Frage von lmf640, 43

Sehr große Angst vor Haien?

Nun ja, ihr lest die Fragen ja schon oben, aber lasst es mich noch ein wenig weiter erläutern.
Also ich habe schon seit mehreren Jahren wirklich SEHR große Angst vor Haien. Sogar wenn ich im Schwimmbad bin (hört sich blöd an, ich weiß). Ins Meer kann ich so gut wie gar nicht. Es fängt schon damit an das Wort zu lesen, geschweige denn schreiben oder SAGEN. Es jagt mir schon einen schauer über den Rücken. Ich weiß selber nicht genau, wie diese Angst gekommen ist oder warum. Aber ich weiß schon ganz deutlich dass sie da ist. Das letzte Mal dass ich meiner Mutter davon erzählt habe ist jetzt 2 Jahre her und ich möchte sie damit nicht belasten also sagt bitte nicht so etwas wie zum Psychologen/Psychiater (?) gehen, denn dazu habe ich die Möglichkeit nicht (warum genau ist zu privat). Aber nunja, vor eben einiger Zeit habe ich mich dann mit meiner Mutter hingesetzt. Ich war schon immer von der Tierwelt fasziniert und so haben wir uns mein Tierbuch genommen und meine Mutter hat mir gezeigt wie faszinierend diese besagten Tiere eigentlich sind. Das sind sie, das weiß ich. Aber dennoch würde ich einen Anblick von ihnen nicht ertragen denn als wir eben das gemacht haben (also im Buch bilder anzusehen), habe ich so Panik bekommen, dass ich angefangen habe zu schreien und zu weinen.

So, weiter will ich jetzt gar nicht schreiben, ist eh schon viel zu lange geworden und ich denke man hat mein Problem/Frage verstanden.
Schon mal danke im Voraus für alle Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fischtauchen, 5

Hallo,

Haie sind ungefährlich, sie sind keine Killer, sie sind scheu, ängstlich, vorsichtig. Menschen und deren Fleisch passen überhaupt nicht zum Beute- und Fress-Schema vonHaien. Ein Hai frisst keinen MENSCHEN. Man kann Haie mit gebührendem Abstand beobachten.

Natürlich sind in der Vergangenheit immer wieder Haiangriffe in Meeren
von der Presse berichtet worden, aber nicht wahrheitsgemäß sondern aus
Sensationsgier. Wenn man nach den Gründen sucht, so ergeben sich
folgende Tatsachen: Beispielweise ist das Rote Meer überfischt, den
Raubfischen bleibt zu wenig Beute, Haie finden zu wenig Nahrung. An den
Stränden jedoch geht Lisalenchen mit einem verschlossenen Plastikbeutel,
die sie sich am Frühstückstisch mit Brötchen gefüllt hat,, ins Wasser
um mit dem Inhalt kleine, bunte Fische anzulocken um damit das Foto noch
besser wirken zu lassen. Also kommen kleine, bunte Rifffische in
Schwärmen. Haie wittern diese Fischbeute auf viele Kilometer und hoffen
auf Fressen. Dabei aber ist dann Lisalenchen im Wege. Die Folge sind
Haiangriffe. Oft enden diese Bisse tödlich, der Mensch verblutet wegen
fehlender oder zu später Hilfe. Wer diese Mätzchen lässt, hat keine
Haiangriffe zu befürchten. Also, Haie sind nicht gefährlich, ich selbst
hatte schon über1000 Begegnungen. Schau mal auf meine Homepage: www.tauchen-mit-klaus.dee (Cuba)

Gruß Klaus

Antwort
von Schwoaze, 24

Natürlich weißt Du, dass es im Schwimmbad keine Haie gibt... ebenso wenig wie in der Badewanne.

Wird wohl wenige Menschen geben, sie sich freuten, einem Hai im Meer zu begegnen... so Aug in Aug. Das ist ja normal.

Was bei Dir nicht so richtig stimmt, kann ich mir im Moment nicht erklären. Du wirst es ja nicht gerne machen, so eine Panik spüren. Das ist ja nix Schönes. Hast Du es wenigstens schon versucht, zu unterdrücken?  Wie ist das dann? Geht das wenigstens ein bissl?

Antwort
von Buckykater, 7

 Du hast Selachophobie. so nennt man eine Phobie vor Haien. Wenn schon Bilder dir Angst machen oder Schwimmen im Schwimmbad ist es eine Phobie.  Vielleicht kannst du versuchen nach und nach mehr über diese Tiere heraus zu finden. Für eine Phobie muss man sich nicht schämen selbst wenn sie oft unbegründet ist. Die gesteigerte Angst ist sogar Messbar.  Wenn man eine Phobie los werden will kommt man an einer Therapie kaum vorbei.

Antwort
von Brombeerfeuer, 11

So wie du das beschreibst, hört sich das nach einer Phobie an. Ich kenn mich damit zwar nicht sehr gut aus, hab aber mal was über jemanden gelesen der genauso reagierte. In dem Fall hilft dir möglicherweise nur eine gezielte Therapie. 

Antwort
von Elaysa, 28

Du kannst ja denken was du willst, aber ein Fall für einen Psychologen ist es irgendwie  trotzdem.....wenn du solche extremen Reaktionen zeigst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten