Frage von lisamriechen68, 205

Sehr Wichtig ,WIE hat sich die Durchschnittstemperatur verändert?

Wie ist die Entwicklung der Durchschnittstemperatur von 1850 bis heute in Deutschland.
Es gab ja bestimmte Phasen wie z.b Das Einsetzen der Industraliesierung usw.

Kennt sich da jemand mit Klimawandel aus und kann mir die Entwicklung in Deutschland erklären und ambesten mit Diagrammen und Beschreibungen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FelixLingelbach, 68

Den Beginn der Industrialisierung auf 1850 zu setzen, ist richtig. Wer zu dieser Zeit gelebt hat und interessiert daran war, was in der Welt passiert, der wusste, dass ein ganz enormer Umbruch bevorstand. 

Auch richtig ist, dass es seit dieser Zeit wärmer wurde. Seit dieser Zeit ziehen sich die Gletscher in den Alpen zurück, das ist gerade dort sehr gut erforscht.

Nun gibt es aber ein Problem mit dem Zusammenhang. Ich habe gegoogelt, was es denn 1850 so alles an möglichen CO2-Schleudern gegeben hat: Auto noch nicht, natürlich auch keine Flugzeuge. Eisenbahn gab es, aber das Schienennetz hatte erst ungefähr die Größe der Osnabrücker Straßenbahn. Dampfschiffe gab es eins, allen anderen sind noch gesegelt. Es war damals schon klar, dass der Eisenbahn und der Dampfschifffahrt die Zukunft gehören würde, nur waren diese Sachen erst einmal nur in den Köpfen der Leute.    

Wenn also der Beginn der Industrialisierung bereits Einfluss auf das Klima gehabt hätte, dann müsste sich die Erde nach der zigtausendfachen Steigerung des CO2-Ausstosses im folgenden Jahrhundert längst in einen Bratapfel verwandelt haben.  

Also ist man schnell davon abgekommen, 1850 als Beginn eines menschlichen Einflusses zu sehen. Erst war man bei 1900, dann wollte man nach Ende des zweiten Weltkriegs, als die Industrie noch mal weltweit vervielfacht hatte, einen menschlichen Einfluss unterstellen, was soweit auch sinnvoll ist, wenn man sich die enorme Steigerung des Öl- und Kohleverbrauchs in dieser Zeit mal anguckt. .

Gibt es nur ein Problem: In den 70ern würde es kühler, die Leute hatten sogar Angst vor einer neuen Eiszeit. Also diskutieren die Wissenschaftler, ob man den Menschen als Ursache nicht erst bei 1980 ansetzen sollte. Das würde schön passen, denn von da an stiegen die Temperaturen 20 Jahre lang.

Nun, heute bestreitet niemand mehr, dass es außer dem Menschen auch andere Gründe geben muss, dass das Klima sich ändert. Die Gletscher sind ja nun mal wirklich schon ab 1850 abgeschmolzen. Man weiß auch sicher, dass sie immer mal wieder gewachsen und abgeschmolzen sind die letzen 1000 Jahre. Welche Gründe dafür verantwortlich sind, weiß ich leider nicht. Niemand weiß das leider so genau. Es wurden aber in letzter Zeit sehr viele Daten gesammelt, so dass ich hoffe, dass man bald dahinter kommt. 

Was machen diese anderen Ursachen, was immer sie sind, eigentlich im Moment gerade? Haben die Ferien? Und wieso hat sich die Erwärmung die letzten 15 Jahre verlangsamt? Die Chinesen schließen doch jede Woche ein neues Kohlekraftwerk an.


Kommentar von FelixLingelbach ,

Hier ein brauchbares Wiki für dich:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitreihe_der_Lufttemperatur_in_Deutschland

Ich suche aber noch nach einer Temperaturreihe direkt von einem bestimmten Ort irgendwo in Mitteleuropa. Im Wiki hat man ja wieder Durchschnittswerte ausgerechnet.

Kommentar von FelixLingelbach ,

So, hier habe ich etwas:

http://www.science-skeptical.de/blog/temperaturmessungen-mit-langen-zeitreihen/0...

Hmm, komisch, die Kurven sehen wieder ganz anders aus als die ausgerechneten.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Ähnliche Kurven siehst du auch in ALEMANs Link unten auf dieser Seite, auch wenn die angegriffen wurde. Die sind echt.. 

Kommentar von realfacepalm ,

Ein paar handverlesene Stationen zeigen einen etwas anderen Verlauf als der Mittelwert aller Stationen ... welch Wunder!

Statistiktricks:

Nimm dir also dann einen einzelnen Datensatz aus der Statistik, der der Hauptaussage widerspricht. Es gibt immer welche, es ist schließlich das Wesen der Statistik, Aussagen über Häufigkeiten und deren Verhältnis zueinander zu machen. Daher gibt es immer Datensätze aller Richtungen, nimm Dir einfach einen, der dir in den Kram paßt und halte ihn gegen die Hauptaussage der Gesamtstatistik. ... Verwirf damit dann die Statistik als ganzes.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Erstens findest du hier nicht nur einen sondern mehrere Originaldatensätze und zweitens hat niemand einen speziellen gesucht sondern einfach nur überhaupt originale Datensätze. Gegoogelt habe ich mit Temperatur 1850 2015 Berlin, ohne zu wissen, was raus kommt.

Zweitens passt hier deine Antwort nicht. Du hättest selber einen original Datensatz dagegen posten sollen, der die berechneten oder sonstwie geschätzen Kurven bestätigt. Hast du einen?

Es ist immer das Gleiche: Googelt man nach genauen, unverfälschten Daten, landet man automatisch auf den sogenannten bösen Skeptikerseiten. Ich hätte diese Temperaturreihe lieber auf anderen Seiten gefunden.

Kommentar von realfacepalm ,

Komisch, ich finde durchaus Quellen.

http://berkeleyearth.lbl.gov/station-list/region/germany

Und eine einzelne Staion sagt - egal in welche Richtung deren Trend geht - eben genau gar nichts über den Gesamttrend von Deutschland aus.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Danke fürs Sternchen :-)

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klima & Klimawandel, 24

Soweit zurück reichen 2 Temperaturreihen: Die Bauersche Temperaturreihe für Mitteleuropa sowie Berkely Earth.

http://berkeleyearth.lbl.gov/regions/germany

Die Bauersche wird auch hier bei der WP beschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitreihe_der_Lufttemperatur_in_Deutschland#Baurs_...

Dort werden auch die verschiedenen Phasen, und das auch noch getrennt für Jahr und Jahreszeiten, beschrieben. https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitreihe_der_Lufttemperatur_in_Deutschland#Beschr...

Zu dem Anstieg: Nach Baur lag die Temperaur um 1850 bei etwa 7,7°C - die von 1851–1880 berechnet Clino-Periode, also ein Zeitraum von 30 Jahren gemäß der Definition von "Klima", kommt auf 7,7°C.

Der letztmögliche 30 Jahreszeitraum 1986–2015 kommt dagegen auf 9,07°C - und der Durschnitt aus den letzten 10 Jahren 2006–2015 auf 9,36°C.

Der Anstieg von 1850 bis heute in Deutschland beträgt also mindestens 1,37°C, wenn man das letzte Jahrzehnt nimmt sogar 1,66°C.

Kommentar von lisamriechen68 ,

Vielen Dank ,weist du auch wie das global war?

Kommentar von realfacepalm ,

ja klar :-)

nach IPCC von 1880 bis 2012 waren es etwa 0,85°C
http://www.de-ipcc.de/_media/IPCC_AR5_WGI_Kernbotschaften_20131008.pdf

In der Berkeley Earth-Reihe  http://berkeleyearth.lbl.gov/auto/Global/Land_and_Ocean_complete.txt  ist das 20-Jahresmittel 1861 bis 1870 -0.385°, und das aktuell letzte 20-Jahres-Mittel von 1996 bis 2015 mit +0.549, also eine Erwämung um rund 0,93°C.

Wenn man das letzte Rekordjahr 2015 nimmt mit einer Anomalie von +0.759°, dann sogar +1,14°C.

Auch die Temperaturreihen der NASA vom Goddard Institute for Space Sciences NASA GISS, und von der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) zeigen einen Anstieg um etwa 1°C. Deren Reihen starten aber erst ab 1880.

http://www.giss.nasa.gov/research/news/20160120/

http://www.ncdc.noaa.gov/sotc/global/201513

Antwort
von Luftkutscher, 82

Besorge Dir einfach das Buch "Klimageschichte Mitteleuropas" von Rüdiger Glaser. Darin findest Du alles was Du suchst. Der Autor hat in mühevoller Arbeit Messwerte und Proxydaten zusammengetragen und diese aufschlussreich dargestellt. 

Antwort
von watchman, 78

hier ein Globaler Verlauf der Temperaturen

http://herdsoft.com/climate/widget/config.php?width=1200&height=480&star...

hier kann man auch gut sehen, das die Sonneneinstrahlung nicht so einen grosses Einfluss hat wie Klimaskeptiger predigen.

Bim DWD gibt es dann auch noch die offiziellne Daten.

Kommentar von FelixLingelbach ,

This widget is inspired by a post by the Scientist Stefan Rahmstorf in the german Klimalounge Blog und damit scheidet es als seriöse Quelle aus.


Kommentar von Omnivore08 ,

Herdsoft ist unseriös. Das ist praktisch der "Schwarze Kanal übers Klima"

Kommentar von realfacepalm ,

Und dafür hast Du als Beleg Dein Wort - kannst aber selber nicht mal Wetter von Klima unterscheiden.....

Antwort
von uteausmuenchen, 45

Hallo lisariemchen68,

falls Du die Daten für die Schule brauchst, verwendest Du am besten eine zitierfähige Quelle

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Klima%C3%A4nderungen_in_Deut...

Auf der Seite ist alles beschrieben, was Du brauchst.

Bei allen Fragen zum Klimawandel musst Du bei der Recherche sehr vorsichtig sein, weil man wirklich leicht auf die falschen Seiten kommt, die nicht den  Faktenstand höchst selektiv und dadurch verzerrt darstellen. Gerade beim Klima kommt es auf die Auswertung der breiten Datenbasis an

Halte Dich daher besser zu diesem Thema an die seriösen Quellen:

https://www.klimafakten.de/fakten-statt-behauptungen/basiswissen

und

http://www.skepticalscience.com/translation.php?lang=6

Grüße

Kommentar von lisamriechen68 ,

Kennst du eine Seite für den globalen Klimawandel

Kommentar von uteausmuenchen ,

Schau Dich am besten auf den beiden Webseiten "klimafakten" und "skepticalscience" um. Letztere wird von Wissenschaftlern betrieben und hat bereits Preise für das Aufbereiten und Verbreiten seriöser Informationen über den Klimawandel bekommen.

Es sind dort allerdings nicht alle Artikel auf Deutsch verfügbar, manchmal musst Du auf Englisch zurückgreifen:

http://www.skepticalscience.com/big-picture.html

Grüße

Kommentar von uteausmuenchen ,

Und auch auf der ersten Seite findest Du sehr viele Daten, falls Du sie sehen willst...

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Kategorie:Klima%C3%A4nderung...

Kommentar von FelixLingelbach ,

Hallo Ute,

Überlege dir mal, was dich vom menschlichen Einfluss auf das Klima überzeugt hat, und versuche dann, deine Überzeugung mit harten Daten zu belegen! Deine Links habe ich kurz durchgeklickt: Daten und Kurven en masse, aber keine Originaldateien, dafür aber hunderte Seiten Rechtfertigung und Verteidigung.  

München habe ich eben für dich gegoogelt (Bild4 unten):

http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/kann-man-den-klimawandel-in...

Wieder lande ich auf einer bösen Skeptikerseite. Mehr im nächsten Kommentar.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Hier wird deine Sprache gesprochen:

http://lv-twk.oekosys.tu-berlin.de/project/lv-twk/013-lv-twk-inhalte.htm

Viel Spaß! 

Kommentar von uteausmuenchen ,

Felix,

bei allem Respekt vor Dir und Deinen vielen guten Antworten zu anderen Themen hier.

Ohne mich hier in die Diskussion einzumischen (allein aus dem Grund, weil ich momentan aus anderen Gründen keine Zeit habe)

1) EIKE geht gar nicht als Quelle. Sorry. Wer seriös informieren möchte, verlinkt nicht auf eine zweifelhafte Quelle.
http://www.sueddeutsche.de/wissen/klimaskeptiker-wir-brauchen-keine-klimaforsche...

2) TU Berlin und Harald Kehl sind da zumindest im Ansatz seriöser.

Wir wären keine seriöse Wissenschaft, wenn ein kritisches Hinterfragen komplexer Daten nicht mehr möglich wäre.

Ich muss aber sagen, dass ich auch hier entschieden Bauchweh bekomme, wenn ich unter der Überschrift (nur als Beispiel für meine Bedenken) "Gesamt-Treibhauseffekt und menschlicher Anteil" ausschließlich Zitate aus Texten von 1999, 2000, 2001, 2007, 2008 und eine einzige kurze irrelevante Stelle von 2010 finde, aber keine aktuellen Daten

Sorry. Als Naturwissenschaftler weiß ich dass in einer komplexen Debatte unheimlich wichtig ist, Daten vollständig und aktuell zu halten. So seriös diese Seite aussieht - beide Kriterien erfüllt sie nicht.

Gerade aus den letzten beiden Gründen empfehle ich die beiden Seiten oben. Sie verlinken aktuell erscheindende Arbeiten ebenso, wie sie einen guten Abriss zum Thema geben

Grüße

Kommentar von FelixLingelbach ,

Aha, der Treibhauseffekt hat es dir angetan. Na, da wird es dir doch nicht schwer fallen, mal ein paar Messreihen dazu zu ergoogeln. Oder ein paar Anwendungen desselben.

Meine Aufgabe ist das nicht. Ich sage: da ist nichts, du sagst: doch, da ist was. Zeige es mir.

Kommentar von uteausmuenchen ,

Felix,

ich muss mich doch sehr wundern. Ich dachte eigentlich, bei gf nicht als Schulmädchen aufgetreten zu sein, dem man mit einer rhetorischen Wendung ein Argument vorgaukeln kann... Und ehrlich gesagt, hätte ich den Versuch bei Dir auch nicht erwartet.

Ich versuche es noch einmal

1) Ich werde hier nicht in eine weitere Diskussion einsteigen. Zumal hier auch User anwesend sind, deren vollkommen argumentfreie Leugnung wissenschaftlicher Erkenntnisse ich schon bei den astrophysikalischen Themen genießen darf.

2) NEIN, der Treibhauseffekt hat es mir nicht "angetan". Ich schreibe kein Wort darüber. Ich mag es nicht, wenn man mir meine Aussagen verdreht.

Der Punkt war - und das Kapitel über den Treibhauseffekt war ein Beispiel - dass auf Deiner Seite keine aktuellen Daten zu finden sind.

Der Prozess der Konsensfindung innerhalb der Naturwissenschaften ist naturgemäß ein Prozess, der sich über die Zeit entwickelt: Der Konsens bildet sich, je mehr und je bessere Daten zur Verfügung stehen.

Es liegt also in der Natur der Sache, dass wir in älteren Quellen - egal zu welchem Thema - immer mehr kritische Stimmen finden werden und auch weniger eindeutige Messdaten. Eine Seite, die die Daten der letzten 8 Jahre außer acht lässt, ist daher KEINE gute Quelle, wenn es um ein komplexes Themengebiet geht, bei dem gerade in den letzten Jahren viele wichtige Daten gewonnen wurden.

Eine gute Webseite blendet diese Daten nicht aus.

http://www.skepticalscience.com/2016-SkS-Weekly-News-Roundup_6.html

(Wie Du zu Deinem "Deine Links habe ich kurz durchgeklickt: Daten und Kurven en masse, aber keine Originaldateien," kommst, ist mir ein Rätsel. Über die genannten Links kommst Du in alle möglichen aktuellen Veröffentlichungen und kannst sehr gut von dort auch nach Originalveröffentlichungen schauen...)

Kommentar von FelixLingelbach ,

Schade, dass du es nicht sehen kannst. Es ist genau das Gleiche wie mit Dr. Hahnemanns Globuli. Alles Quatsch. Direkt auf den Treibhauseffekt zu kommen war aber schon richtig. Beim athmosphärischen THE, dem mit den 33 Grad, geht es weiter. Wo kommt der her? Wo kommen diese 33 Grad her?  Wohl gemerkt: Das ist die Basis des ganzen Ideengebäudes. Wackelt die, ist alles futsch.

Kommentar von uteausmuenchen ,

HALLO, Felix???

Du beziehst Dich schon wieder auf Dinge, von denen ich gar nicht gesprochen habe.

Kommentar von realfacepalm ,

Schlimmer: bei Kehl einfach mal sein Einlassungen über "Die Debatte um den Klimawandel" lesen.

http://lv-twk.oekosys.tu-berlin.de/project/lv-twk/02-intro-3-twk.htm

oder seine Empfehlung von Steve Milloys "junk-science"..... m( oder sein Einlassungen zum angeblichen climate-gate ...  M(

Die Überzeugungen von Herrn Kehl bestimmen sehr stark die Auswahl und Präsentation seiner Quellen.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Den Treibhauseffekt bitte, wo isser? Ist mir egal welcher.

Antwort
von ALEMAN2015, 81

In diesem Artikel findest du fuer verschiedene Orte Deutschlands, und auch zusammengefasst, historische Temperaturverlaeufe:

http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/langfrist-temperaturverlaeu...

Kommentar von Luftkutscher ,

EIKE ist aber alles andere als eine seriöse Quelle. EIKE nennt sich zwar "Institut", hat aber mit einer wissenschaftlichen Einrichtung nicht das Geringste zu tun. Hier tummeln sich Dummschwätzer und Lobbyisten von einem grossen Energierversorger. Seriöse wissenschaftliche Quellen sehen anders aus!

Kommentar von watchman ,

EIKE ist natürlich eine sehr gute Informationsquelle, wenn man so auf Verschwörunstheorien steht...
Das ist praktisch der  "schwarze Kanal übers Klima"

Kommentar von FelixLingelbach ,

Auf der von Aleman verlinkten Eike-Seite sind echte Datensätze zu sehen, mit Quellenangaben und allem drum und dran. Solche Grafiken sind immer zu bevorzugen.

Immer, wenn man Temperaturkurven ohne genaue Angaben darüber findet, wo die Daten herkommen, muss man sich fragen, ob es sich nicht eher um ein politisches Schaubild handelt, dass hier also einer dieser Klimaverweigerer oder Klimaalarmisten Stimmung machen will.

 .

Kommentar von Omnivore08 ,

Hier tummeln sich Dummschwätzer und Lobbyisten von einem grossen Energierversorger.

Wie nennst du dann IPCC und PIK?

Da sitzen noch viel größere Ideologen und Lobbyisten, die das GELD wittern!

Seriöse wissenschaftliche Quellen sehen anders aus!

Klar....seriös ist es immer voll die Panik zu schüren und ganz Europa absaufen zu lassen!

Antwort
von zersteut, 96

Bis jetzt sind es noch nicht ganz 1°C 

Ziel ist es die Klimaerwärmung bei 2°C stoppen 

Kommentar von lisamriechen68 ,

Danke für eine hilfreiche Antwort

Kommentar von moreblack ,

Bitte beachten: Die Temperaturverläufe von Deutschland, das ja nur einen geringen Teil der Erdoberfläche einnimmt, hat nicht unmittelbar etwas mit der "globalen" Erwärmung zu tun. Das bitte nicht verwechseln :-)

Kommentar von Omnivore08 ,

Ziel ist es die Klimaerwärmung bei 2°C stoppen

ROFL....genau....und als nächstes kommt, dass die Politik versuchen will die Erdachse wieder auf 0° zu bringen ^^

Was für eine Esoterik! "Klima stoppen"....wenn das der Neandertaler wüsste ^^

Antwort
von Unnutzer, 75

Was hat diese Frage mit Musik, Beauty, "Buch", Fashion, Lifestyle, Liebe und "streber" zu tun?

Kommentar von lisamriechen68 ,

Da liest sich jemand fleißig alles durch

Kommentar von Unnutzer ,

Öhm, ja... Wie wäre es mit Google?

Kommentar von lisamriechen68 ,

Hab so viel gegoogelt -.-Ich wäre sonst nicht hier

Antwort
von Omnivore08, 39

Ein klein wenig ist es wärmer geworden seit dem. Nichts dramatisches! Und schon gar nicht sind Schwankungen an der Temperatur mit dem Einsetzen der Indutrialisierung zu begründen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community