Frage von David221,

Schwindel und Kopfschmerzen seit einem Kopfschlag

Hallo,

ich habe mal eine Frage! Ich schilder mal kurz mein Anliegen: Ich laufe schon seit eineinhalb Jahren von Artz zu Artz, es ist so das ich damals Silvester 2010 (01.Januar 2010) einen schlag mit einem Schlagstock von einem Türsteher oben auf den Kopf über meiner linken Auge bekommen. Es ist so das ich auch viel Wasserpfeife geraucht habe eines Tages, dass war drei monate später in März 2010 habe ich mit Freunde von mir in einer Shishabar Wasserpfeife geraucht und dann plötzlich wurde mir richtig schwindelig (Drehschwindel) aber davor diese drei Monate fing es an von meiner linken Nasenhälfte zu bluten (genau wo der Schlag war) und auch war mir aber zu der Zeit von 01.01-01.03 selten schwindelig und seitdem das passiert ist habe ich eine MRT, CT gemacht, zudem war ich beim Neurologen aber bei allem Befunde lag nichts auffälliges da, es ist auch so das ich mit der Zeit sehr viel Stress entstand. Der Schwindel ging und kam ich konnte aufgrunddessen auch kein Sport treiben. Ein Jahr war schon vorbei bis wir April 2011 hatten, wurde ich von 9 Mann überfallen und hab einen Schlag mit der Faust aufs linke Auge bekommen. Nun hatte ich eine leichte Gehirnerschütterung ich bin aber nicht Umgefallen mir war für einen Augenblick fast alles Schwarz vor Augen es hat sich alles gedreht und ich hatte Doppelbilder für einen Augenblick gesehen (leichte Gehirnerschütterung). ich war mittlerweile bei zwei Neurologen und zwei HNO-Ärtze ich war zweimal in der Rohre (MRT) und hab eine CT von den Nasennebenhöhlen gemacht. Es gibt keine Auffälligkeiten die auf den Schwindel deuten ich weiss mittlerweile nicht weiter ich lauf von Artz zu Artz und verschwende die kostbare Zeit, ich kann gar nicht mehr Arbeiten gehen aufgrund dieses Erlebnis. Dieser Schwindel ist wirklich Anstregend ich weiss nicht ob das von Stress kommen kann, deshalb frag ich Euch Experten ob ihr mir helfen könnt und aus Erfahrung bzw Kenntnis etwas darüber erzählen könnt darüber, vielleicht wissen Sie was ich habe?

Hilfreichste Antwort von Paula25,

Hallo. Schwinde kann viele Ursachen haben. Von nicht auskorrierter Geirnerschütterung,Verspannungen der Schulter und Hals - Nackenbereich, Gleichgewichtsstörungen, Sehstörungen falls du keine Brille trägst.Stress von den 2 Erlebnissen die nicht verarbeitet wurden.

Das heißt: HNO Arzt der das Gleichgewicht testet und Hörtest macht.

Orthopäde - Knochen HWS mal röntgen lassen und auf Verspannungen hin untersuchen lassen.

Bist du kein Brillenträger mal zum Augenarzt ob du kurzsichtig bist, und unbeding auch das Gesichtsfeld überprüfen lassen.

Ich denke wenn du keinen Sehfehler, oder keine Gleichgewichtsstörungen hast liegt es entweder an Verspannungen oder tatsächlich am Stress. Psychische Krankheiten werden Heute ernst genommen, sind keine Schande und gut behandelbar durch Psychotherapie. Wenn sons talles OK ist, bleibt ja nicht mehr viel übrig. Aber dass der Neurologe nicht selbst einen Gleichgewichtstest gemacht hat, verstehe ich nicht denn sie können das auch. Gruß: Paul

Kommentar von David221,

Hallo, ich habe einen Gleichgewichtsorgantest gemacht und es wurde festgestellt das der eine schlechter als der andere funktioniert. Nun muss ich Cordisontabletten nehmen für 6 tage die sollen helfen, aber ich denke auch das es an Stress liegen kann, da mit dem Schwindel gleichzeitig auch der Stress kommt. Zudem werde ich auch jetzt die HWS und den Nackenbereich untersuchen lassen, ich habe gehört bei einer Gehirnerschütterung kann es durchaus sein, dass die HWS etwas abbekommen kann und die HWS kann eine mögliche Ursache eines Schwindelssymptom sein, zudem muss ich sagen das ich Nackenschmerzen hab vieelleicht ist das auch eine verspannung, aber danke trotzdem für die Informationreichen Tipps

Kommentar von Paula25,

Hallo David. Danke für den Stern. Du mit den Nackenschmerzen, lasse dir das vom Orthopäden mal Krankengymnastik 6x aufschhreiben und spreche dann mit dem Krankengymnast ab, dass er erstmal die 6 Termine dich massiert. Die machen soetwas. Dann hast du schon etwas Erleichterung. Kann sein, dass der Schwindel sich erst verstärkt, da der Krankengymnast Verspannungen löst. Die Sehnen und Muskeln müssen gezogen werden, weil die bei Verspannungen verkürzt sind, und genau das löst den Schwindel aus. Danach gleich wieder 6 x, dann aber Krankengymnastik machen. Du musst die Mukulatur stärken. Viele Übungen kann man zu Hause dann weiter machen und am Besten ist immer noch Schwimmen gehen. Übrigend kann auch von der Gehirnerschütterung in Latein - Commotio auch viel Später noch solche Symtome wie Schwindel oder Kopfschmerzen auftreten. Es kann auch sein, dass deine HWS keine S Form mehr hat und gerade ist. Ich habe es, und ewig Verspannungen trotz Sport und Schwimmen. Aber ich bin auch schon älter, sitze viel am Klavier und eben PC.

Und Gleichgeweicht, dann hast du erstmal Gewissheit. Das kann leider auch so dann immer mal wieder kommen. Das zeigt sich auf einmal mit gewaltigen Drehschwindel und man meint im Ohr läuft irgendwas herraus, Geräusche wie Sausen oder wie Windgeräusche sind dann dabei. Dann keine Angst kriegen. Das ist ungeährlich , aber unangenehm. Still hinsetzen und warten bis es vorbei ist. Damit muss man dann auch nicht zum Arzt, weil man nur mit Infusion , was nur für den Kreislauf ist was machen kann. Aber das kann man sich auch sparen. Nur Ruhe bewahren, wenn soetwas passiert. Gruß: Paul

Antwort von evaness,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Manche Neurologen vergessen, dass es ein Schädel-Hirn-Trauma

gibt. Der menschliche Kopf ist nunmal NICHT zu Draufhauen da.

http://www.schoen-kliniken.de/ptp/medizin/neurologie/khb/sht/?gclid=CLCdsaTO36oC...

Kommentar von David221,

Alles klar, dankeschön für die Informationreiche Seite!

Antwort von vollimleben,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kein Scherz jetzt!Geh mal zum Ohrenarzt!Wir haben alle Kristalle im Ohr,die für unser Gleichgewicht sorgen.Bei einem Schlag auf den Kopf können diese verrutschen und dann ist uns oft schwindelig.Der HNO Arzt sorgt mit ein paar Bewegungen dafür,das die Kristalle wieder dahin rutschen wo sie hingehören! Bis dahin empfehle ich dir das Hömöophatische Mittel VERTIGOHEEL.hilft super.Alles Gute für Dich.

Kommentar von vollimleben,

Vertigoheel ist ein bewährtes homöopathisches Arzneimittel bei Schwindel.

Meine Mutter (inzwischen 84) nimmt es seit Jahren gegen altersbedingten Schwindel und hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Es ist von daher vielleicht ein Mittel für ältere Menschen, die eine Alternative gegen all die vielen chemischen Arzneimittel, die ihnen gegen Schwindel verordnet werden, suchen.

Kommentar von David221,

ja aber ich möchte mich nicht mit tabletten vollhauen ich möchte gern die ursache rausbekommen damit ich die tabletten nicht benötige! aber danke

Kommentar von David221,

Ich war da schon, die kümmern sich gar nicht richtig die schaun nur kurz im ohr rein und das wars wie macht man so ein kristall test damit ich das vorschlage wenn ich hingehe das kann gut möglich sein dankeschön aber es ist mittlerweile auch knapp 2 jahre her können die immer noch die ursache sein? und der schwindel besteht ja schon lange..

Kommentar von evaness,

Ein homöopathisches Mittel kannst Du jederzeit nehmen. Das ist für den Körper NULL Belastung. Wenn Du Glück hast und es wirkt (das soll tatsächlich vorkommen) kannst Du genau dadurch auf andere schädliche Medikamente (Prednisolon) verzichten. Oder man kombiniert die schulmedizinische und die homöopathische Medikation, so dass die homöopathische Behandlung die Heilung unterstützen kann. Die Mittel von HEEL sind sehr gut. Man kann sie in der Apotheke rezeptfrei bekommen.

Shisha-Rauchen sollte ein für alle mal vorbei sein. Davon wird noch mehr Leuten schwindelig!

Antwort von Eule89,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es kann auch sein dass es vom Halswirbel kommt. Das der beschädigt ist und wenn der raus ist hatt man auch so syntome. Lass den mal Röntgen. Meine Ma hatte das auch als sie mal von einer Leiter gefallen ist.

Kommentar von David221,

ich werde das Röntgen lassen danke sehr für den tipp!

Kommentar von evaness,

Ja, Röntgenaufnahmen von Halswirbelsäule und Kopf.

Wenn man auf den Aufnahmen nichts sieht, deutet das

ebenfalls auf ein Schädel-Hirn-Trauma hin. Zuerst die

Bilder machen lassen. Eventuell kann ein Osteopath

Dir helfen. Die können die Ausheilung von Narben

unterstützen und auch die psychische Bewältigung.

http://www.osteopathie.de/

Antwort von auchmama,

Lies mal hier, vielleicht ist für Dich was brauchbares dabei:

http://www.paradisi.de/HealthundErnaehrung/Symptome/Schwindel/Forum/1464.php

Gute Besserung

Antwort von murasaki2011,

wie ist denn der schwindel? eher drehend? das spräche für eine organische ursache (die ist aber sicher schon mehrfach abgeklärt worden)

oder eher schwankend (wie auf einem boot)?: zusammen mit ihrer anamnese spricht das für einen sogenannten phobischen Schwankschwindel. Das heißt ihr Körper drückt damit aus, das sie immer noch ein Problem mit diesen Gewalterfahrungen haben (logsich ist ja nicht angenehm).Das kann man mit Verhaltenstherapie und einer guten psychotherapie relativ schnell und gründlich lösen. Mit der Stressvermutung lägen sie also schon ganz richtig.

Also wäre mein rat: zu einem psychologen oder psychiater gehen und mit ihm drüber reden. (der Hausarzt kann da wahrscheinlich jemanden empfehlen)

Für Lagerungsschwindel wäre typisch: beim uimdrehen im bett plötzlich, ein paar sekunden anhaltender Schwindel, sodass sich alles um einen dreht.

Kommentar von David221,

die rede ist mittlerweile eher von einen phobischen schwindel da ich schon alle schwindelfaktoren hatte trotzdem danke

Kommentar von evaness,

Die Psychologen verstehen sehr wenig von Medizin und haben für alles eine psychologische Erklärung. Die kann zwar stimmen muss aber nicht. Zuerst müssen alle anderen möglichen Ursachen abgeklärt werden. Dazu wird ein Psychologe Dir nichts raten können, weil er es nicht weiß und sich über Kundschaft freut.

Kommentar von murasaki2011,

könnte ihr nicht lesen? ich schreibe: wahrscheinlich phobsicher schwankschwindel; er schreibt: er war bei 2 hno ärzten, 2 neurologen udn hatte mrt und ct (also somatisch abgeklärt), dazu schreibt er: es ist von phobischem schwindel die rede.

eine blutung hätte man in den wiederholten mrts gesehen. und wenn man so vermöbelt wird wie er ist es klar, das man ein SHt hat. das ist dann keine wirkliche Überraschungsdiagnose.

Antwort von Terezza,

bist du auch im hinblick auf einen "lagerungsschwindel" untersucht worden? der entsteht, wenn die gehörknöchelchenim inneren ohr sich verschieben. da gibts einen sehr unangenehmen schwindel und das kann bei einem schlag auf den kopf durchaus passieren. ist sehr einfach durch einen fachmann zu therapieren. http://de.wikipedia.org/wiki/BenignerparoxysmalerLagerungsschwindel

Kommentar von David221,

Lagerungsschwindel, ist doch wenn man im bett sich dreht und dann schwindel ist... den hab ich mittlerweile auch die sache ist vor ca 2 jahren her ich weiss echt nicht ob das doch davon liegen kann!...

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community