Frage von feenblume, 37

Seid ihr auch mal lieber bei euer Oma als zuhause?

Ist das so,ich sag mal normal? Von meinen Freunden ist so gut wie keiner regelmäßig bei seiner Oma. Ich bin dort einfach ziemlich gerne. Nicht weil ich verwöhnt werde oder alles darf, was ja bei kleineren Kindern öfters so ist. Mir macht es da alles so Spaß irgendwie weil ich da so Sachen mache die ich zuhause nicht kann/mache. Meine Oma und ich backen/kochen zusammen,spielen Spiele, fahren zusammen in die Stadt,einkaufen all sowas halt. Sowas mache ich sehr sehr selten mit meiner Mutter. Bin übrigens 16. Mit meinem Opa lerne ich für Erdkundetests weil ihm das Thema auch interessiert. Ich helfe den beiden halt auch ,ich räume mit auf nach dem backen zum Beispiel. Einkäufe auspacken. Allgemein aufräumen. Mir bringt es da einfach mehr Spaß als zuhause. Kennt ihr das vielleicht auch? Liebe Grüße :)

Antwort
von SiViHa72, 13

Du hast halt einfach tolle Grosseltern.

So siehts aus.

Ich war n Deinem Alter auch gerne bei meinen.  sowohl bei der in der Stadt als auch denen mit Hof. 

Backen. Reden, spazierengehen, die Ponies, andere Viecherl,  viel Geschichte erfahren (meine eine Oma war im Denkmalschutz),. 

Antwort
von MonaLisa557, 15

Keine panick. Ich finde es duchaus normal das du gerne bei deinen großeltern bist. Ichbin 18 und bin immer noch gerne bei ihnen (naja ich wohne auch bei ihnen). Aber sowas ist nicht verwerflich. Wenn du sie gerne regelmäßig besuchst dann mach das auch. Egal was dir da andere sagen oder versuchen einzureden. Nur weil es nicht jeder macht heißt es nicht das es was schlechts oder so ist. Ganz im gegenteil. Du kochst da, du backst da, du lernst da für die Schule.

Siehe es mal so. Manchmal lernst du da sogar besser als bei deinen Eltern, da es eine ältere Generation ist und noch sehr viel selber macht. Sie  sind nicht so auf die Modernere Welt angewiesen als bei deinen Eltern.

Antwort
von Ichthys1009, 3

Das kommt total auf die Großeltern an. Ich habe auch lange gedacht, dass ALLE Großeltern so und so (eben typisch wie Großeltern) sind. Aber das stimmt nicht, weil die ja genau wie jeder andere auch Einzelpersonen sind.

Manche Großeltern können gut mit ihren Enkeln umgehen. Man kann gut mit ihnen reden, was mit ihnen gemeinsam machen, was von ihnen lernen oder ihnen was Eigenes zeigen und sie sind interessiert daran.

Andere Großeltern sind eher verbittert und genervt, oder sie nehmen einen nicht ernst oder sie reden immer nur von früher oder wollen an einem herum-erziehen...

Viele Großeltern sind auch schon krank, körperlich gebrechlich und geistig nicht mehr so beweglich bis sogar dement. Da ist es schon schwieriger, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen und es ist schnell langweilig.

Du hast Glück, dass deine Großeltern bei dir in der Nähe wohnen und du dich bei ihnen wohlfühlst und auch ihnen helfen magst.

Antwort
von derhandkuss, 13

Meine Oma ist zwar schon vor rund 25 Jahren verstorben. Ich bin damals aber immer recht gerne zu ihr gegangen. Ich habe ihr Zeitungen vorbei gebracht, mit ihr zum Friedhof gefahren (und einkaufen) etc. Es war halt eine Abwechselung für mich.

Antwort
von Wonnepoppen, 16

Das ist doch total in Ordnung!

Oma u. Opa freuen sich darüber, daß du gerne bei ihnen bist, in dem Alter haben viele  schon andere Interessen!

Antwort
von authumbla, 13

Super, ganz toll. Ging mir früher genauso und ich habe es nie bereut.

Antwort
von sabbelist, 7

Ja, ich kenne das auch, genauso, wie Du es beschreibst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community