Frage von Theo34, 123

Schwuler Flirt mit dem türkischen Paketboten...?

In dem Büro, wo ich arbeite, wird seit längerem das Büromaterial online bestellt und dann von einem Paketboten geliefert. Meist nehme ich die Ware an. Ich finde den Paketboten echt süß und habe mich bisher einfach darüber gefreut, wenn ich ihm die Sachen abnehmen konnte.Letzte Woche gab ich ihm dann seinen Scanner zurück, nachdem ich darauf unterschrieben hatte und schaute ihm dabei in die Augen. Wir beide sahen uns länger und intensiver als üblich an und ich bin mir im Nachhinein ziemlich sicher, dass das kein Zufall war. Als am nächsten Tag noch eine Lieferung kam, dauerte es etwas, bis er unser Päckchen aus dem Transportraum herausgesucht hatte (er ist sonst immer sehr schnell). Als er wieder weg war, sah ich dass auf dem Adressetikett ein Name mit der Hand geschrieben war. Über google erfuhr ich, dass es ein türkischer Vorname war. Das hat mich dann SEHR beschäftigt. Natürlich gibt es viele Möglichkeiten, warum der Name da drauf stand. Ich habe mich dann dafür entschieden, dass er mir damit was signalisieren wollte. Es verging ein Wochenende mit viel Grübelei. Als er danach wieder vor unserer Tür hielt und einer Firma im Nachbarhaus was lieferte, warf ich ihm einen Zettel mit meiner Teleonnummer auf seinen Fahrersitz mit dem Text, er solle sich mal melden, wenn er mag. Als er wieder im Auto saß, dauerte es erst etwas, bis dann plötzlich mein Handy klingelte, weil er mich anrief. Dass er sich so prompt melden würde, hatte ich nicht erwartet. Daher war ich völlig durcheinander, ging aber ran. Er fragte, warum er mich anrufen sollte. Ich stammelte irgendwas von, ob wir mal einen Kaffee zusammen trinken wollten... Er fragte immer nur "Warum?" und ich hatte plötzlich nicht den Mut, die Wahrheit zu sagen. Also beendete ich das Gespräch damit, dass ich ihm sagte, dass das ganze wohl ein Missverständnis war und ich da was falsch verstanden habe. Er legte auf und fuhr davon. Gemeldet hat er sich danach nicht nochmal. Immerhin weiß ich durch das Telefonat, dass er so heißt, wie es auf dem Adressetikett handschriftlich stand. Ich bin mir nun aber unsicher, wie ich mich verhalten soll, wenn er uns die nächste Lieferung bringt. Ich weiß, dass es unter den Türken hier in Deutschland nicht so einfach ist mit dem Thema Schwulsein. Möglicherweise habe ich ihn überrumpelt. Oder hätte ich einfach gerade heraus sagen sollen, dass ich ihn attraktiv finde? Oder habe ich alles, was von ihm kam, falsch verstanden? Hat einer von Euch Erfahrungen mit sowas? Oder liest das hier vielleicht ein Schwuler mit türkischen Wurzeln, der mir einen Tipp geben kann, was ich vielleicht falsch gemacht habe oder wie ich mich am besten verhalten sollte? Würde mich echt freuen, weil ich mehr darüber wissen und es besser verstehen möchte.Danke und Grüße vom Theo

Antwort
von Striker310501, 81

Also ich bin zwar weder Türke noch schwul aber ich würde sagen probier es einfach weiter mit dem "Flirten". Wenn er wieder drauf eingeht ruf ihn doch mal an oder sprich so mit ihm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten