Frage von Fenja29, 122

Schwindel Einbildung(psychisch reinsteigern Angst)?

Hallo ich bin 12 Jahre alt ..Ich mache das ganze schon 2 Jahre lang durch .. Habe ab und zu das Gefühl das mir schwindelig ist also so Benommenheitsgefühl ..hat angefangen 2014 und waren dann auch öfter beim Arzt ..Blut abgenommen und so aber nichts herausgestellt und ich sollte zum Psychologe weil es nur Einbildung sein soll und ich schon oft panikattacken hatte ..immer als der Arzt sagte ich sei gesund hatte ich mich etwas beruhigt  aber später hab ich mir wieder  wieder Gedanken gemacht ob das überhaupt eingebildet werden kann ..es ist manchmal weg und manchmal kommt es wieder ..habe das Gefühl es kommt immer wenn ich daran denke ..manchmal habe ich halt Angst das es wieder kommt und denn kommt es halt auch wieder also ist es wirklich weil ich mich reinsteiger und Einbildung ? War ja öfter beim Arzt und alle sagen es !und da ich ja sowieso schon öfter psychische Probleme hatte mit reinsteigern und so ?!

Antwort
von actualquestion, 70

Liebe Fenja29, 

zunächst sollte auf jeden Fall eine körperliche  "Irritation" ausgeschlossen sein/werden. Was ich so lese, ist das anscheinend der Fall! Sollte es also psychisch bedingt sein - wofür Du Dich absolut NICHT schämen musst!!! Dann rate ich Dir Dich einem Psychologen anzuvertrauen. Allerdings wäre es sehr sinnvoll und hilfreich, wenn Du selbst für Dich herausfinden kannst worin Dein Problem besteht! Selbstverständlich müsste das ein Arzt herausfinden... Aber, wenn Du Dich mal ganz im Inneren fragst, könntest Du evtl. die Ursache herausfinden! :) Ich wünsche Dir alles Gute!

Liebe Grüße <Heidrun

Kommentar von Fenja29 ,

Danke für die hilfreiche Antwort :)

Antwort
von lisainthemirror, 72

Es kann sein, dass du hyperventilierst. Schau mal hier: http://www.gesundheit.de/krankheiten/lunge/funktion-der-lunge/hyperventilation-u...

Ich hatte das früher auch oft und sobald ich daran gedacht habe, ist mir automatisch schwindelig geworden, weil ich unbewusst wieder damit angefangen habe. Und wenn du mit 12 schon zwei Jahre lang Panikattacken hast, würde ich dir einen Psychologen sehr empfehlen. Das ist nichts, wofür man sich schämen muss. Auch wenn du dich in gewisser Weise krank denkst, bildest du dir deine Symptome und die Panikattacken nicht ein, die sind ja wirklich da. Es ist wichtig, da dran zu arbeiten, damit es auf lange Sicht nicht noch schlimmer wird.

Kommentar von Fenja29 ,

Vielen Dank für deine Antwort :)

Kommentar von lisainthemirror ,

Eine Sache noch: Mir sind damals Medikamente verschrieben worden, die ich immer genommen habe, wenn ich gemerkt habe, dass ich eine Panikattacke kriege oder nicht mehr richtig die atmen kann. Die beruhigen einen dann, so dass das Schwindelgefühl nach relativ kurzer Zeit weggeht. Du musst das also nicht aushalten. Such dir Hilfe! 

Antwort
von Fenja29, 69

Als der Arzt sagte ich sei gesund hatte ich mich etwas beruhig aber später Hab ich mir wieder Gedanken ..*

Kommentar von actualquestion ,

Hallo Fenja29, Ich denke, dass Du Dir keine gesundheitlichen Sorgen machen musst! :) Und zum Psycho-doc solltest Du auch NUR gehen, wenn Du Dich selbst überfoprdert fühlst und damit NICHT ALLEIN klarkommst! alles Gute für Dich und

ganz liebe Grüße Heidrun

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten