Frage von bananenauflauf2, 86

Ich sehe auf einem Auge nichts mehr, wenn es dunkel ist. Was kann es sein?

Hallo, ich hoffe ich finde hier vielleicht eine Antwort.. Und zwar geht es darum, dass ich seit Ca. Einer Woche Nachts wenn es dunkel ist auf einem Auge nichts mehr sehe. Mit dem anderen Auge sehe ich alles ganz normal. Also die Umrisse etc.. Aber wenn ich das linke Auge zuhalte sehe ich auf dem rechten fast nichts mehr. Als würde ich mit einer Augenklappe rumlaufen.. Wenn ich Licht anmache, oder aufs Handy schaue ist aber alles ganz normal. Auch tagsüber.
Ich war natürlich schon beim Augenarzt, bei Zweien sogar.. und bei einer Neurologin. Und die wissen alle nicht, was es sein könnte.
Ich wurde auf eine Entzündung des Sehnervs hinter dem Augapfel getestet, doch der Befund war auch in Ordnung. Ich habe auch gefragt, ob es etwas mit der sogenannten "Nachtblindheit" zutun haben könnte, doch auch dies wurde verneint, da ich die Beschwerden nur auf einem Auge habe.
Ich habe in 3 Wochen einen Termin zum Schädel MRT, und morgen fliege ich in den Urlaub. Mir wurde zwar gesagt, dass nicht davon ausgegangen wird, dass es etwas schlimmes ist, da alles getestet wurde. Ich mache mir natürlich trotzdem Gedanken und bin auch nun nicht mehr so ganz in Urlaubs Stimmung.. Hatte irgendjemand vielleicht schon mal dasselbe Problem und kann mir vielleicht was dazu sagen?
Danke fürs lesen und für eure Antworten!

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 30

Da wird Dir hier leider niemand weiterhelfen können. Es ist ein sehr spezielles Symptom und Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als das MRT abzuwarten. Traurig finde ich, dass Du so lange auf den MRT-Termin warten musst. Hast Du da bei verschiedenen radiologischen Zentren nach Terminen gefragt? Vielleicht gibt es da bei Dir in der Nähe ja auch ein radiologisches Zentrum, wo Du einen früheren Termin bekommst.

Na ja ... jetzt fährst Du ja erst mal in den Urlaub und es gelingt Dir hoffentlich auch, dass Du Dich ablenken kannst. Ich kann Dich aber sehr gut verstehen ... das würde mich auch sehr beunruhigen.

Sorry, dass ich Dir da nicht weiterhelfen kann.

Habe einen schönen Urlaub und für Deine Gesundheit wünsche ich alles Gute

Kommentar von Sternenmami ,

Haben die Augenärzte eine Nachtblindheit wirklich zu 100% ausgeschlossen? Diese kann nämlich durchaus auch nur ein Auge betreffen und beginnt häufig im Alter zwischen 30-50 Jahren. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass man eben in der Dunkelheit kaum noch etwas erkennen kann. Die Nachtblindheit kann erblich bedingt sein, sie kann aber auch aufgrund eines Vitamin-A-Mangels auftreten. Vielleicht achtest Du in nächster Zeit einfach mal darauf, möglichst viel Vitamin-A zu Dir zu nehmen. Vielleicht hilft es ja ... schaden wird es auf keinen Fall.

Kommentar von bananenauflauf2 ,

Ich bin aber erst 19..

Kommentar von Sternenmami ,

Trotzdem kann man auch im Alter von erst 19 Jahren schon an einer Nachtblindheit leiden. Diese 30-50 Jahre sind ein Durchschnittsalter, aber natürlich gibt es auch Menschen, die schon früher oder auch erst später an der Nachtblindheit erkranken.

Kommentar von bananenauflauf2 ,

Aber danke für eure Antworten!

Antwort
von Ralphus75, 20

Hey,

ich kenne dieses Phänomen bei mir nur, wenn ich vor dem Schlafengehen noch auf dem Sofa lag, TV geschaut habe und danach direkt ins Bett bin.

Dadurch, dass ich meistens seitlich liege und ein Auge dabei "ins Kissen gedrückt" ist, sehe ich dann im Bett im Dunkeln auf einem Auge besser.

...Ich glaube jedoch kaum, dass das bei dir zutrifft, das hättest du dir sonst sicher selbst erklären können (normaler Menschenverstand :-D)

Ich wünsche dir jedoch einen tollen Urlaub und drücke die Daumen, dass es sich bei dir bald legen wird! :-)

Grüße

Kommentar von bananenauflauf2 ,

Danke dir!! :-)

Antwort
von MadXMario, 20

Ich glaube kaum, dass hier jemand kompetenter als ein Augenarzt oder Neurologe ist. Von daher bleibt nur das Abwarten. ^^

Kommentar von bananenauflauf2 ,

Das habe ich auch gar nich erwartet, ich dachte vielleicht, dass jemand dasselbe Schicksal mit mir teilt.

Antwort
von nettermensch, 28

ich schätze mal, das auf deine frage keine vernüftige antwort geben kann, ausser dein Augenarzt natürlich. das ist sehr spezieell deine frage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community