Frage von MrHuman, 56

sehr schnelle 13,3" Notebooks?

Guten Tag,

Ich bin auf der Suche nach einem sehr schnellen ~13" Notebook/Ultrabook/Laptop.

Mir ist es wichtig, dass es sofort reagiert und keine langen Ladezeiten hat. Bin durch gute Tower PCs etwas verwöhnt und komme überhaupt nicht gut mit "langsamen" Geräten klar...

Allerdings wollte ich nicht über 1000€ ausgeben, da es eher nur für Unterwegs ist...

Kann mir jemand etwas empfehlen? Von der er behaupten würde, es ist sehr leistungsfähig/schnell? (Bitte kein Apple)

Software muss keine vorhanden sein! Wäre sogar "unnötig", da ich eigene Lizenzen nutzen werde. Blanke Hardware würde ausreichen!

Bei meiner Suche bin ich z.B. auf das "Asus Zenbook UX310UA-FC336T" gestoßen, seine Hardware ist "der Hammer", aber die Bewertungen der Vorgänger Modelle, fallen eher mittelmäßig aus, es würde nicht das bieten was die Hardware verspricht... Weiß da jemand genaueres? Hat eventuell jemand eins der Modelle und wäre bereit sich mit mir zu Unterhalten/Schreiben? :D

Wenn sich jemand mit Notebooks gut auskennt, hätte ich noch ein paar mehr Fragen, gerne einmal adden, oder hier Antworten! =)

Liebe Grüße!

Expertenantwort
von compu60, Community-Experte für Computer & PC, 4

Kannst dir ja mal die neuen Yoga Modelle von Lenovo ansehen. Aber Leistungsstark und unter 1000€ wird schwierig.

http://shop.lenovo.com/de/de/laptops/yoga/700-series/yoga-710-14/

Antwort
von qugart, 12

Einfacher wär die Geschichte, wenn du konkrete Anforderungen nennen würdest. "Schnell" und "leistungsfähig" ist jetzt eben schwer einzuordnen.

Generell ist gegen das genannte nichts einzuwenden. Mit i7 und 512 GB kosten die Dinger eben 200 bis 250 Euro mehr.

Kommentar von MrHuman ,

Hey, gerne:

- seeehr schnelles W-LAN ! (Was nimmt man da? Ich will nicht warten müssen bis z.B. Google irgendwas lädt... Da könnte ich verrückt werden)
- Intel i5 / i7 (ist Skylake bei Lapis sinnvoll?)
- >8GB RAM 
- ~4h Akkulaufzeit
- ~250GB SSD (m.2? kein Massenspeicher nötig)
- USB 3.0/3.1 Gen2
- keine Graka nötig, Intel Onboard Grafik reicht aus
- "schmales" Gehäuse 

Kommentar von MrHuman ,

den RAM möglichst über 2000Mhz

Kommentar von qugart ,

Wlan sollte IEEE 802.11ac sein. Zumindest wenn dein Router das hergibt. Aber dürfte jetzt sowieso schon Standard sein.

Skylake ist schon sinnvoll.

Das und alles andere erfüllt der von dir genannte Laptop.

Kommentar von Seanna ,

Übertragungsrate hängt nicht am WLAN sondern idr an der Leitung zum Verteilerknoten.

I7 mag schick sein, aber in 13" hat man IMMER ein Hitzeproblem.

Wozu der RAM?

Und das Wichtigste: WAS willst du damit eigentlich machen? Davon hängt ja alles ab...

Kommentar von MrHuman ,

meist nur Office, Google, Streamen...

Aber auch etwas Photoshop, Maya... 3D Modellierung aber nur grundlegende Dinge, er muss nichts Rendern oder so, das mache ich zu Hause oder am "Arbeitsplatz"  

Kommentar von qugart ,

Öhm...im Netzwerk interessiert mich der ISP nicht.

Der i7 hat mit der aktiven Kühlung in den Zenbooks überhaupt keine Hitzeprobleme. Die Temperaturen liegen im gleichen Bereich wie beim Core M, der passiv gekühlt wurde. Im Idle liegt die Leistungsaufnahme unter 7 Watt. Unter Volllast dann irgendwo knapp unter 30 Watt. Intel hat mit dem Broadwell(-U) schon was nettes gebastelt.

Und auch der passiv gekühlte m7 (Skylake) kommt bestens mit den Zenbooks zurecht. Der m7 kommt aber IMHO auch nur in den Zenbooks mit der 3200x1800er Auflösung vor. Bei Displays mit 1920x1080 ist der m3 verbaut.

Generell: 8 GB RAM sind IMMER besser als 4 GB.

Antwort
von Sparkobbable, 17

MSI GS30-2M16SR2 (13F1-SKU4) ab € 999,00 bei idealo: https://goo.gl/aY9q5C ohne Windows gibts den leider nicht. Ist aber verdammt leistungsstark

Antwort
von Seanna, 18

Definitiv das Surface mit i5&SSD. Gibt es derzeit für 950eur. Bei Groupon sogar noch für 1eur nen 15% Gutschein.

Kommentar von qugart ,

Hat dann eben nur mickrige 4 GB RAM und nur 128 GB SSD. Gibt's übrigens schon für unter 900 Euro.

Kommentar von Seanna ,

Mickrig? Kaum. Außerdem kommt es ja auf die Anwendung an. Sicher nicht zum zocken geeignet, für Business & office ohne "ladezeiten" aber sehr geeignet. reagiert jederzeit ohne Verzögerung. 

Kommentar von qugart ,

Doch. 4 GB RAM kann bei Updates schon mal ein Problem werden auch auch ansonsten im Betrieb ist das Untergrenze.

128 GB SSD ist jetzt auch nicht der Renner. Unterm Strich eignet sich dieses Teil fast nur fürs Surfen im Netz. Und da gibts dann eben günstigere Angebote mit vergleichbarer Technik.

An die Auflösung kommen nur wenige ran. Nur, was soll ich mit so einer Auflösung, wenn ich aufgrund des zu kleinen RAM keine vernünftigen Grafik- oder CAD-Programme (was bei 12,3 Zoll sowieso fragwürdig wäre) zum Laufen bekomme.

Es ist ein Gimmick und greift das iPad Pro an. Da ist es in meinen Augen aber besser, da man etwas produktiver damit arbeiten kann. Ansonsten aber eher ein Hobby-Gerät.

Zumindest meine Meinung, wenn ich da Preis-Leistung betrachte.

Antwort
von triopasi, 18

Naja, "der Hammer" ist das teil nicht gerade...

Schau doch mal hier:

https://www.notebooksbilliger.de/notebooks/?advisor=&box_2256_1_min=120&...

Kommentar von MrHuman ,

Naja, nen i5 der 7.Gen auf 2,5-3,1Ghz, 8-16GB DDR4 Ram auf 2133Mhz, mit ner M.2 SSD finde ich für ein Notebook gar nicht so übel :D

Da habe ich schon geschaut, irgendwie nirgends das "Richtige" dabei, immer wieder kleine Mängel :/

Kommentar von triopasi ,

Naja Prozessor ist halt ein U-Modell, 8 GB RAM ist heute eig. Standard und 256GB ist nicht arg viel und ne GraKa hats auch nicht... 13" wären mir sowieso zu klein und 48 Wh-Akku - naja okay, braucht ja nicht viel...

Als mich würd das hinten und vornen nicht zufriedenstellen xD

Kommentar von MrHuman ,

Das ist doch der Sinn der Sache :D

Das Teil soll so klein / flach / leicht wie möglich sein, damit es unterwegs nicht stört und überall eingesetzt werden kann... falls der RAM nicht reicht, kann jederzeit auf 16GB erhöht werden, eine Graka ist für mich unnötig und Massenspeicher läuft über "externe" SSDs... Ein Problem an dem Asus ist, dass ich nicht richtig weiß ob es USB3.1 Gen1 oder Gen2 ist... 

Es ist ja nur mein 2. "Handy" für unterwegs, wenn ich richtig Leistung möchte, dann gehe ich nicht an einen Laptop :D

Kommentar von triopasi ,

USB 3.1 Gen 1 = USB 3.0
Gen 2 = USB 3.1....

Kommentar von MrHuman ,

Ja, aber man darf USB 3.0 auch "3.1" nennen, und dann weiß der Nutzer nicht ob es sich nun um 5Gbps handelt, oder 10Gbps..
Das ist mein Problem

Kommentar von triopasi ,

Nach dem was ich gelesen hab, heißt Gen1 offiziell nur noch "USB 3.0" und Gen 2 offiziell "3.1".. Dass der Hersteller falsch benennt oder was falsches im Angebot steht kann immer sein...

Kommentar von MrHuman ,

ja kann sein... Hatte mich bis jetzt danach gerichtet:

https://www.msi.com/blog/usb-3-1-gen1-gen2-explained

Kommentar von qugart ,

Beim RAM musst du aufpassen. IMHO ist da bei 8 GB schluss. da lieber nochmal genau in den Spezifikationen nachlesen.

Kommentar von MrHuman ,

Sicher? 

Im Datenblatt steht:

Arbeitsspeicher

Größe: 8 GB

Technologie: DDR4

Taktung: PC4 17000 (2133 MHz)

max. Erweiterung auf: 16 GB

Verbaut: 1 von 2

OnBoard: 8 GB

Kommentar von qugart ,

Ja, da musst du dir genau die Modelle ansehen. Bei einigen steht da, dass die nicht mehr erweiterbar sind.

Ich kanns mir nicht unbedingt vorstellen, aber lieber nochmal genau nachfragen, bevor es ein böses Erwachen gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community