Seelenverwandtschaft, es gibt es doch!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Physik ist es so, dass ein Teilchen stets ein Gegenteilchen braucht, damit Materie entsteht und du hast dein anderes Teilchen nun endlich gefunden.

Das hat deine Seele befreit und befähigt dich nun, in diesem positivem Sinn am Leben teilzuhaben. Vorher hast du dich vergraben, warst innerlich nicht frei.

Ist schön, das zu lesen und ich wünsche dir, dass du nun endlich in und mit diesem anderen Menschen angekommen bist, auch wenn es sicher noch einige Schwierigkeiten geben wird, die einfach dieses Leben mit sich bringt, weil es so ist wie es ist.

Habe mal folgenden Text gelesen; `ich liebe dich, nicht (nur) weil du so bist wie du bist sondern weil ich bin wie ich bin, wenn ich bei dir bin´. Und das ist dir widerfahren. Möge dir und euch das bis ans Ende deiner Tage erhalten bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja zum einen ist das ein Reifeprozess der durch deine ganzen Erlebnisse deinen Charkter geformt hatte. Deine bisherigen Beziehungen waren zwar okay aber wie es scheint hat dich das nicht erfüllt.

Und jetzt hast du die gefunden nach der du immer gesucht hast und das strahlst du in allen Farben nach außen, den jetzt bist du zum ersten mal wohl richtig verliebt was vorher wohl mehr eine Zweckgemeinschaft war.

Und deine innere Unzufriedenheit hatte dich lange von den erwähnten Dingen die du jetzt bschreibst abgehalten. Nicht zu klagen wenn jemand dir blöd kam z. B. ist zwar immer latent da gewesen aber es war dir wahrscheinlich immer egal. Zu joggen, sich gesünder zu ernähren, all diese Dinge waren vielelicht scon lange geplant aber auch das war dir bisher immer relativ egal aber jetzt da du wirklich verliebt bist hast du den Antrieb für all das und siehst alles viel positiver - es heißt nicht umsonst Liebe versetzt Berge oder auch verleiht Fügel.

Also viel Glück weiterhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zufälle gibt's wie Sand am Meer. Such mal unter google "Duplizität der Ereignisse", da wird beispielsweise sehr gut erklärt, wie man durch die Fokusierung der eigenen Wahrnehmung Dinge erkennt, die unglaublich interessante Verbindungen erschaffen und als sinnvoll, "schicksalgeleitet" erscheinen.

Fakt ist aber, dass das lediglich eine wahrnehmende Interpretation unserer Sinne und unseres Wertungssystems ist. Insofern will ich auch gar nicht auf Deine Geschichte eingehen. Du wirst Deine Gründe finden, wenn Du ganz genau hinschaust, weil Du sie eben finden möchtest. Das klappt fast mit allem. So kann man auch - psychologisch gesehen - fast an alles glauben, wenn man nur genug daran glauben will. Religion ist das beste Beispiel!

Was Du beschreibst ist nichts anderes als eine Innigkeit und Liebe, die selbst schon genug wert ist. Man braucht dafür keine größeren Worte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GreenDevil69
29.05.2016, 09:17

Wir haben ja über alles geschrieben, Pychologie, Neurologie, Estorik (Zahlen) usw. Sie nahm mir auch alle Ängste ich weiß nur gar nicht mehr vor was ich Angst haben soll noch.

0

Das ist die Liebe. Ganz allein nur die Liebe.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung