Frage von SmaragdDrache, 84

Seeigelstachel im Zeh. Was tun?

Hallo. Kann mir wer helfen. Bin gerade in Kroatien an einen Seeigel geraten. Zwei Stacheln sind abgebrochen und stecken in meinem großen Zeh. Was soll ich nun am besten tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CB450, 39

Mein Sohn hatte das gleiche. Ich habe die Stachel so gut es ging mit einer Pinzette entfernt. Dann eine große Zwiebel aufgeschnitten und so um den Fuß gewickelt (mit Bandagen) ,daß die Schnittfläche auf den abgebrochenen Reststacheln aufliegt. ( man kann auch alles in kleine Würfel schneiden)

Über Nacht draufgelassen, die Zwiebel wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend. Evtl.noch ne Plastiktüte um den Fuß und bis zum nächsten Morgen abwarten. Dann konnte ich die restlichen Stacheln entfernen,(der Schmerz und die Schwellung war verschwunden) und falls nochwas drinsteckt- der Körper wird es abstoßen wie jeden anderen Fremdkörper (Holzspreisel etc...) auch.

Allerdings solltest du zum Arzt,wenn danach noch starke Schmerzen oder Entzündung mit starker Rötung anhält.

Schönen Urlaub noch!

Antwort
von voayager, 38

Nimm eine Pinzette und zieh den Stachel raus, dann sprüh den Zeh mit einem Desinfektionsspray ein. Geht die Entzündung zurück, sprich Schwellung und Rötung und du hast zudem kein Fieber und sonstige Beschwerden, dann ist der Fall erledigt. Etliche Badende passiert so was, also kein Grund zur Panik.

Sollten sich nach diesem Vorgehen dennoch Beschwerden einstellen, kannste ja immer noch nen Arzt einschalten. seeigel sind übrigens nicht giftig, die werden in Japan gar roh und noch lebendig mitunter verzehrt. Ich hatte mal ne japanische Freundin, die aß bei unserem Italien-Urlaub mehrere Seeigel bei lebendigem Leibe. Beschwerden hatte die so keine.

Antwort
von TubeStars, 63

gut kühlen und am besten einen so schnell wie möglih zu einem arzt, da man nicht weiß was für eine art das war und damit ob der stachel giftig ist

auf keinen fall den stachel rausziehen

Antwort
von froeschlein2000, 26

Früher hat man die Stachel weitesgehend entfernt und dann mit Urin desinfiziert.

Die abgeknickten spitzen im Fuß sind aber auch Fremdköper und lassen sich nicht entfernen. Demzufolge nahm man einen Sotck und brach den Fuß um die verbleibenden Stachel zu zertrümmern. die Kleinen Splitter wurden dann automatisch von der Haut in Form von Pickeln enfernt.

Jetzt aber mal ernst: Stachel entfernen. Fußbad nehmen und nochmals versuchen stachel zu enfernen. Wenn nötig Schmerzmittel. Fuß mit Kompresse und Mullbinde Keimfrei abdecken und morgen ab damit zum Arzt. Alles weitere wird er machen ;)

gute besserung

Antwort
von Othetaler, 40
Kommentar von SmaragdDrache ,

Hab ich schon. Aber Danke dir. 

Antwort
von Nordseefan, 50

Zum Arzt gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community