Frage von SmnthFrdrch, 50

Screenshot machen von Bildern im 'Internet'?

Hey Leute ich habe mal ne Frage: Im Internet ist es nicht schwer ein Screenshot von fremden Bildern zu machen, wer Bilder an die Öffentlichkeit geraten lässt, muss auch damit rechnen, das ein zweiter diese 'verwendet' , unabhängig für welche Zwecke, das ist mir völlig bewusst. Bei Snapchat jedoch ist das so, dass dort ja angezeigt wird, wenn jemand ein Screen macht, um dort schon einmal in die Richtung 'Sicherheit' zu gehen. Jetzt hat jemand ein Bild, welches ich in meiner Geschichte hatte, gemacht - gescreenshotet und ich frage mich, ob ich was und was ich dagegen machen kann, ausser denjenigen darauf hinzuweisen, denn garantieren, ob er das Bild löscht, kann ich ja nicht. Ich finde den Gedanken nicht toll, dass ein fremder Junge ein Bild von mir auf seinem Handy hat. Facebook und Instagram ist da was anderes, denn in Snapchat zu sehen, dass jemand sich das speichert ist ein ticken beunruhigender.

Möchte einfach nur wissen, ob das, an sich, überhaupt erlaubt ist, fremde Bilder zu speichern, - wenn man weiß, dass dies einer tut, wie in diesem Fall. Also wenn man sich dessen bewusst ist. Versteht ihr was ich meine ?

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße

Antwort
von Savix, 31

Wenn dich die Funktion dieser Plattform beunruhigt, warum nutzt du sie dann erst überhaupt? Denn wie du selbst schon geschrieben hast, wer Bilder an die Öffentlichkeit geraten lässt, muss auch damit rechnen, das ein zweiter diese 'verwendet'.

Angenommen die Person hatte keine bösen Absichten im Sinn und hat das Bild auf deine Nachricht hin vom ihrem Handy gelöscht. Aber was ist, wenn so etwas erneut passiert? 

Ganz ehrlich, lass lieber die Finger von dieser Pseudo-Netzwerk-Plattform. Die dient doch bloß dazu, sich an Privatfotos anderer aufzugeilen, wo ich mich an deiner Stelle vollständig raushalten würde.

Antwort
von RobinKernel91, 32

man sollte keine Bilder von sich in umlaufbringen die kein anderer sehen darf/soll... geh etwas vorsichtiger mit deinen Bildern um... du kannst ihn bitten es zu löschen.. rein rechtlich muss er das dan auch... falls du auf dem Bild nakt bist was ich auch vermute... und Minderjärig bist... womöglich unter 14 kann eine Verbreitung des Bildes für ihn weitreichende rechtliche folgen haben.

Kommentar von SmnthFrdrch ,

Nein ich bin nicht nackt und ich bin fast 20 Jahre alt. Es war ein völlig normales Bild von mir, ich hatte ein Kleid an, weil ich heute auf einem 18. Geburtstag war. Im Hintergrund war noch der Rücken meines Freundes zu sehen.

Kommentar von SmnthFrdrch ,

Es war also ein völlig legitimes Bild, nur das dies ein anderer speichert provoziert mich, zumal da jeder weiss das das angezeigt wird, wenn jemand ein anderes Bild speichert

Kommentar von RobinKernel91 ,

Nun dan bitte ihn freundlich darum es zu löschen... andernfalls hast du einfach kein Kontakt mehr mit ihm

Kommentar von Savix ,

Es war also ein völlig legitimes Bild, nur das dies ein anderer speichert provoziert mich(...)

Dann solltest du dein allgemeines Verhalten im Internet überdenken. Alles was du dort veröffentlichst, ist für jeden Menschen sichtbar und kann genauso gespeichert werden, das ist dann nunmal so. Wenn dich diese Tatsache provoziert, dann registrier dich erst gar nicht bei solchen Diensten.

Antwort
von RoyalWarrior, 20

Es ist in jedem Fall verboten, unabhängig davon, ob du davon weißt. :)

Du kannst ihn natürlich anzeigen. Aber sollte er es bereits online geteilt haben, ist es praktisch unmöglich, dass dieses Bild wieder vollends verschwindet ...

Ach ja, zu dem "man sieht, wenn jemand einen Screenshot macht". Die Person kann auch einfach ein Foto mit einer Digitalkamera machen oder ähnliches, insofern solltest du dich auf solche "technischen Vorrichtungen" nicht verlassen.


Kommentar von Savix ,

Es ist in jedem Fall verboten, unabhängig davon, ob du davon weißt. :)

Und warum wird diese Funktion dann angeboten? Abgesehen davon was Snapchat für ein Müll ist - so seriös wird das Unternehmen ja wohl noch sein, dass es keine illegalen Handlungen unterstützt!

Kommentar von RoyalWarrior ,

@Savix

Nun, es ist gegen ihren Willen verboten. :)

(Ich dachte, das erklärt sich von selbst, nicht böse gemeint ...)

Kommentar von Savix ,

(Ich dachte, das erklärt sich von selbst, nicht böse gemeint ...)

Wie sollte sich das von selbst erklären? Oben hast du geschrieben, in jedem Fall unabhängig von ihrem Wissen, sei diese Angelegenheit verboten. 

Jetzt meinst du, die Angelegenheit sei nur verboten, wenn sie gegen ihren Willen durchgeführt werden würde... :-))

Kommentar von RoyalWarrior ,

Nun, die Angelegenheit ist selbstverständlich nicht verboten, wenn sie damit einverstanden ist. Dass es nicht verboten ist Menschen auf der Straße zu fotografieren, wenn diese damit ausdrücklich einverstanden sind, erklärt sich meiner Meinung nach von selbst. Außerdem gilt auch hier: Wo kein Kläger, da kein Richter. Es gibt zwar Delikte, die auch ohne bzw. gegen den Willen des Geschädigten verfolgt werden müssen, aber dass das Recht am eigenen Bild nicht dazu gehört erklärt sich meiner Meinung nach auch von selbst. Einfach, weil es logisch ist. Wieso sollte etwas verfolgt werden, wenn niemand zu Schaden gekommen ist?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community