Frage von ProfDrNature, 25

Schwindel... normal oder nicht?

Hallo, ich hab mal eine etwas blöde/komische Frage: Ich bin fast 17 und seit ca. 2012 (da war ich 12), hatte ich es immer mal wieder, dass ich umgekippt bin nachdem ich aufgestanden bin... Na ja, nichts ungewöhnliches für Mädchen in der Pubertät. Das hatte ich dann immer mal wieder, zwischendrin stärker und schwächer. Ich hatte früher einen normalen Blutdruck, aber seit ca. 1 1/2 Jahren ist mein Blutdruck sehr niedrig... D.h 100/65 ist schon eher hoch für meine Verhältnisse. Das niedrigste war 74/48 (soweit ich mich erinnere) Ich hatte eine Zeit lang starken Eisenmangel aber auch das hat sich wieder gelegt, meine letzten Blutwerte waren top :) Die Hypotonie blieb. In letzter Zeit häufen sich diese "Schwindelattacken" und nicht nur wenn ich frühs aufstehe, sondern auch einfach so nachdem ich mal 10 Minuten saß und nicht schnell aufstehe... Manchmal bin ich für ein paar Sekunden komplett weg... Ich war mal wegen verdacht auf einen Herzfehler beim Kardiologen (liegt bei uns in der Familie) und der meinte ich soll froh sein einen niedrigen zu haben... Aber ich bin mir irgendwie nicht 100% sicher ob das nur davon kommt und ich hab mir auch schon einige blaue Flecken von den Stürzen geholt... Ich möchte hier keine Tipps wie: steh langsamer auf... Das mache ich nämlich schon! Was denkt ihr, dass es ist? Bzw. was soll ich dagegen tun? Manchmal passiert das auch wenn ich irgendwas aus dem Schrank hole und mich strecken muss... Ist nicht schlimm oder so, aber nervt...

LG

Antwort
von mindlessbreit, 15

wenn du aber nach dem aufstehen umkippst... dann ist es ein zeichen dafür dass dein blutdruck schon länger als 1 1/2 jahre zu niedrig ist, im bezug auf deine erklärung

du kannst ja mal versuchen, dosiert, mittel zu nehmen die den blutdruck steigern... rosmarin soll eins sein

Kommentar von mindlessbreit ,

der empfohlene weißdorn ist das mittel für herz-/kreislauf schlechthin...

der ist "herzstärkend" und gleichzeitig kreislaufregulierend

eins von wenigen kräutern, von denen man tee dauerhaft trinken kann... 

bekommst du zb an nem gut sortierten kräuterstand auf nem markt relativ günstig... zumind ist das bei uns in chemnitz so


es mal zu probieren wird jedenfalls nicht schaden



Kommentar von ProfDrNature ,

Dankeschön! :)

Ich denke mal er wird seit 2012 zu niedrig sein... Da hat das ja angefangen :0 :D

Antwort
von konstanze85, 12

Ich bin früher in der pubertät auch oft umgekippt. Hab davon sogar noch eine kleine narbe am rücken.

Wenn aus medizinischer sicht alles ok ist, dann mach sport, laufen, schwimmen, schön den kreislauf in schwung bringen und -was mir mein arzt damals riet- trink mal etwas koffeinhaltiges am morgen, einen kaffee, latte macchiato, cappucino etc.

Kommentar von ProfDrNature ,

Na ja, Koffein macht wenig Sinn, weil dann müsste ich mich von Kaffee ernähren um ne Veränderung am Blutdruck zu erreichen...glaub ich...

Ich trink schon genug Kaffee :)

Ich fahr schon sehr viel Fahrrad aber mal schauen ob ich noch mehr Sport unterbringen kann.

Kommentar von konstanze85 ,

Nein, Du musst Dich nicht von Kaffee ernähren, darum mein ergänzender Hinweis mit dem Sport. Kaffee eher am Morgen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Und mit dem Rad durch die Stadt fahren, vor allem, wenn Du es regelmäßig machst und somit gewohnt bist, ist kein Sport.

Du musst Dich auspowern.

Kommentar von ProfDrNature ,

Ich hab 35 Stunden Schule und arbeite noch 12 Stunden im Supermarkt.

Aber ich werde probieren noch ein bisschen mehr Sport zu machen... Und ich fahr mit dem Fahrrad nicht durch die Stadt sondern schon ein paar Kilometer in einem gewissen Tempo (so ca. 20-25km/h, am Berg natürlich weniger).
Ich fahr oft so 12km...

Laufen ist halt nichts für mich, da ich Asthma habe und damit nicht so richtig klar komme, obwohl das im Winter irgendwie praktischer wäre... Aber bei dieser nass-kalter Luft... ich weiß ja nicht :/

Antwort
von KriLu, 13

Da du weißt, dass du oft zu niedrigen Blutdruck hast wäre jetzt meine Frage, ob der Arzt dir dagegen Tabletten verschrieben hat? Das wäre nämlich so das erste, was ich machen würde. Zum Arzt gehen. Der wird dann entsprechend handeln. 

Kommentar von ProfDrNature ,

Alle Ärzte bein denen ich war meinten ich soll froh sein zu niedrigen Blutdruck zu haben, weil dass irgendwie das Herz schont und nicht schädlich ist... Angeblich...

Aber danke ♡

Kommentar von KriLu ,

Das ist doch Blödsinn. Meine Cousine hatte auch jahrelang zu niedrigen Blutdruck. Wenn der keine Folgen hat - ok. Aber sie hatte auch oft mit Schwindel zu kämpfen und hat dann Tabletten bekommen, und seit dem ist es gut. 

Und in deinem Fall hast du ja Probleme mit deinem niedrigen Blutdruck. Kann ja dann also nicht sein, dass die Ärzte dir sagen, du sollst froh sein, wenn er zu niedrig ist. 

"Dann kipp halt immer mal wieder um, was solls" (Ironie off)

Kommentar von konstanze85 ,

Genau. Außerdem kann auch ein dauerhaft zu niedriger blutdruck dem körper schaden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community