Frage von boomprincess, 61

Schwindel, was könnte das sein und sollte ich zum Arzt?

Es fing am Wochenende an. Ich saß in meinem zimmer und plötzlich wurde mir sehr schwindelig und schlecht, ich schwankte die ganze Zeit zwischen Ohnmacht und Bewusstsein. Kurzdarauf hatte ich schmerzen in der Brust. Nach einigen Stunden ging alles wieder weg. Als ich am nächsten Morgen aufwachte hatte ich Durchfall und danach wieder einen starken Schwindelanfall. Ich schwankte die ganze Zeit von meinem zimmer zum Bad aus Angst ich müsste mich übergeben, tat dieses jedoch nie. Nach dem ich hefetabletten nahm ging der Durchfall weg. Das Schwindelgefühl Begleitete mich jedoch geringfügig den ganzen Tag. Am nächsten Tag blieb es gleich, Schwindel und übelkeit. Am Abend Dann nochmals ein heftigen Schwindelanfall. Ich nahm Tabletten gegen den Schwindel doch dadurch wurde es nur noch schlimmer. Nächster Tag (heute), mir ist dauerhaft sehr schwindelig und übel, kann mich kaum bewegen, habe das Gefühl als ob etwas auf mein Brustkorb drauf drückt und so verhindert das ich richtig atmen kann. Sollte ich zum arzt gehen? Ein Freund sagte mir ich habe einfach nur magendarm aber das hatte ich schon mal und es hat sich ganz anders angefühlt. Habt ihr vielleicht eine Ahnung was das sein könnte? Vielen Dank im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, 35

Wieso hast Du Medikamente gegen Schwindel Zuhause und nimmst sie, ohne nach der Ursache sehen zu lassen? Ich kann mir nicht vorstellen, daß es Eltern gibt, die ihre Kinder nicht zum Arzt lassen, wenn es notwendig ist. Natürlich gibt es auch uneinsichtige Eltern wie auch hypochondrische Sprößlinge.

Da Du Dich aber hier so aufregst, gehe ich mal davon aus, daß Du zur Not auch selbst mit einem Arzt Kontakt aufnehmen und Dich artikulieren kannst. Und falls Du Dir Sorgen um mich machst: Ich leider unter Krampfanfällen, die sich genauso wie Deine äußern.

Kommentar von boomprincess ,

Meine Eltern sind auch der festen Überzeugung das es nur ein Virus ist. Sie machen lediglich Witze darüber das ich Durchfall habe. Es tut mir leid das ihr euch angegriffen gefühlt habt, das wollte ich nicht erreichen. Bin inmoment sehr leicht reizbar weil dieser Schwindel einen auf Dauer sehr nervt. Es tut mir leid. Meine Mutter war Krankenschwester und denkt deswegen sie könne alles behandeln, ich werde dennoch einen Arzt aufsuchen. Danke dir deine Antwort.

Kommentar von Negreira ,

Mein alter Professor hat immer gesagt "Glauben heißt ""Nicht wissen"" ", nicht alles, was plötzlich kommt, ist ein Virus oder Einbildung. Da ich aber selbst viel mit Medizin zu tun habe, weiß ich, wie problematisch viele Gesundheitsleute damit umgehen (ich hoffe, mich erschießt jetzt keiner, das soll kein Angriff sein!), die Leute sind überlastet, und wenn jeder wegen jeder Kleinigkeit in die Notaufnahme gehen würde, bräche alles zusammen.

Aber wenn es Dir so bescheiden geht, und ich sagte ja, Du kannst sicher einem Arzt Deine Probleme erklären, denn Du bist kein Kleinkind mehr, dann mußt Du einfach dorthin. Ist es dann ein Virus, kann sich Deine Mama auf die Schulter klopfen und loben, ist es etwas anderes behandlungsbedürftiges, wird man Dir weiterhelfen.

Wäge ab, inwieweit Du der Meinung bist, zum Arzt zu müssen.

Kommentar von boomprincess ,

Wegen deinen krampfanfällen, gehen die über mehrere Tage oder wie darf ich das verstehen? Ich denke ich rede heute nochmal mit meiner Mutter, weil mir ging es in dieser Hinsicht noch nie so schlecht und ich denke das es besser ist wenn es von einem Arzt abgeklärt wird. Mal sehen ob ich sie überzeugen kann

Kommentar von Negreira ,

Das ist ganz unterschiedlich. Ich bin ja schon ein paar Tage (lächel) älter als Du und habe aus heiterem Himmel eine Hirnblutung gehabt. Silvester 2012 (ja, morgen ist Jahrestag!) bin ich zum ersten Mal einfach umgefallen. Wir wollten mit Picknik-Korb und Hund an den Strand und das Feuerwerk ansehen. Ich hatte alle Einkäufe weggeräumt und wollte nur noch in der Küche einen Bissen in den Mund stecken. Als ich aufgewacht bin, war der Notarzt da.

Ich und Krankenhaus geht gar nicht. Bin aber dann doch mit meinem Freund hingefahren, dort wurde Epilepsie diagnostiziert. Ich habe aber keine typischen Anzeichen einer Epilepsie, ich krampfe nicht, nässe nicht ein, verdrehe die Augen nicht und was es da alles gibt. Es war so schlimm, daß ich in den letzten beiden Jahren insgesamt 24 mal im Krankenhaus war, ohne die paar Mal, an denen ich einfach Zuhause geblieben bin.

So ein Anfall kann 5 Minuten dauern oder Tage. Ich falle um, wie vom Blitz gefällt, unterhalte mich hier mit Dir, im nächsten Moment bin ich weg. Das ist natürlich gefährlich und schränkt einen ganz schön ein, weshalb ich wirklich akribisch darauf achte, meine Medikamente einzunehmen, auch wenn es mir auf den Wecker geht. ICH WILL NICHT KRANK SEIN! Ich bin schon mal im Krankenhaus wach geworden, als ich schon 3 Tage dort lag, ich war schon halb angezogen aus dem Haus, ohne Schlüssel, ohne zu wissen, wie ich dorthin gekommen bin, das macht mir wirklich Angst. So soll ich im April Auto gefahren sein - ich weiß es nicht, genauso gut könntest Du sagen, ich sei in Hollywood gewesen.

Ich muß zum Arzt, weil ich diverse Baustellen habe, aber nicht zu wissen, was eigentlich los ist, ist das Schlimmste. Daher verstehe ich Deine Sorge. Mach Dich aber nicht verrückt, ich sage ja, wenn es nicht anders geht, dann mußt Du zum Doc, da beißt die Maus keinen Faden ab.

Kommentar von boomprincess ,

Danke dir für die guten antworten. Ich werde Aufjedenfall mal zum Arzt gehen, schaden kann es ja nicht, ehe es noch schlimmer wird und ich es am Ende bereue nicht sofort zum Arzt gegangen zu sein. Und mit den Augen verdrehen: als es am Wochenende begonn war eine Freundin bei mir und sie hat mir gesagt das sich meine Augen nach oben bewegt haben, keine Ahnung ob das das selbe ist. 

Kommentar von Negreira ,

Immer wieder gern, vielleicht sagst Du mal, was Der Arzt gesagt hat.

Und wegen der Augen mach Dir mal keine Gedanken. Die Sinne des Menschen sind darauf gerichtet, daß er einen aufrechten Gang, schwindelfrei, geradeaus hat. Kommt aus irgendeinem Grund einer dieser Sinne aus dem Gleichgewicht (darum heißt es ja auch Gleichgewichtssinn), versucht der Körper sofort, gegenzusteuern, also die Ursache zu finden und wieder zur Normalität zurückzufinden. Wenn Du z. B. während eines Schwindelanfalls einen festen Punkt auf der Wand fixieren würdest oder könntest (wenn Du den Schwindelanfall vorhersehen würdest), könnte man feststellen, daß die Pupillen wie verrückt versuchen, aus jeder Lage dort an diesem Punkt hängen zu bleiben, auch wenn der Körper schon auf dem Weg in eine ganz andere Richtung ist. Das ist kein Zeichen für irgendeine Erkrankung sondern eine ganz normale Reaktion.

Dir gute Besserung und einen guten Rutsch, trotz allem Mist!

Kommentar von boomprincess ,

Dankeschön das du dir Zeit genommen hast :-) Dir auch ein guten rutsch und einen schönen Start ins neue Jahr 

Antwort
von Schocileo, 31

Trinkst du zu wenig?

Kommentar von boomprincess ,

Nein, trinke sehr viel, danke trotzdem 

Antwort
von Delveng, 36

Ist dein Hausarzt in Urlaub und hat er keine Vertretung benannt?

Kommentar von boomprincess ,

Das weiß ich nicht, hab mich bei ihm noch nicht gemeldet 

Kommentar von Delveng ,

@boomprincess,

es war klug von dir, deines gesundheitlichen Problems wegen hier bei Laien um Rat zu fragen, anstatt einen Fachmann um Hilfe zu bitten.

Kommentar von boomprincess ,

Vielleicht ja weil meine Eltern mich nicht zum Arzt lassen wollen? Vielleicht ja weil ich Angst vor Ärzten habe und nur im Notfall dahin gehe? Vielleicht ja weil ich mich vorbereiten will? Vielleicht ja einfach weil ich wollte das sich jemand über diese Frage aufregt? Vielleicht wollte ich ja genau dich provozieren. Hast du denn keine eigenen Probleme? Wenn du keine gute Antwort hast dann lass es doch einfach:-) 

Kommentar von Delveng ,

@boomprincess,

vielen Dank für deine Sorge um mich. Bei meinen Problemen kannst du mir nicht helfen, für die kontaktiere ich kompetente Menschen.

Es ist nicht mein Problem, wenn dir meine Antwort nicht gefällt. Hätte ich dein gesundheitliches Problem, dann hätte ich längst einen Arzt aufgesucht. Falls sämtliche Arztpraxen geschlossen wären, gäbe es immer noch die ambulante Notfallaufnahme des Krankenhauses.

Kommentar von boomprincess ,

Es tut mir leid das ich unhöflich war. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten