Frage von Stella8585, 127

Seht ihr das auch so wie ich oder liege ich falsch?

Ich bin seit vielen jahren mit meinem freund zusammen und es gibt nur eine eigenschaft an ihm, mit der ich nicht klarkomme: sich aus situationen mit taktik, strategie oder wortklauberei rauszuwinden.

Aktuell ist folgendes passiert: er hat sich zweimal mit seiner ex getroffen. Sie kannten sich schon lange vorher und es ist ne art bekanntschaft geblieben. So weit so gut, aber:

Er hat es mir nicht erzählt. Wenn wir uns nicht sehen erzählen wir uns immer was wir so gemacht haben, und er erzählt dann sogar sachen, die man echt weglassen könnte, z.b. Pc- spiele, fernsehen, shoppen oder sowas, aber das erzählte er nicht.

Als ich zu ihm sagte, dass er mich ja dann angelogen hat, meinte er, dass er nicht gelogen hat, er hats nur nicht erzählt. Das ist für ihn keine lüge.

Ich meinte, dass er mir doch dann aber statt des treffens mit ihr irgendwas anderes erzählt haben muss was er stattdessen gemacht hat. Da meinte er auch nein, er hat nix anderes erzählt.

Für mich ist das eine lüge! Ja muss ich nun täglich eine liste an worst cases abfragen nur um sicher sein zu können dass er nichts davon getan hat??? Ist mir dann auch zu doof ich will sowas nicht machen müssen.

Sehe ich das so falsch??? Für mich ist das eine lüge gewesen und das kratzt mein vertrauen an und macht mich traurig.

Kenn ihr frauen das auch? Sind noch andere menschen so?? Das ist das einzige was ich an ihm nicht mag, diese doofe taktik, dieses strategische rauswinden.

Er meinte, er erzählt mir ja z.b. Auch nicht wenn er duschen war, das wäre ja dsnn auch geligen nur weil er es nicht erzählt. Und unehrlich ist es dementsprechend auch nicht.

Bitte um eure sicht. Er ist echt gut darin sich rauszuwinden und ich befürchte er ist ein wirklich sehr guter flunkerer:((

Das grent ja schon an psychologischer taktik.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Korinna, 40

hi, ich lass jetzt mal den Vorfall mit der "Echse" ganz bewusst weg. Frag dich mal, siehst du das an ihm als eine markante Eigenschaft, die dich sehr stört - also generell? Ich denke schon, dass einem dies und jenes in einer Partnerschaft stören kann, aber es gibt auch Eigenschaften, die einen so ärgern, dass man am liebsten davonlaufen möchte. Frag dich auch, ist es die Angelegenheit mit der Ex, die dich so zornig gemacht hat und du aber sonst mit seiner Art gut zurechtkommst? Ich würde dir raten, dass du mit ihm mal auf der "Metaebene" sprichst, also nicht über das Treffen mit der Ex, sondern darüber, wie es dich verletzt, wenn er dir für dich so wichtige Angelegenheiten einfach verschweigt. LG und alles Gute, Korinna

Kommentar von Stella8585 ,

Ich finde alles an ihm als mensch und mann toll, wir sind schon viele jahre zusammen, nur dieses taktische, diese wortklauberei um sich aus situationen verbal rauszufinden, schlupflöcher in meiner formulierung zu finden und die dann auszubauen, obwohl er weiß was ich meine stört mich.  Es ist schwer zu erklären. Weißt du vielleicht  was ich meine?

Ich kann nicht sagen, ob das an sich so markant ist oder ob es mir so stark auffällt, weil es das einzige ist, was ich an ihm nicht so mag.


Kommentar von Stella8585 ,

Das mit dem verschweigen von  wichtigen dingen hab ich schon mal angesprochen. Er sagte dass er mir nichts wichtiges verschweigt. Darauf erwiderte ich, dass er aber dann der einzige wäre der entscheidet was wichtig/erzählenswert ist und solche dinge aber für mich wichtig sind. Und dann begreift er einfach nicht warum xy wichtig für mich ist und diskutiert darüber.

Kommentar von Korinna ,

vielleicht solltet ihr nicht über das Thema "Lügen" sprechen, sondern über "Offenheit" . Wenn keine Offenheit in einer Beziehung besteht, kann das zu starkem Misstrauen führen. Auch wenn es keine Lüge ist, ist es ein Verheimlichen. Das mit dem Duschen ist wohl ein sehr kindliches Argument. Dich interessiert zb sicher nicht, ob und wie oft er seine Schuhe mit welcher Schuhcreme putzt. Aber, was da mit der Echse ist, schon. Es muss ja gar nichts Schlimmes dahinter sein, aber Offenheit wäre gut. 

Kommentar von Stella8585 ,

Ja darum geht es mir ja auch, um offenheit. Ich habe kein problem mit einem treffen der ex, ich vertraue ihm. Sie haben sich im guten und einvernehmlich getrennt. Nur diese art, die auch in anderen situationen zum vorschein kommt...und in meinen augen macht man solche sachen erst durch das verheimlichen wichtig. In seinen augen ist genau das gegenteil der fall. Unwichtig, also nicht erwähnenswert. Und es ist wirklich schwer ihm klarzumachen, dass xy aber für mich wichtig ist, weil er das nicht nachvollziehen kann. Auf der anderen seite erzählt er mir aber (ungefragt) zig dinge, die man wirklich weglassen könnte, dein beispiel mit der schuhcreme ist da schon passend, aber sowas wird dann einfach weggelassen, weil unwichtig? Wir setzen in dem punkt wohl sehr unterschiedliche prioritäten. Du gibst sehr guten rat und ich glaube du verstehst mich hier mit am besten. 

Ich habe ihm keine eifersuchtsszene gemacht wie es hier einige behaupteten, ehrlich nicht. Darum ging es mir primär doch gar nicht. 

Aber natürlich kann einem in so einer situation schon der gedanke kommen warum hier keine offenheit herrscht, aber mit vermeintlich unwichtigen dingen schon

Kommentar von Korinna ,

genau, es geht dabei nicht um Eifersucht, sondern um Vertrauen. Das sollte er kapieren. Vielleicht will er das mit dem Erzählen von Banalitäten ausgleichen. Magst du nochmals eindringlich mit ihm über diese Thematik reden? Falls das wieder nichts fruchtet, ihr so unterschiedlich über Offenheit denkt, dann wäre wohl eine Paartherapie die letzte Lösung...

Kommentar von Stella8585 ,

Vielleicht will er das mit dem Erzählen von Banalitäten ausgleichen.

Genau so ist es, den Eindruck habe ich auch.

Ich werde nochmal ein ruhiges Gespräch mit ihm suchen.

Ich danke Dir vielmals!

Antwort
von hazelnut19, 51

wenn man es jetzt wörtlich nimmt hat er dich nicht angelogen ...hat er wohl recht
aaaaaber du bist seine Freundin und hast wie ich finde ein recht darauf es zu wissen wenn er sich mit seiner ex trifft.
er hat es dir mit Absicht verschwiegen und das ist ein Vertrauensbruch.
außerdem wird er ja einen Grund gesehen haben es dir nicht zu erzählen. ..stellt sich die frage warum?
was hat er mit ihr denn gemacht ?
wie würde er es finden wenn du dich mit deinem ex triffst und es ihm nicht erzählst ?
für mich hätte es nichts mit "angelogen" zu tun sondern eher das er dein Vertrauen missbraucht hat und anscheinend einen Grund hat es dir nicht zu erzählen. ..

Kommentar von Etter ,

"aaaaaber du bist seine Freundin und hast wie ich finde ein recht darauf es zu wissen wenn er sich mit seiner ex trifft. "

Darf man sehen, wie man will, ein wirkliches Anrecht hat sie nicht (meine Meinung).

"außerdem wird er ja einen Grund gesehen haben es dir nicht zu erzählen"

Ein offensichtliches Beispiel wäre, dass er kein Bock auf ein Eifersuchtsdrama hatte (wie es jetzt z.B. ist).

Antwort
von mrsliars, 13

Also für mich geht das gar nicht. Ex ist Ex .. Anders herum würde das auch nicht gehen für ihn. Ist nur die Frage warum erzählt er dir das nicht? Rastest du aus ? Evtl kurz darüber nachdenken.
sei Konsequenz, zeig ihm wo deine Grenzen sind kommt er damit klar und ändert was - super. Wenn nicht - der richtige kommt noch :) auch wenn es leichter gesagt als getan ist

Antwort
von Sinea99, 21

Hallo, also für mich ist das auch keine Lüge. Es ist ja nicht gelogen, wenn man etwas verschweigt. Wenn er dir etwas anderes erzählt hätte, über die Zeit in der er mit seiner Ex zusammen war, das wäre eine Lüge gewesen. Ich persönlich erzähle nie etwas , wobei ich weiß, dass mein Partner es nicht hören will, oder er damit nicht einverstanden gewesen wäre.

Ich nehme an, du hättest das mit seiner Ex auch nicht gerne gehört, deshalb hat er es wohl auch nicht erzählt.

Ich finde es nicht gut für eine Beziehung und würde es auch nicht wollen, wenn wir uns den Tagesablauf gegenseitig bis ins kleinste Detail erzählen müssten.. Denn auch zu einer guten Partnerschaft / Ehe sollte jeder seinen Freiraum haben und dazu gehört auch eine Privatsphäre.

Antwort
von viomio82, 48

Ne Lüge wäre es wenn er es abgestritten hätte und nen Vorwand benutzen würde. Die Frage ist halt warum er es nicht erzählt hat-Angst das Du Dich aufregst oder war es für ihn echt nur ein lockeres, freundschaftliches Treffen?!

Ex Partner sind meist rotes Tuch, für mich jedenfalls. Grüssen ist i. O. aber warum treffen wenn man nicht gerade gemeinsame Kinder hat??

Wie hast Du das eigentlich rausgekommen das die beiden sich getroffen haben?

Kommentar von Stella8585 ,

Ein gemeinsamer freund sah die beiden in einem cafe. Mich stört das treffen nicht, ich vertraue ihm, da läuft nichts. Mich stört die unehrlichkeit mit dem argument das es nicht wichtig war, aber auf der anderen seite erzählt er mir jede kleinigkeit, die man echt weglassen könnte

Kommentar von Etter ,

"aber warum treffen wenn man nicht gerade gemeinsame Kinder hat??"

Ich kann da nur aus meinem Bekanntenkreis sprechen, aber einige bleiben halt einfach befreundet, wenn sie nicht im Bösen auseinander gehen. Warum auch nicht, wenn man sich sonst gut verstanden hat, aber es eben nicht auf Beziehungsebene funzt?

Antwort
von zotel1956, 37

Na ja.. Psychologische taktik ist es nicht gerade wenn er meint es sei nicht gelogen wenn er es nicht erzählt^^ 

Fakt ist aber mit solchen dingen lenkt er vom thema ab und darum geht es! Immer zurück auf das thema zu kommen. Rede mit ihm. Sag ihm das dich das stört und es ihm auch nicht gefallen würde wenn du dich mit deinem Exfreund treffen würdest. Im endeffekt regt dich ja nur auf das er es dir verheimlicht hat und nicht das er es getan hat. Appellier auf mehr Ehrlichkeit.

Das was er getan hat kann man nicht als Lügen bezeichnen. Schließlich hat er es nicht verneint. Aber vllt. als kleinen vertrauens bruch

Kommentar von Stella8585 ,

Ja genau so macht er es in solchen situationen immer. Er hält an meiner formulierung fest und bleibt dabei und baut das dann aus, obwohl er sicherlich genau weiß was ich damit genau meine:( hmm

Kommentar von zotel1956 ,

Ich kenne die genaue situation nicht. Wie ihr im moment zueinander steht etc. Aber sobald er anfängt das thema zu wechseln dann stellst du dein Fokus auf die Frage und nervst ihn so lange bis du deine antwort hast. Meine freundin kann das gut^^.

Bsp. 
"Wann warst du gestern eig. zuhause?"
"Nachdem ich ausgetrunken hab"
"Wann war das genau?" 
"kurz bevor ich das taxi rief, Der taxi fahrer hat ne Katze die genau wie deine heißt!"
(Und dann kommt halt die ablenkung, bla bla.)

Du verstehst mich schon

Kommentar von Stella8585 ,

Ich weiß was du meinst, aber er macht das irgendwie total ausgeklügelt haha.

In deinem beispiel wäre mein freund dann zur zeit xy zu hause gewesen, klare antwort, aber es kann sein (nur als beispiel jetzt) dass er danach nochmal raus ist und DAS wird dann nicht gesagt. So ist es noch nicht passiert. Ich sag das nur um zu zeigen dass er dann echt jedes schlupfloch in meiner formulierung sucht und es nutzt, wenn er aus welchem grund auch immer das gerade möchte.

Kommentar von zotel1956 ,

Ich häts mit gleicher münze heimgezahlt. 
Nix erzählen bisschen was unternehmen etc. 
Und wenn er dich fragt dann nur mit kurzen worten antworten.

z.B. hat er dich in der stadt mit nem kerl gesehen.
"Wo warst du heute?"
"In der Stadt"
"Mit wem?"
"Mit so jemandem"
"und ist der männlich oder weiblich?"
"Ist doch völlig egal mit wem ich spazieren gehe :o"

Irgenwie sowas

Kommentar von Stella8585 ,

Haha die konversation könnte echt von ihm sein. Ehrlich! Ok ich versuchs mal. Reden bringt ja irgendwie nix.

Antwort
von Miumi, 46

Wenn er dir nicht erzählt, dass er sich mit siner ex getroffen hat, ist es ein vollidiot.
Ich finde man kann es als vertrauensbruch sehen. Würde sowas nicht mit machen. Hast was besseres verdient

Antwort
von benadar, 5

Bist Du die NSA oder was? Warum willst Du alles wissen, was er tut? Entweder Du vertraust ihm, dann ist ja alles gut. Lass ihn tun, was er will. Oder Du vertraust ihm nicht, aus welchen Gründen auch immer. Was willst Du dann mit dem Typ?

Wenn ich so eine Nervensäge als Freundin hätte, sie sich einbildet alles zu kontrollieren und zu wissen, dann würde ich eine Zeit lang genau so leben. Auf lange Sicht aber wäre es sinnlos und ich würde mich trennen. Ich lebe nicht in einem Kindergarten!

Kommentar von Stella8585 ,

Du hast die Frage nicht verstanden, stattdessen machst Du Unterstellungen und versuchst mich mit Beleididgungen runterzumachen, null hilfreich.

Ich will nicht alles wissen, im Gegenteil. Ich habe nun an mehreren Stellen, auch in meiner Frage klar zum Ausdruck gebracht, dass er mir von selbst zig Dinge erzählt, die ich sogar unwichtig finde bzw. die man echt weglassen könnte, ER geht so mit Banalitäten ins Detail, ich frage das nicht, aber ich höre natürlich zu, alles andere wäre unhöflich und respektlos.

Es geht darum, dass Dinge, die ich durchaus erwähneneswert finde, aber im Gegenzug dann völlig weggelassen werden.

Wenn Du eine Freundin hättest, die Dir z.B. (!) ausführlich erzählt, was sie zu Mittag hatte, aber darüber schweigt, dass sie ihren Ex getroffen hat, fändest Du das sicherlich auch seltsam.

Danke für keine Hilfe und Beleidigungen. Du bist ein toller Ratgeber u nd Helfer-.-

Kommentar von benadar ,

Gut, mit einigem hast Du recht, ich hätte mir mehr Mühe beim Antworten geben können. Bitte entschuldige das... ich werde aber weiterhin frech sein und Leute piksen!

Aber an meiner Sichtweise ändert das wenig. Was eine Person mir erzählt, nehme ich an, was sie nicht erzählt, ist mir gleich. Meinst Du, ich wüsste nicht was Eifersucht ist? Aber wenn ich mich entschieden habe, jemandem zu vertrauen, stelle ich das nicht mehr in Frage. Es ist auch eine Frage des Respekts vor der anderen Person, ob ich akzeptiere dass diese Person ihre Gründe hat etwas nicht zu erzählen.

Einer der Gründe, etwas zu verschweigen kann auch übertriebene Neugier das anderen sein. Oder seine Reaktion darauf.

Ich glaube, was ich schwer vermitteln kann, ist meine persönliche Grundhaltung, immer erstmal bei mir selbst hinzusehen, was ich bei mir ändern kann. Das gelingt mir bei weitem nicht immer, ich arbeite dran. Warum sollte ich jemand anderen zu Veränderungen drängen? Viel zu mühsam und funktioniert eh nicht, nicht auf lange Sicht. Wer etwas an sich selbst verändern will, macht das aus eigenem Antrieb.

Antwort
von Etter, 8

"Als ich zu ihm sagte, dass er mich ja dann angelogen hat, meinte er,
dass er nicht gelogen hat, er hats nur nicht erzählt. Das ist für ihn
keine lüge."

Es ist auch keine Lüge. Eine Lüge ist, wenn du etwas falsches erzählst. Das Verheimlichen/Zurückhalten von Informationen ist etwas anderes.

"Das ist das einzige was ich an ihm nicht mag, diese doofe taktik, dieses strategische rauswinden. "

Für mich ist das Beispiel einfach eine direkte Art etwas zu sagen.

"Das grent ja schon an psychologischer taktik."

Ich nenne das einfach Definition.

Ebenso ist ein Wal ja auch kein Fisch, sondern ein Säugetier, egal wie sehr ich es glaube.

Zu deinem Problem: Hast du ihn mal gefragt, WARUM er sich mit seiner Ex getroffen hat? Und vll. solltest du mal überdenken, warum du ihm so sehr misstraust.

Antwort
von Ruffy5286, 34

Dann rede wie ein normaler Mensch mit ihm und sag ihm, dass du das nicht so toll findest und du dich schon ein wenig drüber geärgert hast. Wäre jetzt so eine spontane Idee. Wenn man immer alles so hin nimmt, wie soll dann der Partner wissen, dass es stört?

Kommentar von Stella8585 ,

Ich nehme es ja nicht hin und habe auch vernünftig mit ihm geredet. Hab doch geschrieben was er sagte. 

Kommentar von Ruffy5286 ,

Soweit ich das sehen kann hast du ihm aber nicht wirklich darauf angespielt, was dich so stört.

Kommentar von Stella8585 ,

Doch habe ich aber gemacht. 

Kommentar von Ruffy5286 ,

Wie du meinst...Ich glaube zwar nicht, dass du ihm so wirklich klar gemacht hast, dass dir Offenheit wichtig ist in einer Beziehung, aber nun gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community