Frage von sxixn, 102

Sehr trockene Kopfhaut(=Schuppen) sofort zum Arzt?

Hallo, also ich vermute, dass ich sehr trockene Kopfhaut habe, da ich auf meiner Kopfhaut sowas wie weißen Belag(nicht überall auf der Kopfhaut, nur an paar Stellen) sehe und sie auch wenn ich es 1x anfasse sofort und viel schuppt. Wenn ich z.B. dunkele Kleidung anhabe sieht man diese weißen Schuppen sofort oder selbst auf dem Bettlaken. Ich bin heute nicht zur Schule gegangen weil meine Mutter und Ich zum Hautarzt gehen wollten, doch dieser nimmt heute leider nur Leute mit Terminen an :/ Ich habe bisher 1x Head&Shoulders für trockene Kopfhaut mit Mandelöl Extrakt benutzt und meine Frage ist ob ich Head&Shoulders weiter hin ausprobieren soll oder jetzt gleich mit meiner Mutter zum Kinderarzt (bin 14) gehen soll.

PS. Im Winter habe ich schon immer trockene Haut gehabt (aber auf der Kopfhaut ist es das erste Mal)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sidartha, 66

Also ich kann H&S überhaupt nicht benutzen, da wird bei mir alles noch viel schlimmer! Kauf dir ein feuchtigkeitsspendendes Shampo, das reicht im Normalfall föllig aus. Und achte darauf, dass du eben nicht nur die Haare sondern auch die Kopfhaut richtig wäschst.
Hast du das schon länger oder erst jetzt im "Winter"?

Kommentar von sxixn ,

Also erstmal danke für die Antwort :)

Das ist gerade jetzt im Winter so der Fall. Sonst hab ich im Sommer keine Probleme mit meiner Haut.

Kommentar von Sidartha ,

dann hat das bestimmt auch mit der Heizungsluft zu tun. ist bei mir auch immer im Winter so. :( ich würde es mal versuchen mit Feuchtigkeitspendenden Shampo und wenn es dir lieber ist, etinen Termin bein Hautarzt machen. aber ich denke nicht, dass du jetzt dringendst zum Hausarzt gehen musst.

Antwort
von Negreira, 44

Man muß ja nicht gleich für jedes bißchen zum Arzt rennen. Durch Heizungsluft, anderes Shampoo, anderes Essen und auch hormonelle Umstellung kann es immer wieder zu Schuppen und Hautproblemen kommen. Vielleicht hast Du irgendein Medikament genommen oder Deine Mutter hat ein neues Gewürz iin der Küche.

Es gibt 1000 verschiedene Shampoos, wovon man erst mal einige ausprobieren sollte. Ich kann auch einige nicht vertragen, die Kopfhaut schuppt und juckt, dann nehme ich eben etwas anderes. Wenn das Ganze länger andauert, kann man immer noch zum Arzt.

Expertenantwort
von Head&Shoulders, Business, 28

Hallo sxixn,

es tut mir Leid, dass du so unter deinem Schuppenproblem leidest, ich versuche gern dir dabei zu helfen.
Als erstes möchte ich dich ein wenig beruhigen, du bist mit diesem Problem nicht alleine, denn laut einer aktuellen Head&Shoulders Studie leiden ca. 70% der Menschen einmal in ihrem Leben an Kopfhautproblemen.

Ich möchte dir kurz erklären wie Schuppen entstehen: Die meisten Schuppenprobleme werden durch einen natürlich vorkommenden Hefepilz namens Malassezia globosa hervorgerufen. Dieser befindet sich auf jeder menschlichen Kopfhaut und ernährt sich vom Talg. Dabei wird ein Nebenprodukt, die sogenannte „Ölsäure“ produziert auf die manche Menschen empfindlicher reagieren als andere. In diesem Fall kann die Kopfhaut aus ihrem natürlichen Gleichgewicht geraten und es kommt zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden, wo sie zu sichtbaren Schuppen verklumpen.
Viele Jugendliche werden das erste Mal in der Pubertät mit einem Schuppenproblem konfrontiert, da die Hormonumstellung dies begünstigt. Die Kopfhaut gerät dann schneller aus der Balance.

In der Regel lässt sich das lästige Kopfhautproblem oft mit einem zinkhaltigen Anti-Schuppen-Shampoo in den Griff bekommen. Hierbei ist es jedoch wichtig, dass man das Produkt regelmäßig und über einen dauerhaften Zeitraum hinweg anwendet, sonst können die Schuppen jederzeit wiederkehren. Den Pilz an sich kannst du nämlich leider nicht von der Kopfhaut entfernen.
Deshalb würde ich dir empfehlen das Head&Shoulders Shampoo weiter zu verwendenDu musst da ein wenig Geduld haben: In der Regel solltest du nach zwei Wochen erste Besserungen feststellen – die Kopfhaut gewöhnt sich nämlich nicht so schnell an neue Produkte. :-)

Falls du aber deine Kopfhaut auch von innen heraus unterstützen willst, kannst du darauf achten, dass du in deine Ernährung viele Lebensmittel mit Zink integrierst. Eine zinkreiche Ernährung ist nämlich sehr gut für Haare und Kopfhaut. Zink regt zum einen das Haarwachstum an und sorgt zum anderen dafür, dass deine Kopfhaut in ihrem Gleichgewicht bleibt. Du findest Zink zum Beispiel in Produkten wie Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukten, Eiern, Biofleisch, Geflügel und Nüssen. :-)

Falls sich dein Schuppenproblem aber nicht nach ein paar Wochen verbessert, würde ich dir empfehlen zum Hautarzt zu gehen. Dieser kann dich dann genauer untersuchen und dir bei deinem Problem eine individuelle Behandlungsmethode ans Herz legen.
Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und du bist bald schuppenfrei.

Viele Grüße,
Katja vom Head&Shoulders Team

Kommentar von sxixn ,

Vielen Dank :)

Antwort
von Sorrisoo, 49

Head&Schoulders ist gut.

Kommentar von xmeinefragex ,

Ich bin eher nicht so überzeugt von h&s ...erst durch das habe ich trockene Kopfhaut bekommen...gibt aber immer versch. Meinungen dazu 👌

Kommentar von sxixn ,

Ist es bei dir jetzt besser geworden?Wenn jaaa wie ?:)

Kommentar von Sorrisoo ,

Teebaumöl hilft auch sehr gut.

http://www.hausmittel-haare.de/teebaumoel.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten