Frage von hannaerin, 187

Schwindel durch Mini-zecke möglich?

Ich war am Montag im Wald und habe erst jetzt eine zecke gefunden. Die hat sich an mein Bein angedockt, war dennoch noch ziemlich klein. Ich habe die ganze Woche Schwindel gehabt, was ich eigentlich nie habe. Ich dachte anfangs, es liegt an meinen Tabletten (Fluoxitin, Tavor ect.). Dennoch hatte ich nie Probleme mit den Tabletten. Nachdem ich jetzt die zecke entdeckt und entfernt habe, frage ich mich, ob das auch davon kommen kann. Ich hatte schon einmal eine zecke und hatte große rote ringe, die Aber erst später kamen- war letztes Jahr (Borreliose- 1.st).falls es relevant sein sollte: Bin nicht mehr geimpft. Kann so ein Mini Tier in nur wenigen Tagen Schwindel/ Kreislaufprobleme verursachen?

Antwort
von Kiefi, 132

Nein, der Schwindel kommt nicht von der Zecke, so schnell geht das nicht! Kannst du die Zecke noch mit einer Lupe ansehen? Es könnte sich bei der kleinen Zecke um eine Zeckenlarve handeln, in diesem Fall könntest du sicher sein, dass keine Erreger übertragen wurden. Die Larve hat nur 3 Beinpaare, die Nymphe und erwachsene Zecke haben 4 Beinpaare. Bei einer mehrtägigen Saugdauer, wie das bei dir der Fall ist, muss bei den größeren Zeckenstadien immer mit einer Infektion gerechnet werden. Bitte auf entsprechende Anzeichen wie Wanderröte, grippaler Infekt, Fieber, Muskelschmerzen bis mindestens 4 Wochen nach dem Zeckenstich achten. 

Tavor: Wie lange nimmst du dies und in welcher Dosierung? Hat ein hohes Abhängigkeitspotential, bei länger dauernder Einnahme wird es wirkungslos und macht Probleme (Depressionen etc.). 

Antwort
von enthalten, 101

Die Unsicherheit ist eine doofe Sache. Es kann immer eine Infektion gegeben haben. muß aber nicht. Wenn es also sehr frisch ist, wirken schon kleinste Mengen doxicyclin. Aber, es kommt auf jeden Tag an. 14 Tage Einnahme sollten reichen. Nun ist das eine Glaubensfrage. Will man die völlig harmlose Einnahme einer so geringen dosis Doxi riskieren, die natürlich unnötig sein kann, oder will man erst das Risiko einer Infektion, mit schwersten evtl. nicht reparablen Schäden eingehen. Ein Arztbesuch ist auf jeden Fall richtig und wichtig, aber nur, damit er Doxicyclin verschreibt. Nicht etwa, um eine Untersuchung machen zu lassen. die ist auf jeden Fall unnötig und bringt ggf eine Zeitverzögerung der Therapie  mit sich. Das Ergebnis kann frühestens in 8 Wochen vorliegen . (ein halbwegs aussagekräftiges). Dann ist es aber für eine enfache Therapie viel zu spät und man hat ein Leben lang die Möglichkeit sich an die vergebene Chance zu erinnern. Und zu Doxi immer "Bactoflor 10/20" einnehmen (Zeitversetzt).

Antwort
von Flo170280, 94

Ja aufjedenfall, Zecken sind meist klein, außer sie haben gespeist. Von daher solltest du dringend einen Arzt aufsuchen. Die Folgen von Zeckenbissen können schon fatal sein von schwerst Behinderungen, Hirnhautentzündung bis zum Tod ist alles leider drin. Von daher bitte ernst nehmen.

Antwort
von eccojohn, 78

Erst mal keine Panik - so schnell geht es mit dem Zeckenbiss und einem Ausbruch der zurecht gefürchteten Borreliose auch wieder nicht. Die Schwindel-Gefühle werden sicherlich einen anderen Ursprung haben

Erst wenn sich starke Rötungen zeigen, sollte man sofort einen Arzt aufsuchen. Sinnvoll ist es in jedem Falle, das nette Vieh mit zum Arzt zu nehmen, oder es direkt vom Arzt entfernen zu lassen, damit es durch ein Labor im Schnelltest untersucht werden kann. Dies ist die einfachste und schnellste Art der Abklärung um nach einem Biss eine Ansteckung festzustellen..

Insgesamt ist trotz der niedlichen kleinen Größe dieser Quälgeister nicht mit ihnen - ihrem Biss zu spaßen - unabhängig von ihrer Größe. Es können ernsthafteste Folgeerscheinungen auftreten, bis hin sogar zu Todesfällen ist alles drin - eine verspätete Feststellung ist dabei das größte Übel.

Somit ist in jedem Falle anzuraten, den Arzt zu besuchen

Antwort
von anja199003, 69

So schnell zeigt ein Zeckenbiss keine Wirkung. Wenn die Zecke noch klein (also nicht voll gesogen) war, als Du sie gefunden hast, ist eine Infektion zudem extrem unwahrscheinlich. Für mich sieht es nicht so aus, als müsstest Du Dir Sorgen machen. 

Antwort
von AgentZero38, 72

Wenn es eine Zeckenart gibt, die so etwas verursacht... Auf jeden Fall darf man deren Größe nicht unterschätzen. 

Wie hast du sie denn entfernt? 

Antwort
von Nothix, 63

Ja, geh am besten schleunigst zum Arzt, manche leute werden Schwer krank nach einem Zeckenbiss(Behinderung).

Antwort
von Richard30, 69

Naja wenn du dir nicht sicher bist, lass dich untersuchen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community