Frage von OIivix, 26

Sehnenscheidenentzünung?

Hey(:

Ich war am Wochenende klettern, also in der Halle am Seil und Bouldern. Meine Hände haben einfach so wehgetan wie bis jetzt immer, also habe ich mir nichts gedacht. Am nächsten Morgen hat sich die Innenseite von meinem Unterarm so angefühlt, als hätte ich einen Muskelkater. Allerdings ist der Schmerz im Laufe des Tages immer stärker geworden, am Abend konnte ich die Hände kaum noch bewegen.

Heute hab ich so eine Schiene draufgetan, damit ich die Hand schone.

Meine Finger fühlen sich total gelähmt an und sich geschwollen, etwa 5cm unter dem Handgelenk ist mein Arm auch angeschwollen. Mittlerweile tut es beim ruhighalten nicht mehr weh, aber tippen oder winken oder was halten oder sonst irgendwie die Hand bewegeb tut entweder verdammt weh oder es geht gar nicht.

Was denkt ihr, dass das ist? Was soll ich tun?

Lg(:

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dancer88, 21

Das scheint eine Sehnenscheidenentzündung zu sein. Creme das mal mit Voltaren ein und trage die Schiene weiterhin. Zusätzlich würde ich zu einem Arzt gehen, wenn die Beschwerden in den nächsten Tagen nicht besser werden. Dieser empfielt dir dann evtl. eine Zinksalbe.

Antwort
von elismana, 25

Klingt wirklich nach Sehnenscheidenentzündung. Lass das von einem Arzt ansehen. Das kann chronisch werden, wenn es nicht richtig behandelt wird und ausheilen kann. 

Gute Besserung!

Kommentar von schnukki2000 ,

ja... den Spaß mit fer chronischen Sehnenscheidenentzündung habe ich... ist wirklich nicht witzig

Antwort
von 123phil, 26

Am besten zum Arzt gehen.Beim Klettern brauchst du Kraft in den Händen,vielleicht eine Überbelastung oder Gestaucht,Muss doch Untersucht werden.


Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt & Schmerzen, 19

Zum Thema "Sehnenscheidenentzündung" kannst Du auch mal hier in meine Antwort schauen.

https://www.gutefrage.net/frage/handgelenkschmerzen-ueber-laengere-zeit?foundIn=...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community