

Ist ja auch schon was, wenn man sich dafür einsetzt, dass das Böse/Schlechte weniger wird.

Walküren? :D

Wie kann man die Definition denn anlegen?

Kommentar von Almalexian ,

Natürlich ist das was. Gibt aber immer auch die Gegenseite und das hält sich normalerweise einigermaßen die Balance. Ich hab aber die Hoffnung dass auf lange Sicht gesehen sich bestimmte Mindeststandards weitesgehend etablieren.

Walküren wegen meinem Glauben.

Wie man die Definition von Gut und Böse anlegen kann ist gewissermaßen DIE Frage der Ethik. Das war eher so gemeint dass es dazu mitunter verschiedene Ansichten gibt.

Antwort
von Soldier79, 42

In jedem Menschen steckt etwas Böses, nur es kommt nur bei den wenigsten zum Vorschein, da sie Halt in der Zivilisation finden und gesellschaftlich anerkannt sind. Aber es gibt Auslöser, die das Böse im Menschen hervorrufen. Beim einen schneller, beim anderen langsamer.

Kommentar von DBKai ,

Was sind Auslöser, die das Böse fördern/hervor bringen?

Und in welcher Umgebung kann Leben und Gutes gedeihen???

Kommentar von Soldier79 ,

Auslöser sind z.B. der eigene Stolz oder eine gefühlte Bedrohung oder Ereignisse in der Kindheit, die die eigene Anschauung verändern.

Schau Dir doch die Kriege in der Welt an.

Gutes kann nur dort gedeihen, wo es auch zugelassen wird. Aber die eigenen Interessen sind den Menschen mehr wert, als der Frieden aller.

Antwort
von exxonvaldez, 40

Was du nicht willst das man dir tu, das füg' auch keinem and'ren zu!

So einfach ist das!

Antwort
von FR4GWUERD1G, 52

Durch normalen Menschenverstand sollte man wissen was gut und böse ist.

Kommentar von Soldier79 ,

So einfach ist das aber nicht.

Kommentar von DBKai ,

Wie schwer ist es dann? Hast du Beispiele?

Kommentar von DBKai ,

Hast du Beispiele, was du mit deinem Menschenverstand als gut und böse entlarven kannst?

Kommentar von FR4GWUERD1G ,

Wenn man etwas böses getan hat, dann wissen Menschen mit Verstand danach auch dass es ein Fehler war-sie bereuen. Ich habe aber nicht gesagt dass jeder diesen Verstand hat.

Kommentar von FR4GWUERD1G ,

Warum gibt es deiner Meinung nach aber nur Schwarz und Weiß/Gut und Böse? In manchen Situationen wiederum gibt es weder das eine, noch das andere oder nur das eine. Dann muss man den gesunden Mittelweg wählen-und das mit Verstand. Habt ihr jetzt meine Argumentation verstanden?

Antwort
von Herb3472, 40

Hast Du noch mehr soche blödsinnigen Fragen auf Lager?

Kommentar von DBKai ,

Aber sicher - TAUSENDE - ich könnte ewig so weiter machen - schätze ich :D

Kommentar von DBKai ,

Was findest du an meinen Fragen denn so blödsinnig?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten