Frage von Leihla118, 33

Sehr starke Bauchkrämpfe und Übelkeit - was könnte das sein?

Vor einigen Wochen stand ich mit extremer Übelkeit und starken Bauchschmerzen auf. Ich habe mich nie übergeben noch sonst was,aber die Schmerzen und die Übelkeit klangen nur ganz leicht und langsam ab sodass ich auch noch Abends mit Schmerzen im Bett lag. Die Kämpfe kommen stoßartig also nicht durchgehend sondern immer wieder plötzlich. Eine leichte Übelkeit fühle ich stetig doch bei den Schmerzen wird sie schlimmer. Ich bin meist sehr appetitlos und esse kaum etwas. Ich war deswegen auch beim Arzt. Er hat mir Blut abgenommen,Tabletten verschrieben und einen Ultraschall gemacht,doch er hat nichts gefunden. Da es wieder besser wurde,hat er mich erstmal zum Abwarten gebeten. Nun habe ich es schonwieder und ich würde gerne wissen ob Jemand das auch schon mal hatte und was es sein könnte.

Als kleine Zusatzfrage hätte ich noch: Wie läuft eine Magenspiegelung ab? Merke ich was davon oder schlafe ich dabei? (Was ja wahrscheinlich bei mir angewendet werden könnte)

Antwort
von leonie199, 29

bei einer magenspiegelung kannst du (nach wunsch glaub ich) eine vollnarkose haben. aber auf jeden fall bekommst du eine teilnarkose (soweit ich weiß) :)

Antwort
von Gitarre123, 22

Hallo!

Es könnte sich in deinem Fall eventuell um einen Reizmagen handeln. Es handelt sich um einen Reizmagen, wenn organisch alles in Ordnung ist, du jedoch Beschwerden hast. Kannst dazu ja mal googlen, haben sehr viele Leute.

Bei einer Magenspiegelung, bist du meines Wissens nach, in einer kurzen Vollnarkose und es wird ein Endoskop in deinen Magen geleitet.

Liebe Grüße und alles Gute!

Antwort
von Selina2212, 20

Also 

ich arbeite bei einer Internistischen Praxis mit Schwerpunkt Endoskopie also wir machen viele Magen und Darmspiegelungen

Wenn wir jemanden wie dich haben machen wir nicht gleich eine Magenspiegelung

wir fangen meist mit einem Lactose/Fructose/glucosetoleranz test an also ob du eine Unverträglichkeit gehen milchzucker oder Fruchtzucker hast was meistens der fall ist ist das ergebniss dennoch negativ machen wir eine Gastro also eine Magenspiegelung

Und nein man bekommt keine Narkose sondern eine Sedierung das ist vom Prinzip her ziemlich ähnlich bei beiden kriegt man nichts von der Untersuchung mit man "schläft" also nur das man bei einer Sedierung selber atmet und bei einer Narkose wird man beatmet 

Kommentar von Selina2212 ,

wär ich du würde ich mich von meinen Hausarzt al an einen Gastroenterologen oder Internisten überweisen lassen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten