Frage von olduschi1, 44

Schwingkreis: Änderung der Frequenz bei verdoppelter Impedanz?

Ich find leider keinen Ansatz für die Aufgabe d. (siehe Anhang). kann mir jemand helfen?

Danke.

Antwort
von Wechselfreund, 31

Hast du a)? Ich würde den Wert verdoppeln, in die gleiche Gleichung einsetzen und Quadrieren, um die Wurzel wegzukriegen. Dann nach omega bzw 2 Pi f auflösen?

Kommentar von olduschi1 ,

Hab ich gemacht 2*Z=((R1+R2)^2+(Xl-Xc)^2))^(1/2). Komme auf eine quadratische Gleichung (wegen 2Pi*f-1/(2Pi*f)) mit zwei Ergebnissen (f1= 30 Hz, f2= 144 Hz) welches ist richtig? oder sind beide richtig?


Ich hoffe man versteht was ich meine.

Danke

Kommentar von Wechselfreund ,

Das ohne Gewähr:

Denke, beides ist richtig: Die Impedanz wir höher. Bei der niedrigeren Frequenz durch den Kondensator, bei der höheren durch die Induktivität?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community