Frage von xsiciliax, 133

Schwul sein weiterhin verheimlichen?

Hey also ich habe mich vor ein paar Wochen bei einer Seite im Internet speziell für Schwule registriert (dbna) Nun habe ich gesehen das einer ,der auf meine Schule geht ,auch schwul ist und habe nun Angst das ich von ihm geoutet werden könnte und hatte ihn deswegen geblockt. Ich habe gesehen dass er mein Profil besucht hat und nächste Woche beginnt bei mir Schule und habe unheimlich Angst . Was soll ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheFreeman, 19

Sprech ihn darauf an... 

Bitte mach nicht den Fehler und starr ihn nur an... so wird es nie zu was kommen und eventuell redet er dann hinter deinem Rücken über dich.

Daher solltest du ihn am ersten Tag in der Schule darauf ansprechen ("Hey... hab gesehen, dass du auch auf dbna bist") Das macht es ihm um einiges schwieriger über dich zu reden und vielleicht wird ja drauß was... 

Wenn er davor noch kein Arschloch zu dir war dann wird er das jetzt auch nicht sein ;D

Und da du davor noch nix von ihm wusstest, ist er wahrscheinlich in der Schule auch noch nicht geoutet... Ihr sitzt also im gleichen Boot ^-^

klärt das aber bitte unter 4 augen 

Antwort
von IchHier15erNAC, 29

Hehe mal ehrlich ....warum sollte ein homosexueller Mensch einen anderen homosexuellen Menschen outen? Das ergibt doch gar kein Sinn? Meinst du nicht eher der Typ such genau wie du gleichgesinnte mit denen er sich austauschen kann?

Vielleicht denkt er ja genau so wie du wenn er auf deinem Profil war. Vielleicht hat der ja nun genau so Angst das du ihn in der Schule erkennen könntest und ihn schlecht machen wirst.

Antwort
von AryaSaphyra, 31

Ich denke nicht dass er es irgendwem erzählen wird. er ist ja selber Schwul, also würden demnach sicher fragen kommen woher er das wissen will... verhalte dich einfach ganz normal ^.^

Antwort
von LukasHer2001, 37

sag es deinen mitmenschen denen du es verheimlich hast. es eskaliert und wird noch schlimmmer... zue es jetzt oder es wird immer schlimmer ich spreche hier aus erfahrung aber ich habe etwas anderes verhwimlicht... sag es also.schnell!! lg

Antwort
von voayager, 40

Warte erst einmal ab, sollte dein Mischüler fies werden, dann hol zum Gegenschlag aus, denn schließlich ist er ja auch schwul.

Antwort
von millohi, 44

Er selbst ist doch dann auch schwul.

Außerdem musst du keine angst davor haben, dass es raus kommt. Es ist nichts schlimmes und im größten Teil der Gesellschaft ist das auch schon angekommen. Du "kannst nichts dafür" und es ist total normal/natürlich. Wenn dir trotzdem einer dumm kommt, antworte mit einem spruch wie: Du bist ja zurückgeblieben, was hast du denn für ein Problem damit.

Antwort
von HelpingCat, 76

Rede mit ihm! Möglicherweise hat er keine böse Absichten und hat vielleicht die gleichen Probleme mit dem Verheimlichen wie du.

Antwort
von oki11, 18

Kannst Du bitte sagen wie alt Du bist? !

Nun Du musst Dir nun mehrerer Fragen stellen.

Der Schüler auf Deiner Schule - wusstest Du vorher das der schwul ist oder erst durch die Seite? * denke dann ist auch er ungeoutet wenn Du es noch nicht wusstest!

Wie willst Du dein zukünftiges Leben / Liebesleben gestalten?

Für Dich ist es absolut wichtig zu dem zu stehen was Du bist, denn sonst wirst Du große Probelme mit Beziehungen bekommen.
Eine Beziehung die nur aus Heimlichkeiten gebaut ist wird nicht klappen.

Stell Dir auch bitte Geburtstage oder sonstige Anlässe vor und wenn Du jemals eine Beziehung hast, kannst Du nur von einem Kumpel sprechen.

Was genau will ich sagen.

Ein Outing ist wichtig, sollte aber auf jeden Fall mit Bedacht gemacht werden und nicht aus Panik vor einem Schulkollegen.

Antwort
von TomMike001, 24

Reden hilft oft. Rede mit ihm über die Problematik, die Du (evtl. mit ihm) hast. Wahrscheinlich hat bzw. hatte er vllt. die gleichen Probleme wie Du und ihr könnt Erfahrungen austauschen. 

Antwort
von Eisteetv, 27

Du solltest das nicht so eng sehen, ich weiß aus eigenen und den Erfahrungen von Freunden, das es nicht sehr schlimm ist sich zu Outen. Wenn jemandt der mir dir befreundet ist es ekelhaft oder abstoßend findet und dich desshalb verlässt, dann war er kein richtiger Freund. Und die die du dann hast, werden dich sicher gegen den ein oder anderen blöden Spruch der dazu fallen könnte, verteidigen. Deine Familie könnte anfangs etwas geschockt sein, aber du bist trotzdem Teil der Familie egal ob du jetzt Hetero, Bi, Schwul, Trans oder eine andere Sexualität hast. Du bist und bleibst der gleiche Mensch wie vorher.

Vieleicht könntest du ja auch mit diesem Schüler reden, es könnte ja sein das ihr euch versteht und dann du (oder ihr beide, ist er geoutet?), das es euch leichter fällt euren Freunden, Familien davon zu erzählen.

Oder du wartest einfach ab und siehst was passiert ;)

LG

    Oskar

Antwort
von herrderhoelle, 71

Du solltest das meiner Meinung nach nicht verheimlichen. Es ist doch immerhin auch etwas dass zu dir gehört. Du bist halt so und da ist nichts schlimmes dran. Ich finde, du solltest dazu stehen und auf die Meinung derjenigen die ein Problem damit haben sch***en...

Dumme Sprüche etc kannst du ignorieren...

Viel Glück

Kommentar von HelpingCat ,

Du kennst die Lage von ihm nicht und wie stark homophobisch seine Umgebung sein könnte. Viele haben wegen dummen Anmachen, Mobbing usw. Angst sich zu outen. Traurig aber passiert leider noch oft und bevor er einer Gefahr zu läuft deswegen verletzt zu werden würde ich es erstmal verheimlichen bzw. nur den engsten Menschen es erzählen. Mit dem Alter wird man aber auch stärker und dann würde ich es mir nochmal überlegen, inwiefern man es äußert.

Viel Kraft dafür!

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Das Coming-Out in der Schulzeit ist keine wirklich gute Idee. Fast alle Mitschüler, wie offen sie für Homosexualität eigentlich auch sein mögen, sind in der Schule und im Freundeskreis extrem homophob. Allein schon aus Angst um das eigene Ansehen. Da hast Du es als geouteter Homo alles andere als leicht.

Besonders übel ist das an Schule mit einem hohen Anteil an Mitschülern mit Migrationshintergrund, insbesondere aus dem nahen und mittleren Osten.

Und niemand, wirklich niemand auf der Welt mobbt Dich als jemand der anders ist, so intensiv und nachhaltig, wie jugendlichen Mitschüler, die um ihr eigenes Image bei ihren Freunden besorgt sind.

Ein Outing in der Schule würde ich lassen und zumindest während der Schulzeit sollte man sich mögliche, auch sexuelle, Freunde nur in der übernächsten Stadt suchen und nicht in unmittelbarer Nachbarschaft.

- -
ASRvw de André

Antwort
von pz1409, 46

Du willst also nicht das die anderen das erfahren. Wrum meldest du dich dann dort an?

Kommentar von xsiciliax ,

Ja ich habe es seit Jahren verheimlicht und niemanden davon Bescheid gegeben und letzten Monat habe ich es meinen engsten Freunden und meiner Familie erzählt.

Nun wollte ich mich auf Suche nach gleich gesinnten machen ,aber mit sowas habe ich nicht erwartet

Kommentar von pz1409 ,

na dann sag dem aus deiner Schule das er das nicht erzählen soll. die Situation ist ssehr schwer. Hat sich den der andere schon geoutet?

Kommentar von xsiciliax ,

Nein hab ihn jetzt angeschrieben und alles ist super verlaufen es beruht auf beiden Seiten

Kommentar von pz1409 ,

gut. alles gute

Kommentar von don2016 ,

@xsiciliax..ja, super...dann seid ihr zu zweit, wenn ma jemand was homophobes zu euch sagen sollte; finde es klasse, daß du jetzt eine Sorde weniger hast...alles Gute, liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community