Frage von captainLulu, 81

SD Unterfunktion/HASHI wie soll ich Hormone nehmen?

Hallo zusammen kurze Frage an euch

Wie soll ich Schilddrüsen Hormone nehmen wenn ich keine Hormone mehr nehmen darf? verhütungsmittel hätten mich vor ein Paar Monaten fast das Leben gekostet, es hat sich heraus gestellt das in meiner gesammten Familie Schlaganfall Gefahr besteht die ich auch in mir trage... dank den Verhütungmittel habe ich Probleme mit der Schilddrüse (unterfunktion/Hashi wird noch abgeklärt) der Endokrynologe will mir jetzt L-Thyrox oder wie das heisst verschreiben (übrigens der selbe Arzt der mir weiss machen wollte die Mirena Spirale wirke nur lokal und es wäre das Beste für mich ) wie schon gesagt hätte mich fast das Leben gekostet... ich werde abwarten und mir noch ne 2 te meinung einholen und vorallem MAL ZU ERST DIE ERGEBNISSE ABWARTEN BEVOR ICH WIDER IRGENDETWAS NEHME Also wie soll ich denn jetzt reagieren ich hatte so Stark (immer schon auf die Pille) gegen Hormone reagiert... wie soll ich SD Hormone nehmen wenn ich es erstens nicht kann wegen NW und unverträglichkeit und 2 Wegen meinem Schlaganfall Problem...?? Kann man das auch anders behandeln ich will niemehr das durchmachen müssen was ich durchgemacht habe... Litt Jahreland unter Panikattacken, Depressionen als ich aufgehört habe Hormone zu nehmen ist das verschwunden

Durch die Mirena hab ich übrigens eine Art medikamentöse Vergiftung erlitten (heisst ich darf momentan auch gar keine Medikamente nehmen)

was meint ihr dazu kennt sich da wer aus? ich brauche echt Rat von Aussen von normalen Menschen... dankeee <3

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Gesundheit, 43

Wie soll ich Schilddrüsen Hormone nehmen wenn ich keine Hormone mehr nehmen darf?

Hormone sind nicht gleich Hormone! Du darfst keine Sexualhormone wie Verhütungsmittel mehr nehmen, weil die das Risiko für Thrombosen erhöhen.

Bei Schilddrüsenhormonen ist das etwas völlig anderes, diese erhöhen das Risiko für Thrombosen nicht. Schilddrüsenhormone wirken völlig anders und sind richtig eingestellt absolut nebenwirkungsarm, bzw. i.d.R. völlig Nebenwirkungsfrei.

dank den Verhütungmittel habe ich Probleme mit der Schilddrüse

Das ist nicht ohne Weiteres möglich. Ich möchte nicht sagen, dass es nicht auftreten kann, aber es ist (wenn überhaupt) sehr selten. Es ist genauso wahrscheinlich, wenn nicht sogar wahrscheinlicher, dass die Unterfunktion eine andere Ursache hat.

Also wie soll ich denn jetzt reagieren ich hatte so Stark (immer schon auf die Pille) gegen Hormone reagiert.

Die Reaktion des Körper auf exogene Hormone lässt sich nicht verallgemeinern. Zudem: Dein Körper kann NICHT zwischen eigenem und von außen zugeführtem Hormon Thyroxin unterscheiden! Es macht KEINEN Unterschied ob deine Schilddrüse das Thyroxin herstellt, oder du es einnimmst!

wie soll ich SD Hormone nehmen wenn ich es erstens nicht kann wegen NW und unverträglichkeit

Das ist nicht der Fall. Du könntest genauso gut argumentieren: Ich bin gegen Meeresfrüchte allergisch und kann jetzt deshalb keine Früchte und Fleisch mehr essen. Es macht keinen Sinn.

Kann man das auch anders behandeln

I.d.R. nicht.

eine Art medikamentöse Vergiftung erlitten (heisst ich darf momentan auch gar keine Medikamente nehmen)

Das heißt es nicht. Das wäre volkommen unlogisch.

Gruß Chillersun

Kommentar von captainLulu ,

schau mal bei mir wurde das alles erwiesen... die Medikamentöse vergiftung und all das... vorallem habe ich meine Geschichte öffentlich gemacht schon komisch das sich sehr viele Frauen mit dem selben Problem gemeldet haben ich bin also nicht die einzige die SD Probleme nach der Mirena hat.. komsich.....

und 2 mal wenn ich schon alleine nicht mehr Vitamine einnehmen kann (weil ich so stark darauf reagiere) denke ich nicht das mein Körper auf SD hormone nicht reagiert (auch die muss der Körper zuerst umwandeln)....

Kommentar von Chillersun03 ,

die Medikamentöse vergiftung und all das

Nebenwirkungen wie die Thrombose der Pille heißt nicht, dass du eine Vergiftung hattest. Wie definierst du denn die Vergiftung? Und das heißt auch nicht, dass du keine Arzneimittel in nächster Zeit mehr nehmen darfst.

gemacht schon komisch das sich sehr viele Frauen mit dem selben Problem gemeldet haben ich bin also nicht die einzige die SD Probleme nach der Mirena hat.. komsich....

Frauen leiden grundsätzlich bis 10 mal häufiger an einer Schilddrüsenunterfunktion. Dass es da "häufiger" vorkommt, dass es Frauen gibt die eine Unterfunktion haben und die Pille nehmen ist klar. Den Zusammenhang, wie du ihn wahrnimmst gibt es a) entweder nicht oder ist b) so gering, dass er wissenschaftlich im Rahmen Tausenden Probanden in klinischen Studien nicht aufgefallen ist.

Welche Schilddrüsenwert wurde denn überhaupt gemessen, ich wette es war nur der TSH-Wert (da du noch auf Ergebnisse wartest), welcher nur als Indiz für eine Unterfunktion gilt.

und 2 mal wenn ich schon alleine nicht mehr Vitamine einnehmen kann

Dann dürftest du auch keine Nahrung mehr zu dir nehmen.

denke ich nicht das mein Körper auf SD hormone nicht reagiert (auch die muss der Körper zuerst umwandeln)

Dein Körper hat schon Schilddrüsenhormone in sich! Auf die müsstest du ja genauso reagieren! Tust du aber nicht. Thyroxin ist Thyroxin, es macht keinen Unterschied ob deine Schilddrüse es herstellt, oder du es als Tablette einnimmst. Es wird nicht umgewandelt.

Kommentar von Chillersun03 ,

Ich habe dir unten nochmal eine ausführliche Antwort geschrieben, was Kontrazeptive mit der Schilddrüse machen und wie eventuell ein verfälschter TSH Wert zustande kommt.

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Gesundheit, 29

Siehe das Bild unten. Du kannst auch selber recherchieren.

a) der TSH Wert erhöht sich unter Kontrazeptiva. (-> Indiz für Unterfunktion der Schilddrüse). Ich sage dir unten warum TSH erhöht ist.

b) Freies T3 und T4 sind völlig normal --> KEINE Unterfunktion! Nur auf diese Werte kommt es an!

c) an Plasmaeiweiß gebundenes T3 und T4 (nicht frei) ist erhöht!

Warum ist das so? Kontrazeptiva erhöhen die Synthese an Albumin, bzw. an Plasmaeiweißen, an die Wirkstoffe und Hormone gebunden werden können! Es werden mehr Homone gebunden und da gebundene Hormone nicht wirken, denkt der Körper es sind zu wenig da. Er wirkt dagegen, indem er TSH ausschüttet (daher der erhöhte Wert) und mehr T3 und T4 ausgeschüttet/produziert wird --> daher sind gebundenes T3 und T4 erhöht.

Zusammenfassend: Es ergibt sich keine dauerhafte Schilddrüsenunterfunktion durch Kontrazeptive. Auch freies T3 und T4 werden in Summe nicht beeinflusst. (obwohl es hier sicherlich zu Ausnahmen kommen kann)

Und ich frage nochmal: Was wurde bei dir gemessen, wahrscheinlich war es nur der TSH-Wert, der nicht aussagekräftig für die Schilddrüse ist! 

http://citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/download?doi=10.1.1.526.7474&rep=rep1&a...

Kommentar von captainLulu ,

hallo danke für die info nein bei mir wurde alles gemessen T3 und t4....

Antwort
von Spielwiesen, 42

Hallo,

lies doch mal das Buch 'Natürliche Hormontherapie' von Annelie Scheuernstuhl und Anne Hild - da gehen dir die Augen auf. Auf der Webseite von A. Scheuernstuhl findest du eine interaktive Adressenübersicht von Ärzten, die diese Methode umsetzen. Es geht nicht um synthetische Hormone, sondern um natürliche - das macht einen Riesenunterschied.

