Frage von Texxer, 90

Sehen alle Menschen die gleichen Farben, im Prinzip schon oder?

Ich habe eine Zeit darüber nachgedacht ob Menschen die gleichen Farben sehen, und ob sich das irgendwie auch beweisen lässt. Jetzt mal ganz abgesehen von Rot-Grün Schwäche etc. Aber im Prinzip weiß ja zum Beispiel jeder Mensch dass grelle Farben auch grell sind und man sie somit auch deutlicher sieht. Und ganz blasse Farben sieht man schwächer. Und niemand würde doch behaupten dass er eine blasse Farbe als grell empfindet und umgekehrt. Jeder asoziiert ja auch mit Rot die Wärme und blau ist kalt. Kann man also doch sagen dass jeder alles gleich sieht theoretisch oder? Und bei 7 Milliarden Menschen muss es doch so sein, denn es kann ja nicht für jeden anders sein, da es ja nur eine Hand voll Grundfarben gibt.

Kann mich wer verbessern oder aufklären... :D

Antwort
von einfachichseinn, 21

Es gibt so eine Theorie,  dass Menschen die Farben nicht unbedingt gleich aussehen. Wir haben uns nur aufgrund unserer Kommunikation verständigt.

Also wenn ich als Baby einen farbigen Ball sehe, dann sagt meine Mama, dass der Ball grün ist und ich Speicher diese Farbe als grün ab.

Es kann aber sein, dass das grün für mich ganz anders aussieht,  wie für meine Mutter. Also vielleicht ist das, was ich als grün wahrnehme für meine, das was meine Mutter als blau wahrnimmt. 

Aber ich habe keine Ahnung ob das stimmt.  Das ist nur ein Teil einer Theorie von irgendeinem Erziehungswissenachaftler oder Psychologen.. 

Kommentar von Xboytheunseen ,

Ich würde sagen, dass das nur zum Teil stimmen kann, denn farbiges sehen wird von Speziellen Molekülen in den Zapfen des Auges bestimmt und diese Moleküle werden anhand von Genen gebildet.

Gehen wir mal davon aus diese Gene sind intakt, dann sollte zumindest innerhalb einer Art, insbesondere innerhalb einer Volksgruppe die Farbwahrnehmung ähnlich sein.

Durch kurzes googlen findet man heraus, dass diese Gene auf dem X Chromosom liegen, sollte das Kind also ein Sohn sein und die Gene bei ihm intakt, dann würde das Kind Farben wie die Mutter sehen, da das X Chromosom eines Jungen immer von der Mutter kommt.

PS: Die Sachen die du meinem Bruder da bezüglich dem Umgang von mir und meinem Bruder kannst du doch wohl unmöglich ernst meinen oder ?

Kommentar von einfachichseinn ,

Du vergisst grade nur etwas klar sieht man Farben eigentlich nur wegen der Absorption bzw der Reflexion bestimmter Wellen aber es geht nicht ums sehen, sondern schlicht und einfach, um die Wahrnehmung. Das ist ein himmelweiter Unterschied

Antwort
von DerFragendeDan, 23

Genau dasselbe habe ich auch mal gedacht. Jedoch könnte man das nicht nachweisen (Vielleicht irgendwie auf Atomebene). Sagen wir mal mein Rot ist dein grün und du denkst von geburt an, dass das rot ist. Da man die Farbe nicht wirklich auf einfachem wege anders als mit dem Namen beschreiben kann würde ich sagen, dass es nicht genau sagen kann ob jemand es anders sieht.

Antwort
von blechkuebel, 28

Mit Helligkeitsunterschieden (grell usw.) kann ich mir schon eher vorstellen, dass da sowas wie Einigkeit besteht, aber bei Farbtönen an sich?

Es kann ja sein, dass "Rot" für jemanden anderen aussieht wie das, was Du siehst, wenn Du "blau" siehst. Nur er nennt es rot, weil er das schon immer so gelernt hat. Und dass, was für Dich blau ist, nimmt die Person so war, wie du rot wahrnimmst. Aber die Person nennt das auch blau, genauso wie Du, weil sie das nicht anders kennt.

Und die Person assoziiert mit ihrem Rot eben Wärme, und mit ihrem Blau Kälte, denn Feuer ist für die Person z.B. auch rot, obwohl sie den sensorischen Eindruck bei Feuer hat, den du hast, wenn Du  blau siehst.

Man wird nie wissen, ob die Menschen wirklich denselben sensorischen Eindruck haben, wenn sie rot sehen.

Antwort
von Wischkraft1, 22

Das wäre jetzt eine gute Frage für eine Forschungsarbeit.
Versuch das doch mal im kleineren Kreis, deinen Freunden, deiner Familie. Leg den Teilnehmern eine Farbtafel hin und lass sie die Farbe beschreiben. Findest du, dass da grössere Unterschiede bestehen, wäre das eine vertiefte Forschungsarbeit wert.

Viel Spass bei deiner Untersuchung und lass uns die Resultate wissen.

Antwort
von dieMasterin, 47

Hab mal gehört dass menschen die farben unterschiedlich lernen. Es gab ja mal dieses bild von dem kleid. Manche haben als weiss/gold gesehen und andere als schwarz/blau obwohl es das selbe foto war. Jeder nimmt farben also anders wahr

Antwort
von Rosswurscht, 31

Aufgrund von "grell" "schwächer" "stärker" "Warnfarbe" etc. würde ich das gleiche behaupten wie du.

Antwort
von Xboythehidden, 28

naja, ich würde sagen ähnlich aber genause Aussagen kann ich dir da nicht liefern

Das einzige was ich dir garantieren kann, ist dass mein Bruder und ich Farben komplett gleich sehen (weil wir die gleiche DNA haben)

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich hoffe,  dass du weißt, dass du und dein Bruder keine 100%igen Kopien seid?! 

Kommentar von Xboythehidden ,

Ich hoffe du weißt, dass wir das sehr wohl sind oder zumindest mal waren

An der Stelle verweise ich auf die Antwort eines studierten Biologen auf eine meiner Fragen (die mit dem Sternchen)

https://www.gutefrage.net/frage/werden-mein-zwillingsbruder-und-ich-fuer-immer-g...

Die Aussage ist deutlich, eineiige Zwillinge werden gleich geboren und sammeln dann Unterschiede (Modifikationen an) anhand der Umweltbedingungen an.

Kommentar von einfachichseinn ,

Es reicht schon, dass ihr nicht 100%igen die selbe Dna habt. informiere doch mal über so Dinge, wie Genmutation, Crossing over und all diesen Kram..

Kommentar von Xboythehidden ,

Wir haben 100%ig dieselbe DNA.

Wir hatten nur eine Plazenta, das bedeutet, dass sich der Zellhaufen aus dem wir entstanden sind erst spät geteilt hat, damit sind Mutationen die einen von uns betreffen und den anderen nicht ausgeschlossen

Und Crossing Over betrifft nur die Meiose und passiert bereits im Hoden oder Eierstock

Kommentar von einfachichseinn ,

Es gibt teilweise auch eine Art Crossing over während der mitose. und es können auch immer mal wieder Genmutationen auftreten. Auch jetzt grade und morgen früh. glaub mir selbst du und der Zwillingsbruder habt nicht so 100% die selbe DNA

Kommentar von Xboythehidden ,

Wenn du sagen willst, dass es zufällig sein kann, dass gerade jetzt eine einzelne Körperzelle mutiert ist, dann hast du recht.

Nach der Argumentation habe ich noch nichtmals diesselbe DNA wie ich selbst und hättest auch nicht diesselbe DNA wie du selbst

Ich meine mit wir sind 100%ig gleich aber über uns gesamt gerechtet gibt es keine DNA Unterschiede die meinen gesamten Körper und seinen gesamten Körper betreffen

Kommentar von einfachichseinn ,

Natürlich habe ich die selbe Dna, wie ich selbst. Es gibt eine Menge bedeuteder spontan Mutationen, andernfalls gäbe es keinen Krebs. Aber ist okay du und dein Bruder seid eh nicht mehr zu retten. hast du je darüber nachgedacht mal ein eigenständig Leben zu beginnen?

Kommentar von Xboythehidden ,

Spontane Mutationen betreffen einzelne Zellen, das wäre denkbar wenn Zwillinge direkt bei ersten Zellteilung entstehen aber nicht wenn die Teilung erst so spät erfolgt, dass es nur noch eine gemeinsame Plazenta und Fruchtblase gibt.

Und warum seien wir nicht mehr zu retten ?

Im Leben geht es doch darum glücklich zu sein und da wir zusammen glücklich sind, was spricht dagegen zusammen zu leben ?

Unsere Freundinnen (ebenfalls eineiige Zwillinge) leben auch zusammen in einer Wohnung und es klappt sehr gut.

Was spricht dagegen ?

Kommentar von einfachichseinn ,

spontane Mutationen treten auch jetzt noch auf. Vielleicht jetzt grade in diesem Moment. Warum du nicht zu retten bist, einfach weil du kein eigenes Leben führst sondern immer ein gemeint seinem Bruder, das wird irgendwann nicht mehr gut gehen.

Kommentar von Xboythehidden ,

Ja natürlich tun sie das, sie betreffen dann aber nur die jeweiligen Zellen und nicht den ganzen Körper

Wieso führe ich kein eigenes Leben ?

Ich bin 14 ich darf nichtmal eigenständig leben wenn ich es schon könnte und mal davon ab geniesse ich die Gesellschaft von meinem Bruder ich hab ihn sehr sehr gerne bei mir, er macht mich glücklich, ich stehe zu ihm, ich identiziere mich mit ihm, ich bin stolz auf ihn, er ist für mich wie meine kleine Nation, wo ist da Problem ?

Und wieso sollte das irgendwann nicht mehr gutgehen ?

Kommentar von einfachichseinn ,

Wenn man hier deine Beiträge liest, steht da immer nur ich und mein Bruder. du existierst auch noch alleine. glaub mir irgendwann wirst du dein ganz eigenes Leben leben wollen. Das ist vollkommen normal und vor allem wichtig, auch für Zwillinge! Gute Nacht

Kommentar von Xboythehidden ,

Ich existieren selbstverständlich auch noch alleine.

Aber woher willst du wissen das ich mal ein von ihm
unabhängiges Leben führen will, mal davon ab bin ich von ihm unabhängig, unser Kontakt ist nämlich freiwillig und explizit erwünscht von uns beiden.

Woher kannst du denn beurteilen, was für Zwillinge wichtig ist, ohne dir jetzt zu nahe treten zu wollen, aber ich glaube ich kann das besser.

Und wenn wir beide ein wenig Abstand haben wollen würden, dann würden wir uns den halt nehmen so wie wir es in dem Moment haben wollen wo ist das Problem.

Unser Kontakt ist freiwillig, ich würde ihm nichts aufbürden, was ihm nicht gut tut und er mir auch nicht.

Dir auch eine Gute Nacht :-)

Kommentar von einfachichseinn ,

zeige deine Beiträge mal einem Erziehungswissenachaftler oder einen Psychologen. Dir würden die Hände über Dem Kopf zusammen schlagen. Es gibt viele verschiedene Theorien, die sich mit der Entwicklung im Kindes und Jugendalter beschäftigen. Daher weiß ich, dass einiges nicht so gut läuft, wenn ihr dauerhaft zusammen abhängt. aber gut mach deine Erfahrungen, warte mal 20-30 Jahre, was dann so passiert

Kommentar von Xboythehidden ,

Daher weiß ich, dass einiges nicht so gut läuft

Kommt halt drauf an, was man unter gut laufen versteht.

Wenn es darum geht, uns in eine Norm zu quetschen sicherlich nicht, allerdings verstehe ich unter gut laufen glücklich und zufrieden mit dem eigenen Leben zu sein und das bin ich allemal.

Mal davon ab ist es doch meine freie Entscheidung mit wem ich meine Zeit verbringe und es ist auch die frei Entscheidung von meinem Bruder mit wem er seine Zeit verbringt.

Insbesondere da unsere Parterinnen auch Zwillinge sind, die sich ebenfalls derart mögen sehe ich da keine Probleme.

Früher hat man zu 20zigst unter einem Dach gelebt, dass ich nicht ewig mit meinem Bruder in einem Bett pennen werde ist uns klar, aber was spräche denn dagegen wenn wir später einfach zusammen samt theoretischer Kinder in einem Haus leben würden ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten