Frage von MasterClash, 27

sd karte in mehreren dateiformate formartieren?

hi wollte fragen wie bzw. mit welchem programm kann man eine sd karte in mehreren dateiformaten formartieren also nicht nur fat32, ntfs und exfat habe nähmlich diese probleme mit meiner kamera mit diesem dateiformaten: fat32: kann nur bist zu 4 gb aufnehmen (ca. 10 min) ntfs: es steht bei der kamera: kartenproblem exfat: die kamera hört immer bei 20 sec. auf zu filmen und fängt wieder automatisch an

vielen dank im vorraus MasterClash

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von IXXIac, Community-Experte für Kamera, 11

Hallo

wennn man mehrere Formate auf einer SD Karte haben will muss man erst mal die SD Karte Partitionieren also "teilen". Das macht man bei Windows in der "Datenträgerverwaltung" oder man geht in die Kommandozeile und ruft diskpart auf (Befehle sind Create, Break, Convert, Assign, Extend).

Alternativ besorgt sich entsprechende Software wie Acronis Disc Manager, Power Quest Drive Image, Norton Utlities, GPartet, Easeus, Paragon, Partition Wizard (Mini Tools),,,, die sind weniger rudimentär als Windows Bordmittel und komfortabler.

Unixe und Macs haben auch Diskmanager an Bord oder man installiert zb Gpartet. Bei Android oder Symbian gibt es auch Tools und/oder Apps.

Die meisten Kameras haben ein Betriebsystem (DOS) dass nur ein einziges Datei-Format mit evtl. Untervarianten handhaben kann (zb kann man mit FAT auch Reiser FS erkennen) und auch meist nur primäre Partitionen und dann auch nur die Erstpartition bzw die Aktive Partition. 2 aktive Partitionen gleichzeitig kann teilweise nicht mal Windows handhaben (nur als Dynamisches Laufwerk)

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Kamera, 16

Hallo

- wenn die SD Karte nach 20 Sekunden abbricht ist es kein Formatierungsfehler (ausser man schreibt mit mehr als 200MB/Sek)
- primär wird das "Format" durch die Anwendung/Hardware bestimmt bzw was die Hardware lesen/schreiben kann
- die 4GB Grenze ist ein technisches Problem von FAT32 aber nicht exFAT
- eher hat die Software eine 1024 (MPEG) / 2048 (MPEG2) / 4196 (MPEG4) Schreibgrenze und kann die Session nicht fortsetzen
- FAT/NTFS kostet denn Hersteller Linzengebühren und FAT32 ist eben billig. Bei Kleinhersteller oder bei HigH End Kameras ist das Thema nicht so "wichtig", aber zb bei Canon wo man 8-10 Mio DSLR und nochmal 30Mio Kompaktkameras baut sind 10 Cent Differenz pro Kamera eben mal 3Mio Lizenzgebühren gespart. Genau so wird meist das anfällige JPEG für Webanwendungen verwendet weil es fast kostenlos ist (JPEG 2000 kostet Geld). Und statt PNG/DNG nach ISO/DIN bastelt fast jeder Hersteller ein eigenes RAW Format.
- exFAT ist relativ wackelig und weniger sicher als FAT16/32. Wurde mal für SD Karten also "Wegwerfspeicher" entwickelt.

Kommentar von MasterClash ,

das beantwortet zwar nicht meine eigentliche frage aber trozdem danke für die gute erklärunh

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community