Frage von JoernVo, 19

Schwierigkeitgrad SoPä mit Elmentarmathematik?

Hey, Ich studiere ab Oktober das Hauptfach (90 CP) Sonderpädagogik mit dem Nebenfach (30 CP) Elementarmathematik. Als Nebeninformation: Im Abitur war ich in Mathe immer gut (im Schnitt 11 Punkte). Meine Frage ist jetzt, ob das Nebenfach mit 30 CP "einfacher" ist als wenn man Elementarmathematik mit 60 oder sogar 90 Credit Points, also als Hauptfach, studiert. Studiere ich jetzt quasi eine abgespeckte Version die einfacher ist oder ist der Anspruch genau so hoch? Vielen Dank für eure Antworten. :)

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 11

"Einfacher" ist natürlich eine Ermessenssache. Aber in der Regel unterscheiden sich die verschiedenen Studienangebote nur im Umfang der zu besuchenden Veranstaltungen, nicht in deren Schwierigkeit.

Das heißt, wenn du das nur für 30 CP belegst, musst du nicht so viele Veranstaltungen besuchen und wahrscheinlich eher die grundlegenden. Diese hast du dann aber sehr wahrscheinlich mit denen, die das im Umfang von 60 oder 90 CP studieren, zusammen und schreibst auch die gleichen Klausuren.

Die Studierenden mit der höheren CP-Anzahl belegen dann schlicht noch mehr Veranstaltungen - die dann auch sicher stärker in die Tiefe gehen und damit etwas schwieriger werden dürften.

Also: Ja, das ist eine abgespeckte Version vom Umfang her, aber die Veranstaltungen, die du hast, haben deswegen keinen geringeren Anspruch.

Meiner Meinung nach ist das aber mit 11 Punkten im Matheabi zu schaffen. Es gibt ja in der Regel auch noch Vorkurse, Tutorien etc., die dir helfen, dich auf das entsprechende Mathe-Nivau zu bringen.

Kommentar von JoernVo ,

Auf genau so eine Antwort habe ich gehofft. Vielen Dank dafür. 

Kommentar von Ansegisel ,

Freut mich, wenn es weiterhilft! Beste Grüße!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community