Frage von Marina1211, 92

Seid Ihr auch in Sorge, dass Trump der neue amerikanische Präsident werden könnte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Altgardist, 25

Nicht wirklich.

Es wäre durchaus ein Armutszeugnis, wenn er die Präsidentschaftswahl gewinnen würde, allerdings funktioniert so die Demokratie. Sollte er mehr Stimmen haben, egal mit welchen Versprechungen er sich die eben holt, dann steht ihm der Posten zu.

Letzten Endes kann Trump ohnehin nicht machen, was er will. Alle Präsidenten sind immernoch Parteien und Mehrheitsbeschlüssen untergeordnet. Sie können durchaus kleine Richtungen vorgeben, aber keine Drehungen vollziehen. ;)

Egal wer da gewinnt, die Kontrolle haben andere Führungsspitzen und Lobbymitglieder. Niemand wird z.B. Entschlüsse zulassen, die die Wirtschaft ernsthaft gefährden könnten o.ä. .

Antwort
von Laralunasammy, 48

Ich denke, es kann schon passieren dass dieser mann an die macht kommt. Aber ich fürchte es nicht, denn ändern kann ich nichts und mitbestimmen auch nicht. Ich kann einzig und allein hoffen, dass er in diesem fall auf seine berater hört, der kongress vernünftig bleibt und die amerikaner nächstes mal eine bessere wahl treffen.
Ohne zweifel wird donald trump sämtliche beziehungen in der außenpolitik zerstören, die bürger mit weiteren fehltritten ärgern und im prinzip so weitermachen wie vorher.
Aber falls du angst im bezug auf eine atomkatastrophe hast, kann ich dir sagen, dass er nicht allein entscheiden kann auf den roten knopf zu drücken. :)

Antwort
von micha43567, 33

Nein Sorge habe ich keine, wir erleben weltweit einen Aufschwung der populistischen Gruppen. Die 7-Sterne des Komikers Grillo stellen mittlerweile bedeutende Bürgermeisterposten in Italien und sind im Parlament. 

In Griechenland hat Syriza übernommen, Spanien sind neue Gruppen ebenfalls im Aufschwund und in Deutschland die AFD. 

Wir erleben einfach einen Generationswechsel von den Baby-Boomer (1960-70) zu den Millenials (1980-90) und die finden das Alte eben schlecht.

Und Clinton ist eben die alte, peinliche Oma, die jetzt einen Facebook Account hat und die Enkel nervt.

Kommentar von Marina1211 ,

Ich habe schon Sorge, da er m.E. ziemlich radikal werden kann und evtl. große Kriege anzetteln könnte. Er wirkt auch ziemlich beratungsresistent.

Kommentar von micha43567 ,

Naja, seine America First Politik sagt eigentlich, dass er sich aus Europa und den Nahen Osten weitgehend zurück ziehen will. Er würde sich wohl alle gegenseitig umbringen lassen.

Das ist vielleicht radikal, hat mit Anzetteln aber nichts zu tun. Außerdem hat er Ausdrucksweise, Frisur und Inhalte im Verlauf des Wahlkampfes ziemlich verändert.

Er scheint also ein hochbezalhtes Berater-Team zu haben.

Antwort
von Pamena, 3

Wusstet ihr, dass Trumps Vorfahren ursprünglich aus einem Dorf aus Deutschland kommen? Er hieß eigentlich Trumpf

Kommentar von Marina1211 ,

Ja und das ist eigentlich sehr peinlich und spricht nicht für die Deutschen... ;)

Antwort
von MoodyMare, 24

Nein. Warum auch? Besser als Hitlary.

Allerdings bedenke dass nicht der president die Gesetze macht und diese ohne votes im ende auch nicht sich durchsetzen. Der einzige der bisher den Senat ge-voted hat ist Obama. 

Antwort
von archibaldesel, 23

Nein, ich bin zuversichtlich, dass er es nicht wird.

Antwort
von Pamena, 43

Also ich bin schon recht besorgt, denn das kann auch Auswirkungen auf uns haben. Und außerdem tut mir Amerika schon leid, ich hoffe mein bestes, dass Trump nicht gewinnt, sondern Clinton!

Kommentar von Marina1211 ,

Ja, das hoffe ich auch. Denn sie wirkt zumindest seelisch gesund!

Kommentar von Pamena ,

Ja, da hast du allerdings recht!!!

Kommentar von LaQuica ,

Ist Natürlich wünschenswert Jemanden als Präsident zu haben der früher schon maßgeblich an dem Krieg gegen Irak und Lybien beteiligt war. Beides was völkerrechtswidrig aber gegen "Böse" Staaten wie sie von den USA genannt werden ist das ja okay oder was ..?😂 

Antwort
von SooSzwaaz, 32

Glaub mir, dass Trumpeltier ist Krebs und Hitlery Pest, lieber ein riesiges Ar*chloch als eine verlogene Hexe.

Antwort
von LaQuica, 35

Man sollte sich generell darum sorgen machen das einer von diesen beiden Präsident werden wird. 

Antwort
von voayager, 14

Wir haben Bush junior erlebt, was kann uns denn da noch groß beeindrucken!

Antwort
von Velodogs, 9

Sorge wegen Trump....? Warum....?

Wer hat denn in den letzten Jahren mit militärischen Aktionen den nahen Osten massiv destabilisiert....?

Das war doch wohl eindeutig das Dream-Team Obama / Clinton.


Und wer wird aktuell im Wahlkampf massiv vom kompletten militärisch-industriellen Komplex der USA, sowie von großen Teilen des US-Öl / Geldadels unterstützt....?

Richtig...: Clinton

Clinton hat schon angekündigt, daß unter ihrer Präsidentschaft alles weiter laufen wird wie bisher....: also weiterhin gefährlicher Konfrontationskurs mit Rußland und weiterhin militärische Eskapaden überal dort, wo die üblichen verdächtigen der  US-Wirtschaft Vorteile abgreifen können.

Trump hingegen hat sich schon vor längerer Zeit dahingehend geäußert, daß er nichts von militärischen Aktionen im nahen Osten hält und das er auf ein besseres Verhältnis zu Rußland hinarbeiten würde.

Kommentar von Marina1211 ,

Das stimmt, doch bin ich trotzdem der Meinung, dass Clinton berechenbarer als Trump ist und ihre "seelische Verfassung" irgendwie stabiler...! Außerdem denke ich, dass Clinton offener ist für Kritik. Trump wirkt eher beratungsresistent und dementsprechend "gefährlicher" !

Antwort
von berieger, 27

Sorge ist ja etwas was einen bewirkt an etwas Schlimmes zu glauben bevor es passiert ist. Wenn Trump nicht "President" wird ist die Sorge dann weg? Was ist aber wenn Clinton "Mrs. President" wird? Dann keine Sorge? Friede, Freude, Eierkuchen? Tja, Leute macht es so wie die Personalfritzen die einen neuen Manager suchen: Der Neue könnte besser aber auch noch schlechter wie der Alte sein. Und so ist alles nur Kristallkugel. Man sieht das was aber es nicht klar erkenntlich.  Weil der Mensch es noch nicht gelernt hat in die Zukunft zu sehen. Das beste was wir können ist die nächsten 12 Stunden vorauszusehen und das ist schon nicht 100% ig sicher.

Kommentar von barfussjim ,

Die Positionen beider Kandidaten sind doch bekannt, dafür braucht man keine Kristallkugel.

Kommentar von berieger ,

Ich bin aber nicht so gutgläubig dass ich an "Positionen" glaube. Die gehen auch in D flöten wenn man sie mal gewählt hat.

Antwort
von minaray1403, 44

Nein. Er wird seinen Sexismus gegen Frauen so oder so nicht durchbekommen. Und Hillary ist auch nicht viel besser, aber vielleicht intelligenter.

Antwort
von lieblingsmam, 39

Nein. Der ist doch nur peinlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten