Frage von meerlies, 52

Schwindel, Migräne und Rückenprobleme. Hängt das zusammen?

Hallo,

Ich hab ein kleines Problem. Ich habe seit Jahren Rückenprobleme die ich seit einem halben Jahr Physiotherapeutisch behandel. Letzte Woche Freitag Begang ein Migräneschub der bis Dienstag anhielt. Seitdem keine Migräne mehr aber unangenehmes Brummen im Kopf. Während der Migräne war mir andauernd schwindelig was ich vorher noch nicht hatte. Seit zwei Tagen habe ich nun fürchterliche Steißbeinschmerzen die mich kaum sitzen oder liegen lassen. Und seit einer halben Stunde plagt mich auch der Schwindel wieder obwohl ich nur liege. Kann das ganze zusammenhängen und ich sollte es mal abklären lassen?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von 1ueberfragter1, 42

Eine echte Migräne kommt nicht vom Rücken. Kopfschmerzen ist nicht immer Migräne, obwohl die Begriffe im Deutschen ständig vertauscht werden. Eine Migräne hat ganz betsimmte Ursachen aber nciht total eindeutige Symptome. Wenne s wirklcih Migräne ist, gibt es keinen direkten Zusammenhang. Wenn du Spannungskopfschmerzen hast, ist der Zusammenhang sehr wahrscheinlich.

Kommentar von meerlies ,

Ich wollte es auch nicht rüberkommen lassen als wenn meine Migräne vom Rücken kommt. Das schien mir nur seltsam dass mir während Migräne schwindelig wurde und jetzt während der Steißprobleme. Die Migräne wurde mir vor 8 Jahren im Krankenhaus diagnostiziert und seitdem von 3 Hausärzten bestätigt. Typisch einseitig stechende Kopfschmerzen. Bei mir meist beidseitig aus dem Nacken kommend, lichtempfindlich und auch Geräusch und geruchsempfindlich mit Erbrechen bzw Übelkeit. Ich kann nur still und absolut dunkel daliegen. Wenn ich mich bewege wird es schlimmer, fühlt sich dann seltsam pulsierend stechend an. Total komisch zu beschreiben. 

Kommentar von 1ueberfragter1 ,

Ja, so beschreibt man Migräne nach Lehrbuch :)
Sie tritt meistens auf, wenn man Stress hat. Schmerz ist ein Stressfaktor. Demnach können anhaltende Rückenschmerzen mitunter auch Migränen auslösen. Von Migräne kann einem schwindelig werden, aber das liegt dann eher am Gleichgewichtssinn, der gestört ist. Schwindel kann jedoch auch vom Rücken kommen.. Verkrampfte Muskelatur oder eine leichte Hypoxie lösen auch Schwindel aus. Die Steißprobleme sind natürlich auch Wirbelsäulenbedingt, da das Steißbein Teil der Wirbelsäule ist. Aber dass sich die Beschwerden über die ganze Wirbelsäule erstrecken hat meist ein globaleren Grund wie jahrelanges zu wenig trinken, das die Bandscheiben schädigt.. SInd deine Bandscheiben in ordnung?

Antwort
von pingu72, 28

Lasse dich mal vom Orthopäden gründlich untersuchen. 

Antwort
von krispinchen, 34

ja, das kann zusammenhängen, ich habe eine Blockade in der Wirbelsäule und daher auch seit langem Migräne. bin aber auch bei der Physik in Behandlung und dadurch wird es wirklich besser. würde an deiner stelle mal zum Orthopäden oder kopfschmerzzentrum fahren und das checken lassen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community