Frage von Bertthomas, 48

Segelflugzeug, ab welcher Gleitzahl steigt man in Thermik?

Ein Linienjet hat mit 18 - 20 in Etwa die Gleitzahl eines Weltkriegslastenseglers wie der von Market Garden ("Die Brücke von Arnheim") und Operation Ovelaw  bekannten Horsagleiter. Motorsegler sind Segelflugzeuge, deren Motorgewicht in Etwa dem Bugballast des Segelflugzeugs entspricht. Ab welcher Gleitzahl können Flugzeuge mit der Thermik steigen, und sind Ultraleichtflugzeuge segelfähig?

Antwort
von hfvhertell, 32

Hast schon eine richtige Antwort, mit der du aber wohl möglicherweise nicht so viel anfagen kannst. Nun mit anderen Worten. Thermik = aufsteigende Luft gibt es nur unter bestimmten Bedingungen und immer in örtlich begrenztem Raum. Diese ist von Segelflugzeugen zu nutzen und wird in in D in m/sec gemessen. Nutzbar ist sie bei > 0 bis > 10 m/sec Steigen. Um sie nutzen zu können, muß ein Segelflugzeug aber bereits oder noch eine Höhe über Grund haben ( ca. mind. 200 m). Dann hat ein Flugzeug mit schlechterem Gleitwinkel 1 : 18 bis 28 (welches auch langsam fliegt und damit enger kreisen kann) zunächst bessere Steigmöglichkeiten als eine Maschine mit gutem Gleitwinkel ( 1 : 40 bis 62), hoher Mindest - Geschwindigkeit und größerem Kurvenradius. All dies kannst du z. B. bei Reichmann nachlesen.


Kommentar von Bertthomas ,

Vielen Dank, hilfreiche Antwort. Ich erinnere mich noch dumnpf an eine Dokumentation, wo einen Boeing - Liner unterwegs de Sprit (Dummerweise wurden dabei Liter statt Gallonen getankt) aus ging: Der Pilot und erfahrener Segelflieger der B 762, wenn ich mich noch richtig an den Flugzeugtyp erinnere, kreiste eng mit den Geiern, um im Segelflug Höhe zu gewinnen, und notlandete die Maschine ohne Bugrad auf einer aufgegebenen Landebahn, wo im letzten Moment die dort herumflitzenden Rennautos von der Piste geholt wurden, bevor die "Kiste" aufsetzte. Von 6 Flügen nach Gran Canaria und Teneriffa erinnere ich mich noch an Kumuluswolken über dem Atlantik: Ist Thermik und damit Segelfliegen bzw. Notlandesegelsteigflug auch über See möglich?

Antwort
von Daemia, 32

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Gleitzahl gibt an, wie weit ein Flugzeug aus 1000 m Höhe bei optimaler Geschwindigkeit gleiten kann. JEDES Flugzeug gleitet, nur eben mehr oder weniger weit. Ob ein Flugzeug in der Thermik steigt, hängt maßgeblich von Gewicht, Flügelprofil, Spannweite, Flächenbelastung und der Stärke der Thermik ab.

Antwort
von Luftkutscher, 13

Die Gleitzahl ist hierfür überhaupt nicht relevant, sondern definiert nur das Verhältnis von abgeflogener Höhe zur Reichweite, die beim Gleitflug erreicht werden kann. Ob ein Flugzeug ohne Motorleistung in aufsteigenden Luftmassen steigt oder sinkt hängt von der Sinkgeschwindigkeit des Flugzeugs und der Aufstiegsgeschwindigkeit der Luftmassen ab. Sinkt ein Flugzeug beim Gleitflug mit 1 Meter pro Sekunde, die umgebende Luftmasse strömt jedoch mit 2 Meter pro Sekunde nach oben, dann steigt das Flugzeug mit 1 Meter, unabhängig davon welche Gleitzahl es hat. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten