Schwul wie soll ich damit umgehen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Egal, ob es eine Phase sein sollte, oder nicht: Du kannst an deiner Sexualität nichts ändern. Und es ist überhaupt nicht schlimm schwul zu sein.

Aber ich an deiner Stelle, würde mit einem outing warten, bis du dir wirklich sicher bist. Und es nur Leuten sagen, die dir wirklich wichtig sind. Die anderen geht sowas einfach nichts an.

Wenn du fragen hast, kannst du einfach kommentieren, oder mir über Kik schreiben (Benutzernamen findest du auf meinem Profil)

M.f.G.
LGBTsupport

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, also ich bin schwul und 14 und weiß sehr wohl das ich schwul bin.

Das macht rein garnichts und du solltest dich einfach selbst akzeptieren können. Und außerdem wer sagt denn das du dich outen musst? Leb einfach sein Leben und sag es den Personen bei denen du es für richtig hältst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silberweissgold
09.09.2016, 23:42

Gute sehr gute Einstellung 👍

1

Du musst noch garkein coming out haben, wenn du dir unsicher bist...
In dem Alter (bin auch 15) machen Leute sowieso Witze über alles... Wenn du denen dann erzählst, dass du schwul bist, nehmen das viele bestimmt nicht ernst und machen Witze oder verurteilen dich "scherzhaft"... (in meiner Klasse passiert sowas zu mindestens immer, wenn es um dinge wie Sexualität/sex o.ä. geht... -.-')
Das sind Idioten, irgendwann verstehen sie hoffentlich, dass sowas nicht immer witzig ist...

Erzähl es auf jeden Fall erst jemandem, wenn du es wirklich willst. Fühl dich zu nichts gezwungen und nimm es einfach normal. Ist es eben auch, nur leider vergessen das viele...
Ist jetzt auch kein großer Aufstand, zumindest leben wir im 21. Jahrhundert und da sollte Schwul sein das nicht sein.

Du kannst mit deinen Eltern darüber reden, spätestens wenn du eine Beziehung mit jemandem führst (egal mit wem) wirst du sowieso erklären müssen, dass das dein Freund (oder Freundin) ist :D
Du kannst es auch deinen besten Freunden erzählen, falls sie es nicht eh schon wissen. Eigentlich müssten sie da normal reagieren und meistens wird das auch einfach zur Kenntnis genommen und du musst dir keinen riesen Kopf darum machen.

Wenn du außerhalb der Schule bessere/verständnisvolle Menschen hast, kannst du denen das erzählen. Ist zumindest bei mir so, dass es Gruppen gibt, wo man normal über das Thema sprechen kann und niemand jemanden verurteilt oder komisch anschaut, der nicht heterosexuell ist...

Viel Glück, ich hoffe sie reagieren alle positiv (sobald du es jmd erzählst) c:

PS: du musst es niemandem erklären, spätestens wenn jemand dich mit einem Jungen in einer Beziehung sieht, ist das sowieso klar...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die meisten mädchen wollen einen schwulen besten freund haben weil die meisten mädchen anstrenegend sein. finde ein mädchen dass nett ist und sag ihr alles wenn du dich sicher genug fühlst. du wirst zwar mehr freunde unter mödchen haben wenn es erst einmal raus ist, aber es gibt bestimmt 100 schwule jungs auf deiner schule. denk dir einfach "ich bin nicht der einzige!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du schwul bist, was ja nun wirklich nicht schlimm ist, zwingt Dich keiner dich zu outen. Das würde ich in deiner Klasse auch lieber nicht machen, gerade noch dazu, wenn Du unbeliebt bist. Du hast schon recht, wahrscheinlich würdest Du noch mehr gemieden und dazu noch gemobbt werden. Behalte es lieber für dich selbst.

Mit 15 bist Du natürlich mitten in der Pubertät und somit auch in der sog. sexuellen Findundungsphase, in der sich deine sexuelle Orientierung ausprägt. Obwohl letztendlich kannst Du das nicht ausschließlich an Filmen oder Bildern feststellen. Sinnvoller wären hier mal (probehalber) Beziehungen mit Jungen und Mädchen.

Wenn Du also dann (sexuell) ausschließlich auf Jungen stehst und sie anziehend findest und mit Mädchen absolut nichts anfangen kannst, dann bist Du schwul. Das sind viele andere auch. Dann ist es eben so, wie es ist.

Outen, wenn überhaupt, solltest Du dich nur, wenn Du Personen sehr gut vertraust und nicht in einem feindseiligen Umfeld wie in deiner jetzigen Klasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In und während der Pubertät entwickelt sich deine Geschlechtlichkeit erst vollständig. Mit 15 können sich auch Vorstellungen zeigen, die Dir völlig suspekt vorkommen.

Da ist die Gefühlslage oft dermaßen verstörend, daß man denkt, man ist völlig neben der Spur.

Im Teeniealter (entwickeln) ergeben sich auch vorübergehende Ansichten und Neigungen.

Es kann zum Beispiel sein, daß Du es momentan genial finden würdest, wenn dir ein Junge an die Eier fasst und sie beide richtig dolle festhält. Auch wenn es sehr weh tun könnte/würde. Oder sogar wird. Auch wenn´s sein/ passieren sollte und Du trotzdem eine Errektion bekommst. Dasselbe kann aber letztendlich auch ein Mädchen mit Dir machen.

Das und noch viel mehr gehört zur Entwicklung dazu, mach Dir also keinen Kopf.

Über ein Coming-Out würde ich mir an deiner Stelle, in so ca. 5 - 10 Jahren nochmal Gedanken machen, nicht momentan.

Genieße deine Vielfalt an Phantasien während der Entwicklung, aber richte keinen Schaden an Dir an, welcher nicht reparabel ist letztendlich.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst ja nicht dein comming out in der Schulenfeiern. Beobachte es einfach weiter und steh zundeinervAusrichtung,Mäher reibe es nicht gleich jedem unter die Nase. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es auf dich zukommen, egal ob Du hetero- oder homosexuell bist.

Niemand hat das Recht, sich in Dein Leben einzumischen.

Du wirst Deinen Weg noch finden.

Es mag sein, dass Du in der Schule nicht beliebt bist, aber es gibt noch mehr als Schule im Leben und manche ach so tollen Mitschüler verkacken  später und landen auf der Straße. 

Mach Dein Ding, aber nicht auf Kosten anderer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChloeSLaurent
10.09.2016, 00:45

Nicht auf die Ruhe am See, sondern auf die Ruhe im See bezogen:

Fahr` wieder runter, egal wie schwer das ist. Du bist am See, wegen der Ruhe. Also habe Achtung vor dem See und genieße die Friedfertigkeit. Wenn Du Wut hast und diese versuchsweise nur im See ertränkst, hast Du lebenslang dieses Wasser gegen Dich.

Ich hab beim Lesen, genau hingehört.

LG

0

sag es einfach noch keinen warte bist du aus der pubertät draussen bist und du dann immernoch das gefühl hast das du "schwul" bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallöchen ..... 

Du machst dir zu viel Sorgen was anderen denken .... Wichtig ist was du denkst .... Wenn anderen es nicht akzeptieren dann haben die ein Problem .... 

DU bist wie du bist .... Lebe dein Leben 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stehe zu dir und deiner sexuellen Orientierung und gehe deinen Weg. Es gibt viele (auch hier), die dir dabei helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tu was du willst und geh mit dir selbst um wie du möchtest. solange du mit deinen wünschen und vorstellungen niemanden sonst einengst, nervst oder zu etwas zwingst ist das doch völlig in ordnung, wenn du denkst das du schwul bist.

wozu musst du das irgendjemanden öffentlich auf die nase binden? es interessiert keinen und outen musst du dich dazu überhaupt nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?