Frage von datectd, 148

Seid ihr dafür oder dagegen, dass Cannabis legalisiert werden soll?

Und warum seid ihr dafür/dagegen

Antwort
von voayager, 30

Bin für die Freigabe und zwar aus folgenden Gründen:

  • es ist nicht die Aufgabe des Staates auch erwachsene Menschen wie Kinder zu behandeln, das Recht hat er nicht
  • ein Erwachsener muß selbst entscheiden, wie er sein Leben gestaltet, so lange er andere nicht schädigt
  • es gibt zahlreiche Menschen in Derutschland, die ein trostloses Leben haben und/ oder ein recht bedrückendes. diese Menschen haben einen Anspruch darauf ein wenig Sonnenschein auch abzubekommen, niemand lebt auf der Welt, nur um zu leiden oder in Trostlosigkeit zu versinken
  • arme Menschen haben ohnehin kaum Möglichkeiten, wes sich gut gehen zu lassen, daher sind sie zuweilen auch auf Trostpflaster angewiesen.
  • es ist nicht einzusehen, warum Menschen mit Problemen nur die fiesen und miesen Psychopillen dann angedreht bekommen, die zahlreiche Nebenwirkungen haben, gleichfalls nicht heilen und den Schluckenden keine schönen Gefühle bescheren
  • in Cannabis steckt auch ein medizinisches Potential z.B. bei Schemrzzuständen, Schlafstörungen, Stimmungstiefs, Appetitlosigkeit usw.
Antwort
von ninamann1, 74
Es wird langsam Zeit für die Legalisierung

Bremen hat einen Vorstoß gemacht , wollte die kontrollierte Abgabe nach Vorbild von Colorado und Washington , ist aber in Berlin gescheitert.

Als z.B. die Abtreibung  erlaubt  wurde, war die Angst groß , das noch mehr ungeborenes Leben  abgetrieben wird . In Wirklichkeit ist es aber weniger geworden .

Wenn Cannabis legal ist , werde deshalb nicht plötzlich Menschen , die es ohnehin ablehnen , dazu greifen .

Wer kifft, der kifft, ob legal, illegal - total egal 

Es ist bewiesen das es kein Einstiegs Droge ist .Es liege einzig daran das , durch Kontakt zu den Dealer zu harten Drogen gegriffen  wird .

Der illegale Markt kommt zu erliegen , Deutschland hätte höhere Steuereinnahmen. Kinder kämen nicht so leicht daran . Es gäbe keine Gesundheitlichen Schäden durch gesteckter Gras.

Für Kranke wäre es billiger , statt sich für mehrere hundert Euro teures Dronabinol zu kaufen 

Die Polizei könnte wieder die wichtigen Aufgaben  erfüllen und wäre nicht stundenlang damit beschäftigt , etwas aufzunehmen , was hinterher sowieso eingestellt wird 

In Bremen wird  der Eigenbedarf nicht mehr strafrechtlich verfolgt, das ist der Erste Schritt in die richtige Richtung




Kommentar von GegenRauschgift ,

So gewaschen wie unsere Gesellschaft ist würden Antikiffer nach der Legalisierung zum Stoff greifen. 

Antwort
von WastedYout, 34

Ich bin der Meinung das jeder Erwachsene Mann das Recht hat zu tun und zu lassen was er will solange er nicht massiv andere dadurch gefährdet und das unabhängig davon wie gefährlich es für ihn ist. Abgesehen davon würden wir den Gangs und Mafiaclänen ihre größte Einnahmequelle nehmen und wenn wir es ordentlich versteuern würden wäre die Gewinnspanne ungemein hoch. Viele sagen auch das damit der Konsum ansteigen würde was aber in keinem Land wo es legalisiert wurde der Fall war und speziell was Jugendliche angeht ist der Konsum sogar eher zurück gegangen als angestiegen! Viele nehmen es auch als Argument ob man was legalisiert oder kriminalisiert wie gefährlich es ist aber es nehmen trotzdem Leute illegale Drogen also sollte man Steuergelder verschwenden für ein Verbot was sowieso nicht eingehalten wird? Das waren genug gründe hoffentlich für eine Legalisierung.

Antwort
von Cannabius, 2

Hör mal zu das muss legalisiert werden cannabis-öl is das absolut wertvollste medizinische mittel Weltgeschichte... Warum wurde das kriminalisierungsprojekt in der Geschichte begann??  Man wusste wenn man alles behandeln kann damit kann keiner mehr Geld mit dem chemischen abhängigmachendem Dreck machen....  Das ist der einzige Grund was wird wohl der Grund sein warum dagegen Alkohol legal is...  Lass mal überlegen...  Ja man verdient Geld an übermäßigem Konsum und Vergiftungen....  So kommt der Staat zu Geld durch egoistische verblödungs informations vorenthaltungsgesetze etc obwohl Geld auch nur n Massen kontroll mittel ist...  Naja was soll's Hanf wird wenn er legalisiert wird mit Sicherheit wieder absichtlich so genetisch verändert das eben diese medizinische Wirkung krebsheilung eingrenzt oder komplett ausschliesst Fakt ist Hanf is keine Droge nicht schädlich die älteste und beste kulturpflanze der Welt und einfach nur gut für die Menschen in vielerlei Hinsicht denkt mal nach Leute und lasst euch nich von der medialen Massen Meinungsfestsetzung beeinflussen informiert euch selbst und ihr kommt zur Einsicht LG Cannabius

Antwort
von LaQuica, 49

Ich wäre dafür. Wiederrum glaub ich da nicht dran. Dafür ist Deutschland nämlich viel zu Intolerant anderen Menschen gegenüber. Wir würden niemals jemand anderen was erlauben was wir für falsch halten. Genauso wie Deutschland viel zu spießig ist um nur mal ein bisschen vom Gedankengut der 60er abzuweichen.. Deutschland ist zwar ein Technologisch Fortschrittliches Land. Aber Gesellschaftlich kein bisschen vorangekommen... Wie man nur so Intolerant sein.. 

Antwort
von ManuTheMaiar, 86

Sagen wir es mal so, ich bin zwar strikt gegen Drogen aber eben auch Anarchist, das politische System hatte überhaupt nie das Recht freien (erwachsenen) Menschen zu verbieten aus freiem Willen Cannabis zu besitzen und zu sich zu nehmen, denn dadurch das man selbst Cannabis nimmt verursacht man keine Gewalt gegen irgendwen anders insofern ist Cannabis bereits theoretisch legal, nur unterdrückt das System das mit seiner komischen Justiz

Ich würde niemals Cannabis nehmen und auch jedem davon abraten, aber mit Gewalt unterdrücken wie es das System macht und den Menschen das Leben vorschreiben ist auch keine Lösung

Antwort
von Bunkerfreak77, 30

Ja es sprechen 1000 Gründe dafür und nur einige sehr wenige Dagegen. Die Politiker gegen die Legalisierung kommen immer mit den gleichen Argumenten, die sie selbst noch nicht mal erklären können

Kommentar von datectd ,

ja, hab ich letztens bei Kucehentv gesehen..

Kommentar von datectd ,

ups, Kuchentv

Antwort
von Drogen69FTW, 32

Natürlich für. xD #merkelmussweg

Antwort
von aXXLJ, 20
Antwort
von DeviDanke, 45

Legalize all Drugs

Klappt in Portugal auch schon seit 15 Jahren 😇

Antwort
von therealvcrest, 49

Ich habe kifferfreunde und ich hab selbst gekifft, ich bin aber dagegen!
Es würde nur zu mehr konsum führen und zu mehr abgestorbenen gehirnzellen! Ich sehs an meinem besten Freund... Schau dir amsterdam an! Ein dreckiges loch in dem es übelst nach weed stinkt und alle langsam sind

Kommentar von LaQuica ,

Du warst scheinbar noch nie in Amsterdam oder wenn dann ja nur in den Nutten Vierteln. :D aber mal ganz ehrlich, in welcher Großstadt ist es sauber? Das gibs auch hier in Deutschland nicht vorallem nicht wenn man wie du in den Assi Viertel rumläuft :D und Cannabis tötet keine Gehirnzellen. Es betäubt sie. Ein bisschen wissen über das Thema sollte man schon haben :D

Kommentar von datectd ,

Alkohol ist aber wesentlich gefährlicher als Cannabis, also sollte Alk auch verboten werden..

Kommentar von therealvcrest ,

Ja ich bin auch der Meinung alk sollte verboten werden.

Und an die/den andere(n): ich war mit der schule damals in amsterdam und wir bekamen ne Führung, bei welcher ich nüchtern war, also ich kann nur von meiner Seite aus sagen dass es nicht schön ist.
Und zweitens, was gibt dir das Recht zu sagen ich wäre assi?! Ich habe kifferfreunde ja, aber ich selbst bin nicht wie die. Ich geh meinen eigenen weg und liebe meine Freunde trotzdem

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community