Frage von Mxstic, 77

Schwindel, Übelkeit und antriebslos nach dem rauchen?

Ich bin 18 Jahre alt und rauche seit ca 6 Jahren habe also mit 12 angefangen und rauche täglich eine bis ein und halb Schachteln. (was ich niemandem empfehle). Rauche starke Zigaretten und seit paar Tagen wird mir nach dem Rauchen immer übel, fühl mich richtig fertig, Schwindel und meine Nerven fühlen sich besonders am Hals richtig versteift und angespannt an. Jetzt wollte ich fragen ob jemand das auch schon mal hatte oder an was das liegen könnte. Es wird bei jeder Zigarette schlimmer und aufhören ist natürlich besonders schwer da ich ziemlich viel Stress habe und schon nach 3 stunden ohne Zigarette vollkommen austicke.

Antwort
von Alex92fromHell, 38

Empfehlen kann dir die JB White... Die haben nur extrem wenig Teer und Nikotin (1, 0.1, 0.1) mit denen wird es dir schonmal leichter fallen ein bisschen weniger zu rauchen, da diese eben leichter sind und du trotzdem 'beschäftigt' bist. Wenn es dir trotzdem mit deiner sucht nicht besser geht helfen noch Nikotin Pflaster.
Im nächsten Schritt kannst du dann auf e Zigarette umsteigen, vielleicht auch ganz ohne Nikotin und als nächstes dann ganz aufhören :)

Kommentar von Mxstic ,

Habe alles mögliche versucht aber greife immer wieder auf Zigaretten zurück. Mein Problem ist das wenn ich leichtere rauche umso mehr rauche. Ich weiß das es eigentlich Kopfsache ist mit dem aufhören und ich es ja eigentlich will aber es nicht funktioniert. E Zigarette habe ich auch ausprobiert aber hat auch so gut wie nichts gebracht. 

Antwort
von sonnymurmel, 27

Naja.......was für einen Rat sollte man da geben ;-)

Versuche mit dem Rauchen aufzuhören - zumindest aber stark zu reduzieren.

Hast du schon mal über verschiedene Angebote zur Raucherentwöhnung nachgedacht oder es versucht?

Spreche deinen Arzt oder deine Krankenkasse darauf an.


Lg

Antwort
von connyge9, 39

Ich kenn mich da zwar nicht aus,aber wenn du nicht aufhören kannst,dann besorgen dir Zigaretten die nicht so stark sind,und reduziert sie nach und nach.Wenn das auch nichts hilft,auch dir mal Hilfe bei einem Artzt

Antwort
von GehOrgel, 22

Ach weißt Du, hast Zeit mit dem Aufhören! Es wird der Zeitpunkt kommen, wo Du von ganz allein der Meinung sein wirst, mit der Raucherei aufzuhören, ganz allein!

Wann das sein wird willst Du wissen?

Nach dem ersten Herzinfarkt.
Allerdings nur, falls Du diesen überleben solltest.

Antwort
von Coolplayerking, 31

Einziger Tipp: Weniger rauchen und dann komplett aufhören. Ich rauche leider auch (noch), aber nicht mehr täglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community