Frage von JanaTerck, 112

Seid ihr auch wegen der Unsicheren Lage in Deutschland traumatisiert?

Ich habe wegen der Lage in Deutschland , wegen den dauernden Terror Warnungen , wegen der Massenzuwanderung und der Islamisierung starke Zukunftsängste , Depressionen und kann kaum noch schlafen. Ich habe ein ausgeprägtes Trauma. Vielen Bekannten geht es auch so.
Ich kann mir vorstellen das Millionen Deutsche auch traumatisiert sind.
Was macht ihr dagegen ? Seid ihr schon in Behandlung ?

Antwort
von grossbaer, 90

Also ich habe durch die ganzen Ereignisse kein Trauma erlitten und ich habe auch keine Angst.

Wegen den Terrorwarnungen mache ich mir überhaupt keine Gedanken. Wir haben hier noch lange keine israelischen Verhältnisse, wo zeitweise fast jeden Tag ein Bus in die Luft gesprengt wurde.

Sorgen mache ich mir allerdings wegen der Flüchtlingsflut, weil ich der Meinung bin, das dies alles kein gutes Ende nehmen wird. Es wird viele Enttäuschungen geben, auf allen Seiten.

Ich kann verstehen, das du beunruhigt bist und dir Sorgen machst. Aber ich bezweifle doch sehr stark, das du traumatisiert bist. Ein Trauma ist schon ein sehr starker Einschnitt in die menschliche Psyche und dafür braucht es schon ein entsprechendes Ereignis. Sicher ist die Grenze dafür wann jemand ein Trauma erleidet und wann nicht individuell und bei jedem Menschen anders. Aber das Wort "traumatisiert", wurde in letzter Zeit durch die Flüchtlingskrise in den Medien sehr stark thematisiert. Aber nicht jeder Flüchtling ist wirklich traumatisiert. Wir gehen einfach nur davon aus, das jeder traumatisiert ist, weil sie Dinge erlebt haben, die WIR uns nicht vorstellen können und die wir als sehr schlimm empfinden. Von dem her sollte man mit diesem Begriff sehr vorsichtig umgehen.

Kommentar von JanaTerck ,

Ich würde gerne antworten , aber meine Antwort würde dich nur verunsichern

Kommentar von darkman55 ,

Aber mich nicht also spuck aus deine verkorkste Meinung.

Kommentar von Ruehrstab ,

Neee, geht nicht: Im Moment ist sie in der Rolle "Innenminister" ...

Antwort
von Akka2323, 112

Mir geht es gut, ich habe keine Angst. Anderen helfen nimmt die Angst und macht frei. Ich finde es toll, dass bei so vielen Menschen angesichts der Not der Flüchtlinge ihren guten Seiten herauskommen. Freunde von mir haben ein unbegleitetes Flüchtlingskind aufgenommen, andere helfen in Flüchtlingsunterkünften und ich habe gespendet. Ich finde das toll.

Kommentar von JanaTerck ,

Ich bin Tierschützerin , Menschen interessieren mich wenig

Kommentar von darkman55 ,

Aber dann rum jammern, während andere Menschen gutes tun.

Kommentar von NillyChaos ,

Ich bin auch Tierschützein und dennoch interessieren mich Menschen. Gerade im Tierschutz ist es wichtig und notwendig sich mit Menschen auseinander zu setzen. Wenn du das nicht kannst, bist du nur ein Hindernis.

Antwort
von schokocrossie91, 66

Ein Trauma also, so so. Lies bitte nochmal nach, was das ist.

Antwort
von himako333, 65

Nein, die Welle der Hilfsbereitschaft ist doch ein Grund zur Freude, die Solidarität mit Notleidenden zeigt uns doch das die meisten Bürger humanistische Werte verinnerlicht haben :)) 

Zukunftsangst braucht niemand zu haben, der sehr  gut ausgebildet ist, der einen sicheren Arbeitsplatz hat ,  somit  gut wie überall auf der Welt eine gern gesehene qualifizierte bis hoch - Fachkraft ist!

 die Mehrheit der Bundesbürger gehören keiner Religion an und es werden immer mehr, das ist ein Weltweiter Trend

Sorge machen die Anschläge gegen Personen und auch gegen Gebäuden, in denen Menschen ausländischer Herkunft leben , aber dies hat der Verfassungsschutz, die Polizei erkannt und will dies verstärkt  ahnden.

etwas Sorge besteht , in Bezug ...das demokratische Freiheiten wegen der Terror - Hysterie eingeschränkt bis abgebaut werden könnten..s. u. Vorratsdatenspeicherung usf. :(

Antwort
von Treueste, 61

Ich habe bei diesen provokanten Fragen ein GF-Trauma.

Sonst nichts.

Antwort
von ParisKills616, 109

Du benutzt das Wort Trauma, aber ich fürchte du benutzt es falsch....
Und nein. Mir geht es nicht so. Ich wohn in einer der größten Städte Deutschlands werde trotzdem auf die Weihnachtsmärkte gehen und am HBF meinen Zug nehmen...

Antwort
von NillyChaos, 6

Du bist nicht traumatisiert.

Sorgen mache ich mir nur wegen der "besorgten Bürger" deren Motivation zur Gewalt und der bereichtschaft fremdes Eigentum anzuzünden.

Antwort
von Mokas32, 97

Das ganze Thema ist lächerlich, leb dein leben normal weiter.
Die chance ist schwindend klein dass du als einer unter knapp 8 billionen Menschen in einen Anschlag mit terroristischem Hintergrund umkommst

Kommentar von Akka2323 ,

Autofahren ist gefährlicher.

Kommentar von Mokas32 ,

Es ist sogar wahrscheinlicher an einem Herzinfarkt während dem Koitus zu enden

Kommentar von JanaTerck ,

Erst mal sind das 8 Billiarden .
Und was ist mit der Islamisierung ?

Kommentar von Ruehrstab ,

Geht keiner auf deine Islamisierung ein? Kommt ja fragetechnisch auch ein wenig gequetscht daher. Na sag, wie sollen wir denn nun über dein Hobby reden?

Kommentar von schokocrossie91 ,

Beides falsch, knapp 7,5 Milliarden.

Kommentar von Ruehrstab ,

Ach schoko, Du musst es aber auch genau nehmen.
Natürlich sind mir oben die "8 Billionen" auch aufgefallen, und dann sah ich aber schon: Die Fragestellerin hatte das ja bereits nach oben korrigiert. :::))

Kommentar von Mokas32 ,

ja, sagen wir ca 7,3 milliarden!
Isla-  was?
Medien verdienen ihr Geld mit Themen die dem Menschen Angst machen weil sich diese schnell und gut verkaufen!

Kommentar von JanaTerck ,

Dafür brauche ich keine Medien !!
Ich brauche nur auf die Straße zu gehen .
Das höre ich nicht , das erzählt mir keiner , das lese ich nicht .... Das sehe ich mit meinen AUGEN

Kommentar von darkman55 ,

Was sehen deine verstörten Kinderäuglein denn?? 

Kommentar von JanaTerck ,

Das übrigens schon seit Jahren und jetzt wird dem ganzen noch die Krone aufgesetzt

Kommentar von Ruehrstab ,

Sprich offen und vertrauensvoll mit uns: Wir sind den Umgang mit Traumatisierten gewohnt.

Kommentar von Mokas32 ,

Ich glaube du bist ein bisschen Paranoid was das angeht.
Ich glaube kaum, dass wenn du dein Haus verlässt Terroristen siehst oder hörst.

Antwort
von hoermirzu, 86

Total!

Die Psychiater haben aber auch keine Termine frei.-

Antwort
von darkman55, 79

Nein ich bin nicht traumatisiert. Warum auch?? Wenn du wüsstest was unsicher ist.

Antwort
von lupoklick, 20

Nein, Du bist ziemlich einsam auf weitem Flur !!!!

Antwort
von kokomi, 70

was ist denn das für ein quatsch, weisst du überhaupt was ein trauma ist

Kommentar von JanaTerck ,

Meine Antwort würde dich nur verunsichern

Kommentar von Ruehrstab ,

Vermutlich würde sie ganze Teile der Bevölkerung verunsichern. :)

Antwort
von Hideaway, 68

Dann beantragt doch Asyl in Saudi-Arabien.

Antwort
von oxygenium, 84

Bist du aus einem brennendem Hochhaus mit der Feuerwehr raus getragen worden?

Hattest du einen schweren Unfall und warst stundenlang eingeschlossen im Auto?

Bist du als Bergsteiger angestürzt und musstest Tage aushalten bis zu deiner Rettung?

Das sind für mich Traumatas und du weißt nicht was ein Trauma ist wie mir scheint?

Kommentar von JanaTerck ,

Das Trauma ist die Flüchtlingskriese .
Als Kind bin ich aber mal von einem Hamster gebissen worden

Kommentar von darkman55 ,

Ein Trauma wird durch ein einschneidendes Erlebnis verursacht das die menschliche Psyche nicht verarbeiten kann. Also wohl kaum weil zurzeit einige Menschen von uns Hilfe und Asyl erbitten.

Kommentar von Ruehrstab ,

Aber gib zu, dass die Hamsteraffäre schon einiges erklärt ...

Kommentar von darkman55 ,

Definitiv :D

Kommentar von Salat2015 ,

Und was genau ist eigentlich eine ,,Kriese"?

Kommentar von oxygenium ,

Zeit des Wandels.

Einige kommen damit klar,andere wirft es zu Boden und bleiben liegen.

Kommentar von Ruehrstab ,

Bei Manchen wirkt es aber auch nur auf den ersten Blick so: Die sind nicht mehr so jung und überlegen nach dem Schuhezubinden, was sie noch erledigen können, wo sie schon mal da unten sind.

Kommentar von oxygenium ,

Ischias?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community