Frage von chelliee20, 83

Schwiegermutter gestorben. Habe ich ein Recht auf eine Krankschreibung?

Heute morgen ist die Mutti von meinem Freund gestorben. Es geht uns beide sehr nah, da wir auch schon über 5 Jahre zusammen sind. Nun würde ich gerne, um mein Freund bei zustehen, zu Hause bleiben die Woche. Nun weiß ich nicht wenn ich morgen zum Arzt gehe, ob die mir auch einen Krankenschein geben, da es ja eigentlich kein Todesfall aus der Familie war und wir auch nicht verheiratet sind. Bekomme ich eine krankschreibung oder nicht? Denn für Schule bzw. Abi habe ich die Woche kein Nerv :(

Antwort
von HelpYou1995, 38

Kommt drauf an wie nahe es dir wirklich geht.

Rechtlich gesehn hast du natürlich keinen Anspruch darauf da ihr nicht verheiratet seid und es nicht deine Mutter ist.

Wenn es dich aber so sehr mitnimmt, dass du Magenkrämpfe hast, Übelkeit, Appetitlosikeit etc. dann kann dich dein Arzt sehr wohl krankschreiben.

Kommt ganz auf dich an was du dem Arzt sagst und wie du es rüber bringst.

Trotzdem möchte ich dazu schreiben, dass man keine falschen Angaben beim Arzt machen sollte, tu was du für richtig empfindest - du verstehst schon

LG

Antwort
von peterobm, 45

kein verwandschaftliches Verhältnis - du bist auf das Gutwillen des Chefs angewiesen. 

Machst du Krank; kann das durchaus eine Abmahnung werden. 

Deine Hoffnung ist der Doc; psychische Probleme - liegt im Ermessen

Kommentar von Skibomor ,

Der "Chef" ist in diesem Fall die Schulleitung...

Kommentar von peterobm ,

Richtig ^^ Die Entscheidung kann der Dozent/Lehrer nicht bewilligen

Antwort
von Deamonia, 13

Also ich weis noch, damals, noch in der Grundschule, ist die Mutter meines besten Freundes gestorben, und wir sind beide 3 Tage zuhause geblieben. Ein kurzer Anruf bei der Schulleitung hat hierfür ausgereicht. 

Sprich mit der Schulleitung, du brauchst keine Krankmeldung für so etwas. Erkläre der Leitung einfach, das es keinen Sinn macht, am Unterricht teil zu nehmen. Wahrscheinlich könntest du dich sowieso nicht konzentrieren, und müsstest evtl sogar immer wieder weinen, was dann wieder die anderen Schüler, bzw den Unterricht stören würde, und das will die Schulleitung ja auch nicht. 

Antwort
von Gina1230, 19

Wenn du wegen ihres Todes starke psychische Probleme hast, kannst du zum Arzt gehen.

Ansonsten macht es aus ärztlicher Sicht natürlich keinen Sinn, d. h. du bekommst keine Krankschreibung.

Antwort
von Gerneso, 43

Eine Krankschreibung bekommst Du wenn Du dem Arzt Krankheitssymptome glaubhaft verkaufen kannst.

Nicht um ein paar Tage Zuhause zu bleiben.

Antwort
von Rockuser, 27

Rede mit dem Arzt. Auch wegen Psyche kann man Arbeitsunfähig sein. Ich sehe da kein Problem.

Mein Beileid.

Antwort
von Kirschkerze, 14

Hi, Recht darauf gibt es bei diesem Verwandtschaftsverhältnis nicht. Auch nich dann wenn ihr verheiratet wärt. ... Lüg dem Arzt lieber mal was vor von wegen Durchfall

Antwort
von Liesche, 35

Mit der Begründung wegen des Todes der Mutter des Freundes wirst Du keine Krankschreibung bekommen. Da mußt Du Dir schon etwas anderes einfallen lassen.

Antwort
von frischling15, 17

Da wird sich kein Arzt für finden !

 Entschuldige Dich mit plausibler Erklärung der Situation bei den maßgeblichen Stellen .

Antwort
von beangato, 10

Schildere das Problem dem Arzt. Vlt hast Du Glück und er schreibt Dich krank.

Mein Beileid übrigens.

Antwort
von martinzuhause, 34

da gibt es keine krankschreibung. die gibt es wenn du krank bist. du kannst deinen arbeitgeber fragen ob er dir frei gibt. das kann auch unbezahlt sein

Kommentar von Skibomor ,

Ihr "Arbeitgeber" ist die Schulleitung...

Kommentar von martinzuhause ,

dann darf sie dort nachfragen ob sie freihgestellt wird. so wie bei jedem anderen arbeitgeber auch.

Antwort
von konzato1, 30

Nein, das Recht hast du deswegen nicht.

Aber wenn du krank bist, dann solltest du dich krank schreiben lassen.

Antwort
von Skibomor, 20

Der Arzt darf dir gar keine Krankschreibung geben, wenn du nicht krank bist.

Antwort
von BeliPerle, 10

Lass dich eine wochelang krank schreiben, wegen depressiven Stimmungen (das gehört zur Trauer dazu).

Das würde klappen.

Antwort
von yatoliefergott, 30

Du kannst nachfragen. Als eine aus meiner Schule gestorben ist, war auch die Hälfte nicht da

Antwort
von Menuett, 24

Du bekommst auch bei einem Todesfall in Deiner Familie keinen Krankenschein.

Du bist nicht krank.

Kommentar von peterobm ,

nicht vergleichbar

Kommentar von Menuett ,

Bitte?

Man bekommt für einen Todesfall keinen Krankenschein.

Antwort
von Skibomor, 24

Krank geschrieben wirst du deshalb nicht - warum auch? Aber du kannst in der Schule um Freistellung bitten.


Antwort
von Werqeraaaaaa, 47

Ja bei tot kannst du dir immer frei nehmen 

Kommentar von chelliee20 ,

Auch wenn sie nicht aus meiner Familie ist?

Kommentar von Liesche ,

Die Mutter des Freundes ist hier eine fremde Person, da bekommt man nicht frei!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten