Frage von theasker2000, 78

Sehr Angst vor Spritzen/Nadeln- Soll morgen geimpft werden,habe aber Angst. Was kann ich meiner Mutter sagen? Was gibt es für Nachteile von der Grippeimpfung?

Ja also wie der Titel schon sagt, habe ich echt extreme Angst vor Nadeln und somit vor Impfungen & Blutabnahmen.
Das ist echt schlimm bei mir, was kann ich meiner Mutter sagen ? Sie will unbedingt, dass ich gegen die Grippe geimpfte werde.. Aber wird man durch die nicht erst recht krank??.. Da kommt vielleicht etwas komisch rüber, aber ich habe echt Angst.. So wie manche über Spinnen Angst haben, habe ich es eben vor Nadeln..  
Was gibt es für Nachteile von der Grippeimpfung? Was kann ich ihr ansonsten noch sagen?

Antwort
von BEAFEE, 29

Impfen lassen sollten sich auf jeden Fall Ältere, chronisch Kranke....

Da Du hoffentlich gesund, noch nicht alt bist und wahrscheinlich ein intaktes Immunsystem hast, wäre eine Impfung nicht unbedingt ein Muss.

Aber schaden kann es auch nicht und so ein kleiner Piekser.....den merkst Du gar nicht...^^

Antwort
von Steffile, 37

Mein Mann ist Asthmatiker und nimmt jedes Jahr die Grippeimpfung, und er ist noch nie davon krank geworden, hoechstens ein paar Tage erkaeltet, aber nichts extremes.

Antwort
von Rebzy, 23

Ich habe auch riesen Angst vor Nadeln und Spritzen, du bist nicht allein. :) Du kannst es deinem Kinderarzt sagen, dass deine Mutter dich dazu zwingen will. Es ist dein Körper, du darfst entscheiden und das wird der Arzt verstehen. Es geht ja nicht um eine Lebensnotwendige Impfung.

Sei dir aber bewusst, dass die Grippe auch nicht so einfach wegzustecken ist und Impfungen dich davor bewahren. Ich hab mir vor Spritzen immer gedacht was passieren würde wenn ich es nicht tue und dann habe ich mich Impfen lassen.

Gegen die Nadelangst hat bei mir ein bisschen geholfen mir immer wieder Nadeln anzusehen, mir selbst zu sagen dass es nicht schlimm ist wenn sie unter die Haut gehen, oder ich ignoriere das und denke ich stoße mir gerade die Schulter an etwas sehr schmerzhaften. Klingt komisch aber hilft ein bisschen.

Es gibt aber auch "Zauberpflaster" keine Ahnung wie die normal heißen, aber die betäuben mit Cerme vorher die Stelle. Vor allem bei Blutentnahmen ist das supi ^^ dann kann mich irgendjemand ablenken während ich nicht mekre wie die Nadel schon an mir ist. Frag da am Besten mal nach.

Und ganz viel Glück ♥

Antwort
von putzfee1, 24

Augen zu und durch. Ist echt nur ein kleiner Piks. Wenn du dem Arzt sagst, dass du Angst hast, kann er das auch oberflächlich mit einem Spray betäuben, damit du den Piks nicht so merkst.

Und nein, von einer Grippeimpfung wird man nicht "erst recht krank". Es kann zu einer Impfreaktion kommen, dann fühlst du dich vielleicht ein paar Tage etwas krank, aber das ist nichts gegen eine echte Grippe, die dich innerhalb von wenigen Stunden für mindestens 14 Tage flach legt.

Antwort
von almmichel, 12

Das tut weniger weh als entjungfert zu werden.

Kommentar von JoachimWalter ,

Weißt Du das nu aus Erfahrung?

Antwort
von Laurus7, 17

also für Impfungen kann ich dir leider nichts sagen ich selber hab fast keinen und kenn mich da auch nicht aus (hierzu bitte einfach keine Kommentare ich hab keine Impfungen und will auch keine und das is meine Meinung) 

aber wegen den nadeln ! so ein problem hab ich auch hat mich aber dann doch nich davon abgehalten 4 Ohrlöcher ein, Nasenpircing und 2 kleine Tatoos machen zu lassen.... ;)

ich hatte zwar jedes mal echt Angst aber in Wirklichkeit tut es immer weniger weh als ich denke und is auch schnell wieder vorbei !

ich denke bei ner Impfung is das auch nur n Piks und davor sagst du einfach das du Angst hast dann wird sie/er die sicher mit reden ablenken! schau auch einfach nich so oft hin der erzähl selber was !

am ende is es nur wie Pflaster abreißen macht einfach ganz schnell und ziehs durch dann is es gar nich so schlimm !

Antwort
von Aenjey, 31

Also normalerweise kriegt man die nicht.. schlimmstenfalls ein paar harmlose Symptome. Ich würde es dem Arzt sagen, der kann dich dann vllt beruhigen und etwas vorsichtiger Vorgehen.. schließ dabei einfach die Augen

Antwort
von Liesche, 30

Zur Grippeimpfung sollte Dich Deine Mutter nicht zwingen, da sie ja nicht besonders lange vorhält, wenn Du solche Angst vor der Spritze hast. Alle anderen Impfungen wie Keuchhusten, Diphterie, Tetanus usw. sind natürlich wichtig, da solltest Du die Angst überwinden, wenn diese anstehen.

Antwort
von fakl12, 42

Ich habe auch extreme Angst vor Spritzen musste aber geimpft werden weil meine mutter das so wollte , es hat keine nachteile , tipp entspanne dich wenn du geimpft wirst so tut es nicht so weh

Antwort
von DerRoboter, 16

Hi,Wie alt bist du überhaupt? Du kannst deiner Mutter nicht viel sagen außer das du angst hast aber meiner Meinung nach solltest du dich auf jeden Fall impfen lassen da es dir ja hilft und vorbeugt falls du krank wirst. Ich persönlich habe auch angst vor Nadeln aber ich lasse mich trotzdem impfen es gibt da auch Tricks, ich zum Beispiel schau sobald sie die Nadel holt weg und wenn sie dann zusticht denk ich an was anderes und kneife meine Augen ganz fest zu. Hilft bei dir vielleicht auch.

Antwort
von CountDracula, 17

Krank werden kannst Du von der Impfung nicht.

Antwort
von BellAnna89, 19

Die Grippeimpfung ist ziemlich überflüssig, weil sie nur gegen ein paar Viren schützt, du dich aber mit unzähligen anderen Grippeviren trotzdem infizieren kannst. Das ist wohl die einzige Impfung, die man getrost vergessen kann. 

Kommentar von Pangaea ,

Es ist richtig, dass die Grippeimpfung nicht gegen alle Virustypen schützt. Allerdings wird der Impfstoff jedes Jahr so angepasst, dass er gegen die häufigsten erwarteten Virustypen der Wintersaison schützen soll.

Das geht meistens gut, es gibt aber auch Jahre, in denen dann plötzlich ein neuer Virustyp auftaucht, gegen den die Impfung nicht schützt. Dann werden mehr Leute krank.

Das heißt trotzdem nicht, dass man diese Impfung "vergessen kann". Insbesondere ältere Menschen, schwangere Frauen, medizinisches Personal und Menschen mit viel Publikumskontakt profitieren sehr davon.

Kommentar von BellAnna89 ,

Genau, der FS gehört aber nicht zu diesen Risikogruppen.

Antwort
von JuneLove85, 19

Versuche dich zu überwinden. Sag denen in der Praxis vorher Bescheid, dass du Angst hast, dann können die dich gut ablenken und betreuen. Du bist sicher nicht die einzige, die Angst hat. Nur aus Angst alle Impfungen zu umgehen ist ja auch nicht das Wahre. Du schaffst das!!

Antwort
von JoachimWalter, 17

Nicht hingucken, machen lassen. Und dann brav AUA sagen...

Antwort
von JustKnowledge, 33

Versuch dich zu überwinden. Ich mein es gut für deine Gesundheit, sonst würden die Leute ja sowas nicht machen 🙅🏻

Kommentar von Anonfile1337 ,

Gab mal das Gerücht dass man Geimpft wird damit man krank wird und die Ärzte mehr verdienen

Kommentar von putzfee1 ,

An Gerüchten ist meist nicht viel Wahres dran. Sonst wären es Tatsachen und keine Gerüchte. Wie oft hat es schon Gerüchte gegeben, dass die Welt untergeht? Und es ist was passiert? Gar nichts!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten