Frage von lauerndegefahr, 75

Sehr stinkende Blähungen?

guten morgen leute habe eine frage an euch. eben als ich auf toilette war ist mir was aufgefallen. ich habe sehr stinkende Abgase. kann mir jemand anhand meiner ernährung heute sagen ob ich mir sorgen machen sollte oder ob es daher kommen kann?

heute habe ich 2 toasts mit bauchschinken, 2 nektarinen gegessen und heute 1,5l eistee, 1 liter apfelsaft und noch 3 große tassen kaffee getrunken

kann es daran liegen? zwischen den mahlzeiten und den getränken lagen immer ungefähr 2 oder 3 stunden. außer beim kaffee, die 3 tassen habe ich innerhalb von ungefähr 90 minuten getrunken.

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 57

Du nimmst leider viel zu viel Zucker zu Dir. Da ist ja absolut nichts bei, was keinen Zucker enthält.

Zunächst mal hast Du meiner Meinung nach viel zu wenig gegessen. Du kannst doch langfristig gesehen nicht mit zwei Toasts und zwei Nektarinen an Nahrung auskommen. Kannst Du zwar schon, aber gesund ist das nicht.

Da Du an Getränken nur Eistee, Apfelsaft und Kaffee (diesen vermutlich auch noch mit Zucker) zu Dir nimmst, ist es allerdings kein Wunder, wenn Du kaum Lust auf feste Nahrung verspürst. Dein Blutzuckerspiegel ist ja kontinuierlich hoch genug, so dass nicht wirklich ein Hungergefühl aufkommt.

Auch in Toast ist Zucker enthalten und in den Nektarinen natürlich auch.

Langfristig gesehen würdest Du mit einer solchen Ernährung Deine Gesundheit ruinieren und die stinkenden Blähungen sind auch der zu hohen Zuckeraufnahme geschuldet. Bei einer so hohen Zuckerzufuhr ist es auch durchaus möglich, dass Du Dir eine Hefepilzinfektion holst. Das ist zwar in geringem Maße nicht gefährlich, weil der Körper eigentlich ganz gut selber damit fertig wird, aber wenn Du immer mehr Zucker zu Dir nimmst, hat der Pilz natürlich all das, was er zum wachsen benötigt.

Ich rate Dir dazu, den Eistee komplett wegzulassen oder aber selber gesunden Eistee herzustellen. Der Apfelsaft sollte durch eine stark wasserhaltige Apfelschorle ersetzt werden.

Und was die Ernährung angeht ... da fehlt der Gemüseanteil (welcher bei einer gesunden Ernährung immer den Hauptanteil ausmachen sollte) komplett. Hier solltest Du wirklich darauf achten, künftig viel Gemüse (auch in Rohform), etwas Obst und viele Vollkornprodukte zu Dir zu nehmen.

Du kannst Dich auch an Deine Krankenkasse wenden. Die meisten Krankenkassen bieten kostenlose Ernährungsberatungen an. Dort kannst Du lernen, wie eine gesunde Ernährung auszusehen hat und welche Folgen eine solche Ernährung haben kann, wie Du sie momentan praktizierst.

Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort
von igelball, 42

Ich würde in erster Linie mal versuchen, die den Konsum der fruchtigen Getränke (Fruchtsäfte, Eistee) und Obst zu reduzieren. Gerade Apfelsaft enthält einen hohen Anteil an Fruchtzucker und Sorbitol. Fruchtzucker ist wesentlich schlechter verdaulich als normaler Zucker oder Traubenzucker und wirkt in größeren Mengen abführend. Mit Sorbitol (ein Zuckeralkohol, ist ein manchen Früchten, aber auch in zuckerfreien Kaugummis/Bonbons enthalten) verhält es sich ähnlich. Du musst nicht komplett auf Obst und Säfte verzichten, aber zumindest für ein oder zwei Wochen würde ich das mal stark reduzieren oder nahezu komplett einstellen, damit sich dein Darm etwas erholen kann. Oder wenn, dann greif zu fruchtzuckerarmen Sorten wie Erdbeeren oder Bananen (Pfirsicher/Nektarinen/Aprikosen sind auch noch in Ordnung), aber alles in kleinen Portionen.

Beim Toast solltest du darauf achten, dass es sich um helles Toast, also *kein* Vollkorn- oder Körnertoast handelt. Vollkorngetreide ist sehr schwer verdaulich und kann unangenehme Blähungen verursachen, sofern man da empfindlich ist. Gerade in Verbindung mit Fruchtsäften ist das besonders kritisch. Auch Müsli oder Vollkornnudeln solltest du eher meiden. Schau auch in der Zutatenliste, dass in deinem Toast kein Sojamehl oder Süßlupinenmehl enthalten ist, was viele Menschen nicht vertragen. Oder hol dir einfach Brötchen oder Brot (Weißbrot oder Weizenmischbrot/Roggenmischbrot aus Natursauerteig) von einem guten Bäcker.

Ansonsten folge einfach deinem Appetit und iss das, was du magst und gut verträgst.

Antwort
von voayager, 36

Mmh, deine Kost kann ggf. blähungstreibend sein, doch reicht sie nicht aus, um so "Schirme" abzustellen, da müßte schon a bisserl mehr Proteine dabei sein. Daher frage ich mich, ob du nicht allgemeine Verdauungsprobleme hast, sei es eine Pankreas-Insuffizienz, Gallensteine, verlangsamte Darmmotorik oder Fehlbesiedlung deiner Darmflora. Um nun nicht ständig einen "auf die Reise" in der übelsten Weise zu schicken, empfehle ich mal für eine Weile Sauermilchprodukte zu verzehren und zudem Heilerde in Wasser aufgelöst zu trinken.  


Antwort
von Saisha, 27

Extrem viel säurebildende Lebensmittel, viel zu wenig Ballaststoffe und.... wann hatte dein Tag bei dieser Aufzählung bitte begonnen?
Bis auf die Unmengen an Trinken, war das gerade einmal ein Frühstück, dein Magen-Darm-Trakt war die meiste Zeit sozusagen leer und arbeitslos.

Sollte das wirklich dein Essen über einen gesamten Tag gewesen sein, sind stinkende Blähungen dein geringstes Problem.

Antwort
von Hamsterking, 26

Probiere mal länger zu kauen.. Umso weniger du kaust, muss der Magen mehr Arbeit verrichten und dementsprechend entstehen auch viele Gase (korrigiert mich, falls ich falsch liege).

Es könnte auch an deiner Verdauung liegen, also ist es nicht genau bestimmbar..

Kommentar von Chrublick ,

Gase entstehen durch Bakterien im Darm..

Kommentar von user8787 ,

@lauernegefahr

Viel zu viel Eistee, das ist eine Zuckerbombe mit zahlreichen zusätzen. Ich sage immer das Zeug eignet sich zum lasieren von Holz. Ist der mit Süßstoff geht auch Metall. 😏 Auch Apfelsaft = Zuckerbombe, wenn auch Fruchtzucker, für die Verdauung ist die Masse ungünstig. 

Was du ausdünstest ist nicht unmittelbar die Folge deiner heutigen Ernährung, du solltest auch 1- 3 Tage zurückgehen. Bei deiner Kost ist dein Darm eher träge und die Verdauung entsprechend verzögert. 

Antwort
von itouch79, 22

Das ist Zucker, und wenn du nicht öfter eine Sitzung machst stinkt es mehr.
Am besten weniger Zucker und Flohsamenschalen die sind gut.

Antwort
von OnkelTheodor, 21

Also ich finde,dass Du Dich bewusst ernaehrst.Vielleicht kommt das vom Wetterumschwung oder war irgendwas nicht ganz in Ordnung.Deine Zusammenstellung ist durchaus ok,ich waere froh,ich wuerde mich so ernaehren.Gute Besserung

Kommentar von HikoKuraiko ,

Bewusste Ernährung sieht leider anders aus. Außer der 2 Nektarinen und ggf. dem Kaffee war da nix gesundes bei sondern so gut wie nur Zucker und Fett. Also nix mit bewusster und gesunder Ernährung (was beides zusammen gehört). 

Antwort
von Ava222, 23

Hm, also ich würde schon auf
ausgewogene Ernährung achte. Wasser trinken scheint mir auch nicht verkehrt zu
sein, obwohl ich leckeren Eistee auch zu schätzen weiß ;). Ich hatte im letzten
Jahr auch viel mit Blähungen zu tun und diese angestauten Gase haben mir
einiges an Schmerzen bereitet. Inzwischen habe ich einfach noch mehr Bewegung
in meinen Alltag integriert und ich habe, ganz besonders wichtig, meine
Sitzhaltung auf der Toilette für die Darmentleerung verändert. Ich hocke mich
jetzt immer hin für meine größeren Geschäfte und so kann ich meinen Darm auch
von diesen überschüssigen Gasen erleichtern. Das funktioniert bei mir top.
Alles was ich für die Hockstellung benutze, das ist ein praktischer Hocker aus
Holz. Sollten deinen Blähungen noch länger anhalten, dann würde ich auch einen
Arzt des Vertrauens konsultieren. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community