Frage von Dovahmon, 58

sehr langsame und schlechte Wundheilung?

Bei mir werden sogar schon sehr kleine feine schnitte zu narben. Auch kratzer bleiben oft über mehrere wochen hinweg erhalten.. woran könnte das liegen, und wie würde es sich beheben lassen? :)

 könnte es sein, dass ich irgendeinen Mineralstoff mangel habe? wenn ja welchen?

PS: das ist bei mir erst seit kurzem so, früher sind bei mir jegliche verletzungen immer recht zügig verheilt

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von kiwikiwitt, 24

Das Problem hab ich auch und ich hab noch keine Lösung dafür gefunden, außer der, mich mit all meinen Narben einfach lieb zu haben.

Bei vielen Narben erinner ich mich noch dran, wo ich sie her habe, selbst wenn sie vierzig Jahre und älter sind. Sind so Gedächtnisstützen für frühere Ereignisse. Hat ja auch was. Ich hab sogar eine Hautverfärbung auf der Nase, weil ich mich im Garten mal an einem Feuerdorn-Busch gepiekst habe. Sieht bißchen aus wie ein "Hexenpickel" auf der Nase. Aber nun ja, wenn das Leben von mir verlangt mich auch mit einem "Hexenpickel" zu mögen, dann ist das eben so.

Vielleicht bist du (Mutmaßung) auch im übertragenen Sinne "dünnhäutig". Möglich wäre es. Dann beschäftige dich mal mit den Themen Hochsensibilität (HPS) und evtl. auch Synästhesie (fällt mir nur gerade so ein).

Ansonsten könnte ich nun auch in meinen zur Zeit unvollständigen medizinischen Erklärungen kramen, hab aber grad keine Lust dazu.

Antwort
von Heisenberg325, 32

Moin, da ich kein Arzt bin und keine Diagnosen stellen darf kann ich leider dazu nichts sagen. Wenn eine schlechte Wundheilung voliegt gibt es viele Ursachen zb Diabetes oder ein mangel an zink und calcium 

Antwort
von dwanpa123, 7

Einerseits ist eine verzögerte Heilung von Wunden für den Betroffenen beschwerlich und lästig. Der Leidensdruck ist mitunter sehr hoch. Selbst Depressionen und soziale Isolation können die Folge sein. Andererseits erhöhen Wundheilungsstörungen aber auch die Kosten im Gesundheitssystem, sogar erheblich. Häufig sind nämlich wiederkehrende Klinikaufenthalte nötig, ebenso kosten Verbandsmaterialien und Verbandssystem sehr viel Geld. Darum gilt es, Wundheilungsstörungen so gut wie möglich zu verhindern. Wenden Sie sich bei entsprechenden Anzeichen möglichst früh an einen Arzt – vor allem, um sich selbst mitunter jahrelange Beschwerden zu ersparen.

Allgemeine Umstände für Wundheilungsstörungen

Dazu gehören vor allem:

• höheres Lebensalter: Bei älteren Personen heilen Wunden allgemein schlechter, da alte Menschen eine verminderte Hautdurchblutung und oft auch ein geschwächtes Immunsystem haben.
• schlechter Ernährungszustand: Die Wundheilung verzögert ein Mangel an Eiweißen, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Ein Vitamin C-Mangel stört zusätzlich die Kollagenbildung, Calcium- und Eiweißmangel behindern die normale Blutgerinnung.
• Begleiterkrankungen wie Diabetes, Blutarmut, arterielle Durchblutungsstörungen, Gicht, Nikotinsucht und Venenschwäche (venöse Insuffizienz): Diese Erkrankungen führen zu einer verminderten Blutversorgung im Wundbereich. Ohne eine ausreichende Sauerstoff- und Nährstoffversorgung jedoch heilen Wunden schlechter bis gar nicht ab.
• Schwächung des körpereigenen Abwehrsystems: Vor allem Krebserkrankungen und chronische Infektionskrankheiten (zum Beispiel Tuberkulose, AIDS oder Syphilis) schwächen das Immunsystem und beeinträchtigen so die Wundheilung.
• Medikamente: Insbesondere Gerinnungshemmer, Krebsmedikamente (Zytostatika) und immunsystemunterdrückende Wirkstoffe wie Kortisonpräparate verzögern die Wundheilung.
• Psychosoziale Umstände und psychische Erkrankungen

LG

Antwort
von Negreira, 9

Wir werden eben alle älter....

Manche Wunden infizieren sich auch leicht, der Körper heilt sich dann selbst, ohne daß wir es wirklich merken. Nur dauert dies dann eben etwas länger, als wenn es sich "nur" um eine kleine Verletzung handelt. Dann muß man noch zwischen oberflächlichen und tieferen Wunden unterscheiden. Oberflächliche heilen sehr viel schneller als solche, die von unten nach oben ausgranulieren müssen.

Antwort
von teafferman, 3

Jo. Ernährung ist mehr als die halbe Miete. Dann steht natürlich die Frage im Raum, ob Du täglich mindestens eine halbe Stunde bei Tageslicht draußen bist. Wetter ist egal. Zumindest bei der Vitamin D-Bildung. 

Nö. Nahrungsergänzung kannst Du gleich wieder vergessen. Ernähre Dich mit frischen Produkten und abwechslungsreich. 

Vielleicht legst Du auch mal eine Weile die Sprossenzucht an. Rezepte um daraus Leckereien zu machen findest Du online. Halte Dich bitte an die Angaben. Sonst kann der Körper nicht alle Nährstoffe aufnehmen. 

Antwort
von FlyingCarpet, 29

Evtl. Narbensalbe aus der Apotheke ausprobieren.

Antwort
von Lichtpflicht, 23

Das ist zu einem sehr großen Teil genetisch festgelegt, wie schnell/sehr sich deine Hautzellen erneuern. Rauchen nimmt auch einen sehr großen Einfluss, es verlangsamt die Wundheilung stark.

Sonst kann noch folgendes Einfluss haben: Ernährung, Sonnenlicht, Zinkmangel, chronische Erkrankungen, akute Infekte.

Antwort
von beangato, 13

Lass Dich mal auf Diabetes untersuchen.

Antwort
von Hundele, 17

Lass am besten mal beim Arzt ein Blutbild machen

Kommentar von kiwikiwitt ,

jo, schadet ja nie. Wobei ich hab ein unauffälliges Blutbild und hab das gleiche Problem. Außer kosmetischen Auswirkungen kann ich aber ganz gut damit leben. Wobei, stimmt net ganz, das einzige was schon seit Jahrzehnten bei mir net "funktioniert" ist die Schilddrüse. Vielleicht die auch mal überprüfen lassen.

Antwort
von straton, 11

Wichtig für eine problemlose Heilung ist ein gesundes Blutbild. Gehe zum Hausarzt und bitte ihn, einen Blut-Test zu machen. Er wird fragen weshalb. Sage dann, wie schlecht die Heilung bei Dir verläuft. Stimmt das Blutbild nicht, wird er Dir helfende Medizin verschreiben.

Kommentar von kiwikiwitt ,

Welcher Blutwert sollte denn da besonders beachtet werden? Du bist ja sehr optimisch, da gleich von einer "heilenden Medizin" zu schreiben. Wobei es ja nicht unmöglich ist, aber möglicherweise ist es auch Veranlagung. Blutbild schadet nun auch nicht.

Antwort
von MrBurner107, 15

Das kannst du nicht behandeln lassen. :) Manche Menschen haben eine schnelle Regenerationsfähigkeit, andere eben nicht.

Kommentar von Dovahmon ,

aber früher war das bei mit immer ganz normal :/ nur seit ca 1-2 jahren ist mir aufgefallen dass bei mir verletzungen plötzlich sehr schlecht heilen

Kommentar von MrBurner107 ,

So weit ich weiß ist das eine Frage der Gene. Wenn es sich bei dir verändert hat, solltest du vielleicht mal mit nem Arzt darüber sprechen.

Antwort
von pritsche05, 3

Hast du Diabetes ? Mal testen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community