Frage von James2014, 490

Seat Leon Steuerkettenprobleme?

Hallo zusammen,

bei meinem Leon, 1.2 TSI Motor hat sich die Steuerkette gedehnt und muss nun getauscht werden. Eventuell sogar der Motor, falls die Kolben was abbekommen haben. Da er außerdem einen enormen Ölverbrauch hat, Seat jedoch auf die 0,5 l / 1000 km hinweist, stehe ich vor der Frage, ob ich ihn gleich dort Inzahlung geben oder reparieren lassen soll?

Was würdet ihr machen?

Gruß James

Antwort
von peterobm, 428

mit einem Verkauf des Fahrzeugs machst du Verluste. Der Schaden ist bekannt und anzugeben. Ob du genügend Geld für einen Neuen hast?

Kommentar von James2014 ,

Geld wäre da, aber muss ja nicht sein. Es ist ein Unfallauto, mache sowieso Verlust :-(

Antwort
von Daguett, 407

Kommt darauf an, wie groß der Schaden nach Berührung überhaupt ist. Wenn du die Möglichkeit hast, frage mal bei einem Motoreninstantsetzer in der Nähe nach, es gibt viele Möglichkeiten.

In der normalen Werkstatt würden sie dir den Motor/ Zylinderkopf austauschen, da die Leute heutzutage nur noch Teiletauscher sind, und nichts mehr reparieren können.

Verkauf bzw. Inzahlungnahme ist die letzte Option.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 362

Hochwertige Qualität aus dem V.A.G.-Konzern mal wieder. Bei anderen Herstellern sind Sterueketten seit Jahrzehnten wartungs- und verschleißfrei. Kein Wunder, handelt es sich doch um Vorkriegstechnik... von vor dem ERSTEN Weltkrieg!

Wenn der Ölverbrauch nur 0,5l auf 1000 km beträgt, ist er allerdings nicht "enorm", sondern "normal" oder zumindest "akzeptabel". Das wäre sogar das Doppelte noch.

Je nachdem wie alt das Auto ist, würde ich den Händler so lange treten, bis er wenigstens einen Kulanzantrag stellt. Dann kann man immer noch schauen, was passiert.

Der Defekt an sich ist in meinen Augen ein absolut skandalöses Zeichen von Sparen am falschen Ende bei der Konstruktion, daher würde ich mich bei abgelehntem Kulanzantrag an die Autopresse wenden.

Kommentar von machhehniker ,

"Vorkriegstechnik" war die unten liegende Nockenwelle mit Zahnradantrieb!

Kommentar von Skinman ,

In Sachen Ventiltrieb vielleicht. Rollenketten und andere Bauformen gab's da aber ebenfalls bereits, und die funktionierten da schon klaglos EWIG, wenn sie im Ölbad liefen.

Antwort
von MehrPSproLiter, 318

Wenn du Kulanz bekommst würde ich ihn behalten, sonst in Zahlung geben. Du solltet aber schauen, was sich für dich rechnerisch mehr lohnt.

Kommentar von James2014 ,

Kulanz ja, entweder einen AUstauschmotor, wenn die Kolben und Ventile sich berühert haben oder halt "nur" die Steuerkette zum Austausch.

Kommentar von MehrPSproLiter ,

Wenn sie eine überarbeitete Version einbauen behalten, sonst reparieren lassen und dann verkaufen

Antwort
von cookietoeeaatt, 268

Was genau verstehst du unter einem ENORMEN Ölverbrauch?

Antwort
von Mepodi, 293

Wenn sich kolben und Ventile berührt haben , weg damit

Kommentar von James2014 ,

Wenn das passiert ist, dann würde ich einen Austauschmotor bekommen. Dann würde ich den Wagen auch behalten wollen. Aber meien Frage ist, ob es sich überhaupt lohnt, nur die Steuerkette auszutauschen. Denn dadurch ist mein Ölverbrauch ja nicht besser?

Kommentar von Mepodi ,

komplett auf Kulanz? würde ihn dann trotzdem verkaufen, nur ärger damit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community