Frage von IloveBibione, 122

Sehr schlimme Hufe/ Behandlung?

Hallo ihr lieben,
Was sagt ihr zu diesen Hufen?
Wie kann die Hufpflege das beheben?
Montag kommt auf jeden Fall mal der Tierarzt für einen komplett Check.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 36

Diese Hufe gehören mal wieder einem Hufmenschen vorgestellt, ansonsten sind die nicht wirklich schlimm, weil das passiert mit Hufen wenn sie sich selber kürzen - sie  brechen ab.

Also hier reicht einfach ein Termin mit dem Hufbearbeiter und gut ist.

Kommentar von Baroque ,

Mit einem Termin ist da nichts getan. Die Trachten sind völlig überlastet, sieht man selbst auf diesen Fotos, wo man eigentlich gar nichts sieht. Da stimmen komplett die Lastverhältnisse nicht und ich nehme an, dass der Strahl auch nicht 100% sauber ist, auch wenn er sich unterm Dreck verbirgt.

Es ist definitiv noch keine Katstrophe, aber wer die bisher gemacht hat, hat einfach entweder keine Ahnung von dem, was er macht oder nicht wirklich drauf hingewiesen, dass er doch immer mal wieder kommen muss.

Würde 14tägig Strahl säubern lassen und alle 4 Wochen ausschneiden vom guten HO und nach einem halben Jahr etwa werden auch die Beine nimmer überlastet drauf stehen.

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 36

geht dein Pferd denn lahm ???

diese Hufe sind einfach lange nicht gepflegt und fachgerecht beschnitten und gefeilt worden

 falls sich unter dem Dreck weder Strahlfäule noch ne hohle WAnd verbirgt ist das nix , was ein guter Hufpfleger nicht rasch wieder in Ordnung bringt -

und 

bitte in 6-8 Wochen wieder den Hufpfleger holen, damit er kurz nacharbeitet und einmal alles richtig nachwachsen kann, danach reicht vermutlich alle Vierteljahr (Der Fachmann weiß, was er zu tun hat - wo was gekürzt und ausgeschnitten werden muß und wie er die Zehenrichtung und die Stellung/Winkelung einstellen muß)

das wird wieder !

Antwort
von Punkgirl512, 27

Ein guter Huforthopäde kann das recht schnell und gut beheben.

Man sieht sehr gut, dass die Seitenwände hinten "hebeln", d.h. da ist Druck im Huf, der da nicht sein sollte, sozusagen ein Ungleichgewicht. Das kann das Horn irgendwann nicht mehr tragen und bricht weg.

Aber um die Hufe korrekt zu beurteilen, sind die Bilder leider völlig ungeeignet, hier siehst du, wie es richtig geht: http://difho.de/kontakt/fotoanleitung-huffotos/

WIE man den Huf wieder ins Gleichgewicht, hängt auch ein wenig vom Bearbeiter ab bzw. viel mehr vom Institut, wo derjenige gelernt hat.

Also ich habe schon schlimmere Hufe gesehen - die sind halt nur ausgebrochen, weil sie nicht in Balance sind durch schlechte Hufbearbeitung. Frage ist allerdings, ob der eine Huf, der da schief steht eine Fehlstellung ist oder das Pferd da gerade einfach nur so schief steht.

Kommentar von friesennarr ,

Ich sehe kein Hebel.

Kommentar von Punkgirl512 ,

Ich schon. ;)

Kommentar von friesennarr ,

Wo - ich sehe nur das die die Hufen breit latscht, das macht meine auch und wenn der Hufmensch lange nicht mehr da war, dann würden die Hufe meiner Stute immer so aussehen. Meine hat keine Hebel dran - hier seh ich auch keine, aber seis drum.

Kommentar von Baroque ,

Die Trachtenregion schiebt deutlich raus. Zum einen vermute ich, dass der Strahl nicht ordentlich ist. Wenn man den Dreck raus kratzt, wird sich da ein bisschen Unordnung durchaus finden. Der gehört dann einfach 14tägig nachgeschnitten, sodass sie gut pflegen kann und dann wird das schnell.

Und dann sind die Eckstreben viel zu massiv geworden und da hinten sorgt viel Horn für ordentliche Hebel.

Antwort
von Anaschia, 24

Da hab ich schon schlimmere Hufe gesehen ! Mit einer guten Bearbeitung und Pflege in zeitnahen Abständen, werden die Hufe in einem Jahr wieder richtig gut aussehen.

Kommentar von friesennarr ,

So lange braucht das nicht - ein mal Ausschneiden und beraspeln und die sehen wieder aus wie neu. grins.

Antwort
von Koala94, 38

was genau meinst du mit: wie kann die Hufpflege das behandeln?? Hufe sind schlecht ausgekratzt auf dem Bild, deswegen kann ich nicht so viel erkennen.....sieht für mich nur extrem abgelaufen aus, also nichts schlimmes. Die Hufpflege/der Hufschmied wird es gut ausschneiden und abschleifen dann sieht das wieder ganz normal aus. Evtl. nach Strahlfäule schauen, erkennt man jetzt nicht so gut weil der strahl so dreckig ist^^ aber wenn der Strahl nicht nässt oder aufgeweicht ist und "zerfläddert" aussieht dann sind das für mich nur abgelaufene Hufe die zurechtgeschnitten und gefeilt werden müssen!! Warum genau hast du denn den Tierarzt gerufen?? Hat er Beschwerden beim Laufen/Reiten?

Vielleicht übersehe ich jetzt aber auch was und jemand anders erkennt da mehr auf den Bildern :) 

Kommentar von Punkgirl512 ,

Naja, "abgelaufen" sind diese Hufe mal so gar nicht, eigentlich haben die sogar eine gute Länge (was man auf den dafür sehr schlechten Bildern so erkennen kann). Nur die ausgebrochenen ecken verraten einen schlechten Hufbearbeiter.

Sie beabsichtigt das Pferd zu kaufen, daher der Tierarzt. Schau mal in ihre letzte Frage ;)

 

Kommentar von Koala94 ,

Naja man sieht ja das da viel ausgebrochen ist (abgelaufen vlt. das falsche Wort) wollte nur vermitteln das es schlicht und einfach schlecht gemachte Hufe sind und keine Krankheiten oder so :)

Das mit dem kaufen ist mir entgangen ^^

Kommentar von friesennarr ,

Die ausgebrochenen Stellen verraten eine natürliche Hufkürzung - wenn man hier noch länger wartet, dann ist da rund rum alles kürzer.

Kommentar von friesennarr ,

Solange da ein Strahl ist, ist da auch keine Strahlfäule - weil dann wär da kein Strahl mehr sondern ein matschiges Loch.

Kommentar von Koala94 ,

na du kennst dich ja aus^^ Mein Pferd hatte so schlimm strahlfäule dass er lahm war und weder Tierarzt noch Hufschmied hatten es anfangs erkannt!! (der Hufschmied hat nämlich schlecht gearbeitet und den strahl nicht gut genug ausgeschnitten) Es war oberflächlich noch ein strahl vorhanden der war halt etwas zerfläddert aber matschiges Loch war da keins! Erst nachdem ein anderer Hufschmied ihn richtig ausgeschnitten hatte konnte man das sehen. Und auch bei beginnender Strahlfäule klafft da nicht sofort ein matschiges Loch! Solltest dich vlt mal mit einem Schmied unterhalten ;)

Kommentar von Punkgirl512 ,

Nunja, Strahlfäule entsteht aber nicht durch falsche Bearbeitung, sondern durch Bakterien.

Genau wie Hufgeschwüre - die entstehen auch nicht durch Steinchen o.ä., sondern durch Bakterien.

Ich glaube, was friesennarr mit dem matschigen Loch meint, ist ein sehr weicher Strahl, der sich schnell eindrücken lässt usw. , eben so weich, dass der Strahl schon matschig wirkt.

Ein Strahl und gesunder Form ist hart, aber elastisch - und das ist er bei den wenigsten Schmied-Hufen.

Kommentar von friesennarr ,

Stahlfäule entsteht durchaus durch falsche Bearbeitung - ist ein Huf unter Spannung, dann entsteht ein Zwanghuf und dieser wiederrum begünstigt eine Strahlfäule.

Kommentar von friesennarr ,

lol - ne hab keine Ahnung von Hufen, habe nur schon über 40 Jahre Pferde - aber gut du weist das besser - ne - lol.

Mit matschigem Loch meinte ich die Strahlrinne, diese wird schmotzig, stinkig - und wenn da nicht, dann links oder rechts vom Strahl in die Tiefe.

Kommentar von friesennarr ,

Übrigens geht der Ballen bis ganz runter - dieses Pferd hat also keine Strahlfäule - guck mal den Ballen genau an, der sieht sehr gesund aus und richtig geformt.

Antwort
von Secretstory2015, 25

Die Eckstreben gehören eindeutig gekürzt, die Trachten ebenfalls. Der Strahl muss einmal gesäubert und vernünftig ausgeschnitten werden, derzeit sieht man gar nicht, wie gesund der ist. Die Seitenwände müssen ebenfalls gekürzt werden.

Allerdings sind die Bilder nicht gerade gut geeignet für eine wirkliche Beurteilung der Hufe.

Kommentar von friesennarr ,

Die Eckstreben sind breitgelatscht - vermutlich ist das Pferd relativ schwer und steht meistens auf relativ weichem Boden.

Der gesammte Huf ist gleich hoch - die Trachten sind daher nicht zu hoch. Also müsste ergo der gesammte Huf gekürzt werden - was bei einem normalen HS Termin eh gemacht wird.

Die Bilder sind so schlecht nicht.

Kommentar von Secretstory2015 ,

Wenn ich bedenke, was bei dem Pferd im neuronalen Bereich, speziell in der WS, abgeht, dann kommt mir als Therapeutin das Grausen. Also von daher, die Hufe sind nicht gut, garantiert nicht.

Kommentar von friesennarr ,

Hast du ein Wirbelsäulenbild? Ich nicht.

Ich sehe zwei Hufe, die Paralell stehen - beide gleich geformt und gleich hoch sind. Die Mittelhuflinie ist passend zum Fesselstand.

Ich wette, das wenn da morgen ein Hufmensch bearbeitet - würdest du absolut gar nichts negatives mehr sehen.

Ich habe schon viele Hufe gesehen (von vollkommen gesunden und normalstehenden Pferden) die vor der nächsten Bearbeitung so aussehen.

Also von daher, die Hufe sind weit besser, als das was hier hineininterpretiert wird.

Kommentar von Secretstory2015 ,

Nein, aber ich kenne mich in meinem Beruf aus, das reicht mir, um ein Urteil darüber zu fällen.

Kommentar von friesennarr ,

Lol. Nein.

Kommentar von Secretstory2015 ,

Woher glaubst Du, über meine Berufskenntnis urteilen zu können? Das ist doch wohl wirklich sehr weit hergeholt. Bitte erst nachdenken, dann schreiben.

Antwort
von Michel2015, 23

Nichts unnormales zu sehen, muss man halt mal richten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community