Außerdem empfehle ich dir, mit www.Jutta-Bruhn.de, Ernährungsberatering und Heilpraktikerin in Berlin, Kontakt aufzunehmen, die ihren eigenen Hashimoto mit Hilfe von anderer Ernährung hinbekommen hat und nun symptomfrei ist. Ich habe schon Webinare bei ihr gemacht und setze das um - man muss manches anders machen, die Lebensmittelauswahl und ein paar Tipps bei der Zubereitung machen den ganzen Unterschied. Es macht Spaß, das zu lernen und umzusetzen und das wichtigste: man fühlt sich sofort besser und es geht einem auch so. 

Hast du deinen Vitamin D-Speicherwert schon mal messen lassen?

Kommentar von captainLulu ,

hallo

VIELEN VIELEN DANK DAS HILFT MIR SO SEHR

meinen Vitamin D Spiegel hab ich messen lassen ich habe einen starken mangel auch an vitamin b12 (hab schon n bisschen aufgefüllt und werde bald damit weiterfahren )

ich komme leider aus der schweiz wenn es aber dann wirklich keine andere lösung gibt geh ich von mir aus auch nach berlin :D

ich habe seither auch unverträglichkeit auf milch ... die ärzte ignorieren das... momentan bin ich bei einem heilpraktiker der auch ernährungslehre gemacht hat aber auch er ignoriert es einfach dabei merke ich selber wie viel essen meine gesundheit verbessern kann

danke für deine tipps ich werde mir das buch mal anschauen 

was hast du den schon alles erreicht und gemacht?

Kommentar von Spielwiesen ,

Ja super - ich erzähle dir gern noch mehr, aber im Moment muss ich schnell Besorgungen machen - später, ja? Wenn du magst, lieber auch persönlich.

Kommentar von Spielwiesen ,

Du brauchst nicht nach Berlin - dank Internet gehts auch so!!

Kommentar von captainLulu ,

ja gerne kannst mir eine perönliche nachricht schreiben :D ich würde mich sehr darüber freuen :D

Antwort
von FrageSchlumpf, 17

Nur weil es bei der Frage noch als Thema dabei stand - hast Du in all den Jahren auch mal , wenn auch nur temporär - Psychopharmaka genommen ?

Und wenn ja, hat jemand anderer als der die Psychopharmaka verschreibende bestätigt, dass das keine Probleme verursacht hat ?

 

Kommentar von captainLulu ,

hallo nein ich hab nie welche genommen...

Antwort
von Loye1962, 40

HaIIo,

also das kann dir Ieider nur ein Arzt beantworten denn sowas kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Daher bitte ich dich einen Arzt aufzusuchen und mit ihm gemeinsam deine Situation zu klären..

Kommentar von captainLulu ,

hei ja das werd ich auf jeden fall machen nur leider ist es schwierig einen arzt zu finden der sich das alles anhört und nicht nur in seine doofen bücher schaut und nach denen handelt....

Expertenantwort
von Entdeckung, Community-Experte für Gesundheit, 23

Das ist generell ein sehr heikles Thema ... und du ganz persönlich hast sehr ernstzunehmende Probleme.

Wenn du zu einem bestimmten Arzt kein Vertrauen (mehr?) hast, dann solltest du unbedingt noch einen anderen anderen Spezialisten konsultieren, und wenn du dir bei Vorliegen all deiner Befunde noch immer Bedenken hast, dann musst du eben noch einen dritten Experten zu Rate ziehen.

Wenn von den Dreien keiner etwas anderes weiß, dann kannst du sicher sein, dass du trotz all der Gründe, die dagegen sprechen (könnten) dich auf das Wissen und die Diagnose der Ärzte verlassen musst.

Außerdem darfst du - bei all deiner Angst - nicht vergessen, dass es auch Medikamente gibt, die deine speziellen Probleme entweder beheben oder hintanhalten können.

Wie oben erwähnt, es handelt sich bei deinen Problemen um ein sehr heikles und ein sehr, sehr ernstzunehmendes, das du unbedingt auf die eine oder andere Art mit Hilfe von speziell für dich "zugeschnittenen" Medikamenten versuchen musst, in "den Griff" zu bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community