Frage von BettiBarclay, 22

Schwimmstunden verfallen 2017?

Hallo, mein Sohn macht gerade sein Seepferdchen in einer Schwimmschule. Leider mussten wir in der Winterzeit wegen Krankheit 5 Termine absagen. Uns wurde vorher gesagt, abgesagte Termine kann man "nachschwimmen" da die Kursgebühr auch sehr hoch ist. (65Euro/im Monat a 4 Stunden) Heute morgen wurde mir dann mitgeteilt das die Termine immer zum Jahresende auf 0 gesetzt werden. Nachhol-Kurs sind zur Zeit keine frei aber ich könnte jeden morgen anrufen und Fragen ob was frei ist??? Darf man das? in den AGB steht garnichts dazu! Wie soll ich mich am besten verhalten?

Antwort
von tinalisatina, 7

Klar, dass die Stunden nicht ewig lange nachgezogen werden können. Aber sie am Jahresende auf Null zu setzen, ist nicht gerade kundenfreunlich, weil jemand, der in Januar krank wird, praktisch ein Jahr Zeit hat und jemand, dem das im Dezember passiert, gar keine.

Noch mal mit den Leuten reden und sagen, dass man das zeitnah abschwimmt. Wenn da nicht eingelenkt wird, dann auf die AGB verweisen, dass da nichts erwähnt wird. Könnte eine einseitig Benachteiligung des Kunden sein, wenn das dann auf einmal so gehandhabt wird.

Antwort
von Allyluna, 11

Wenn in den AGB nichts dazu steht, dann vielleicht in Eurem Vertrag? Ihr werdet doch ein Schriftstück zu Hause haben, oder?

Mit mündlichen Aussagen ist das immer so eine Sache - es gilt eher das Geschriebene. Daher würde ich zunächst danach suchen.

Wenn das "Nachschwimmen" als solches aber ohnehin eine Kulanzleistung des Anbieters ist, dann kann er natürlich auch zum Jahresende einen Strich ziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten