Frage von Nachtvogel92, 80

Schwiegermonster - Wie gehe ich mit ihr um?

Hallo , Ich bin zwar noch nicht mit meinem Freund verheiratet, aber das ist nur eine Frage der Zeit. Leider habe ich Probleme mit meiner angehenden Schwiegermutter. Von Anfang an hatte ich das Gefühl, dass sie mich nicht mag. Ich weiß nicht genau warum, sie war höflich aber ich wurde nicht richtig warm mit ihr. Nun das eigentliche Problem... Der richtig große Krach kam vor ein paar Wochen. Meine angehende Schwiegermama möchte doch so unglaublich gern, dass der Sohn Work und Travel macht... nun hat er eine Schwester, die seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte und nun gerade erst wiedergefunden wurde. Seitdem sind Tochter und Mutter wieder richtig gute Freunde. Die Tochter hat nun ihren Freund verloren, hat einen Job, den sie nicht mag und ist auf Wohnungssuche. Nun kurzentschlossen: sie geht für ein Jahr nach Australien. Das wurde mir bei einem Besuch bei der Mutter ... mit dem Hammer, dass mein Freund sagte, er hätte bereits entschieden, dass er auch mitgehen würde. Ja PRIMA. In zwei Monaten solle es losgehen. Es verletzt mich so unglaublich, dass er die Sache nicht mit mir besprochen hat. Ich habe dann mit ihm gesprochen und er tut es nicht. Wir sind beide mitten im Studium, zu dem Zeitpunkt wäre das einfach Unsinn. Jedenfalls... die Mutter war UNGLAUBLICH enttäuscht, dass ihr Sohn "meine Bedürfnisse über seine" stellen würde und dieses Treffen sei dazu angesetzt worden, mir seine Entscheidung mitzuteilen, nicht sie sich ausreden zu lassen. Ich meinte noch, in einer Beziehung müsse man Entscheidungen GEMEINSAM treffen. Aber nein, das will sie nicht verstehen. Eine gesunde Beziehung würde auch ein Jahr Australien überleben, aber unsere Beziehung sei nicht gesund. Ihr Sohn hätte sie mitten in der Nacht angerufen und gejammert, ich würde so sehr klammern. Ja, das war so. AM ANFANG. Wir sind nun drei Jahre zusammen, ich arbeite an mir, und es wird besser. Es gab ein paar unschöne Klammergeschichten, die aber auch unter anderem daran liegen, dass mein Freund mir seine wichtigen Termine, an denen er UNBEDING teilnehmen muss immer kurz vor knapp verkündet und meine Planung damit über den Haufen wirft. Ich reagiere dann ein wenig hysterisch und bin bereit darüber zu reden, wenn ich mich beruhigt habe, aber er spricht das Thema dann nicht mehr an. Ein paar weitere Punkte sind, dass sie sehr gern stichelt und mich untergründig kritisiert. Mein Freund hält sich raus. Er sollte hinter mir stehen! Das habe ich ihm schon gesagt aber er ist kein Typ, der irgendwem die Stirn bieten würde. Er lässt sich von seiner Mutter bei seinen Telefonaten, die er seit dem letzten Treffen vermeidet niedermachen. Ich habe seiner Mutter eine klärende Mail geschrieben, da ich sehr nah am Wasser gebaut bin und ein Gespräch nicht ohne Tränen überstehen würde. Darauf hat mein Freund die Mail weitergeleitet bekommen, mit dem Kommentar, meine Meinung würde sie nicht interessieren, und Dinge, die IHN betreffen würden würde sie nur mit IHM besprechen. Also kein Intresse. Und nun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Eisfuchs0, 11

Das ist eine schwierige Situation. Je nachdem können Ratschläge hier hilfreich sein oder komplett nach hinten losgehen.

Deswegen ist das hier nur meine persönliche Meinung, die möglicherweise auch komplett daneben liegen kann.

" Hallo , Ich bin zwar noch nicht mit meinem Freund verheiratet, aber das ist nur eine Frage der Zeit. "

Da würde ich an deiner Stelle nicht mit unbedingter Gewissheit drauf bauen. Nachdem was da so gelaufen ist ist das meiner Meinung nach nicht sicher. Ich würde vorschlagen, die Einstellung "Ja ich würde meinen Freund gern heiraten aber da muss sich noch was in der Beziehung und in der Kommunikation verbessern. Ich werde darauf hin arbeiten aber wenn es garnicht geht, sehe ich auch nichtheiraten und möglicherweise Trennung ( bedauerlicherweise) als mögliches Endergebnis des Beziehungsprozesses."

" Das wurde mir bei einem Besuch bei der Mutter ... mit dem Hammer, dass
mein Freund sagte, er hätte bereits entschieden, dass er auch mitgehen
würde. Ja PRIMA. In zwei Monaten solle es losgehen. Es verletzt mich so
unglaublich, dass er die Sache nicht mit mir besprochen hat. Ich habe
dann mit ihm gesprochen und er tut es nicht. "

Das er vergessen hat, dir zu sagen, dass er für ein Jahr nach Australien gehen will ist schon ein starkes Stück. Wenn er dir jetzt vergessen häte zu sagen das er mit seinen Freunden ein Wochenende ohne dich weg ist, wäre es viel leichter darüber zu reden. Auf einen Schlag ein Jahr weg zu sein ist schon heftig. Ein klarer Minuspunkt für dich .

Allerdings ist es positiv, dass er sich von dir hat überzeugen lassen, Australien erstmal sein zu lassen. Obwohl seine symphatische Mutter bei dem Gespräch anwesend war und sicher alles versucht hat, dich zu behindern. Ein klarer Pluspunkt für dich.

" Jedenfalls... die Mutter war UNGLAUBLICH enttäuscht, dass ihr Sohn
"meine Bedürfnisse über seine" stellen würde und dieses Treffen sei dazu
angesetzt worden, mir seine Entscheidung mitzuteilen, nicht sie sich
ausreden zu lassen. "

Tja du weisst jetzt klar, wo du dran bist. Seine Mutter mag dich nicht. Wenn du eine langfristig gute Beziehung mit deinem Freund haben willst, musst du das im Konflikt mit seiner Mutter durchsetzen. Rechne nicht mit der Unterstützung deines Freundes, er will so wie du das geschrieben hast wohl einfach, das du und seine Mutter gut zurechkommen. Er will keine "Seite" wählen. Es ist dann deine Sache, den Konflikt mit seiner Mutter auszufechten. Das ist nicht schön aber auch nicht besonders selten. Für manche Mütter oder Väter ist so gut wie niemand gut genug für den "Goldjungen" oder die "Prinzessin".


" Aber nein, das will sie nicht verstehen. Eine gesunde Beziehung würde
auch ein Jahr Australien überleben, aber unsere Beziehung sei nicht
gesund."

Bestätigt die Einstellung der Mutter. Die Beziehung mit deinem Freund läuft nur, wenn du dich gegen sie im Konflikt durchsetzt.

" Ich meinte noch, in einer Beziehung müsse man Entscheidungen GEMEINSAM treffen. "

Müssen zieh ich mal ab, aber bei wichtigen Entscheidungen hast du meiner Meinung nach recht, es ist sinnvoll, vor der Entscheidung darüber zu reden.

" Es gab ein paar unschöne Klammergeschichten, die aber auch unter anderemdaran liegen, dass mein Freund mir seine wichtigen Termine, an denen er UNBEDING teilnehmen muss immer kurz vor knapp verkündet und meine Planung damit über den Haufen wirft. Ich reagiere dann ein wenig
hysterisch und bin bereit darüber zu reden, wenn ich mich beruhigt habe,
aber er spricht das Thema dann nicht mehr an. "

Da würde ich an deiner Stelle dein Verhalten ändern. Hysterisch werden bringt dich nicht weiter und ist oft kontraproduktiv. Besser tief durchatmen und ruhig aber klar mitteilen, was du denkst oder davon hälst.

Etwa so:

Es wirft meine Planung durcheinander, wenn du mir auf den letzten Drücker wichtige Termine oder Entscheidungen mitteilst. Das bringt mich aus dem Gleichgewicht und macht mich nervös. Bitte lass uns in Zukunft rechtzeitig über wichtige Sachen reden !

" Ich reagiere dann ein wenig hysterisch und bin bereit darüber zu reden,
wenn ich mich beruhigt habe, aber er spricht das Thema dann nicht mehr
an. "

Sprich es nochmal selber an, wenn es für dich wichtig ist. Insbesondere wenn du vorher hysterisch geworden bist, möchte er sich das wahrscheinlich nicht nochmal antun. Deswegen sprich es selbst "ruhig" an.

" Ich habe seiner Mutter eine klärende Mail geschrieben, da ich sehr nah
am Wasser gebaut bin und ein Gespräch nicht ohne Tränen überstehen
würde. Darauf hat mein Freund die Mail weitergeleitet bekommen, mit dem
Kommentar, meine Meinung würde sie nicht interessieren, und Dinge, die
IHN betreffen würden würde sie nur mit IHM besprechen. Also kein
Intresse. "

Sieht so aus als ob zur Zeit Kommunikation mit seiner Mutter ziemlich sinnlos ist.
Zwar ist es nicht empfehlenswert, die Mutter komplett zu ignorieren. Sie würde das bei deinem Freund gegen dich verwenden. Ungefähr so :"Schau mal wie gemein XXX zu deiner Mutter ist. Sie redet nichtmal mit mir. Und das soll die richtige Frau für dich sein ?"

Also wäre es sinnvoll, ruhig, sachlich, höflich und kurz mit deiner Lieblingsschwiegermutter zu reden.

" Ich habe seiner Mutter eine klärende Mail geschrieben, da ich sehr nah
am Wasser gebaut bin und ein Gespräch nicht ohne Tränen überstehen
würde. "

Nicht gegenüber deinem Freund weinen. Er wird sich dabei möglicherweise unbehaglich und emotional unter Druck gesetzt fühlen. Sag ihm besser klar aber höflich was dich stört und schlage Lösungen und Kompromisse vor.

Auf keinen Fall gegenüber der Mutter weinen. Der sind deine Tränen egal, sie mag dich sowieso nicht. Sie wird das wahrscheinlich nur als Bestätigung deiner Schwäche ansehen und ihre Anstrengungen, dich auszubooten verstärken. Besser ist es "Also wäre es sinnvoll, ruhig, sachlich, höflich und kurz mit deiner Lieblingsschwiegermutter zu reden. "

Es ist verständlich, das dich die ganze Situation mitnimmt. Tränen kannst du dir besser bei jemand leisten, der sicher auf deiner Seite ist. Vielleicht eine Freundin oder jemand aus deiner Familie.

"  Und nun? "

Eine Entscheidung treffen. Ist dein Freund der richtige für eine langfristige Beziehung ?

Nachdem was du so geschrieben hast, vermute ich das deine Antwort ja lautet.

Wenn das so ist, würde ich raten, den Konflikt zu deinen Bedingungen mit deiner Schwiegermutter aufzunehmen. Es geht um deinen Freund. Sei ihr gegenüber höflich aber sag klar, was du meinst. Sei sachlich und lass sie vor deinem Freund unsachlich und emotional erscheinen (Wenn es gut läuft nervt sie zum Schluss deinen Freund. Du kannst ihn dann unterstützen und Verständnis zeigen).

Mach dich nicht klein indem du hysterisch wirst oder weinst (gegenüber deinem Freund oder seiner Mutter). Nimm für dich in Anspruch, das du wertvoll bist und deine Interessen und Wünsche wichtig sind. Rede wenn nötig selbst mit deinem Freund darüber (Sachlich und nicht jeden Tag). Mach wenn es sich vertreten lässt Kompromisse mit deinem Freund. Weiche nicht vor der Schwiegermutter zurück, zeig keine Angst.

In dem Zusammenhang hilft es, wenn du die Einstellung gewinnst, das du zwar sehr gerne das möchtest:  "  Ich bin zwar noch nicht mit meinem Freund verheiratet, aber das ist nur eine Frage der Zeit. ". Aber nicht um jeden Preis.
Ja du liebst ihn und tust eine Menge für die Beziehung aber das sollte er auch tun. Du bist nicht selbstverständlich. Man kann dich auch verlieren.

Wenn du das gegenüber deinem Freund ausstrahlst, hast du meiner Meinung nach du besten Chancen, eine langfristige Beziehung mit ihm zu haben.

Wie ich oben geschrieben habe ist das nur meine persönliche Meinung zu der Sache. Sie bezieht sich nur auf das, was du selbst geschrieben hast. Es kann also nur ein Blickwinkel sein. Den du besser selber prüfst, ob er überhaupt zu dir und deinen Problemen passt.

Ich wünsche dir alles Gute !

Kommentar von Nachtvogel92 ,

Dankeschön!

Antwort
von F4nti, 30

Ohje.... die " liebe " Schwiegermutter und die Söhne ! 🙄
Ich fühle mit dir.... ☹️
Du wirst Sie nicht ändern u./od. davon überzeugen das du " gut genug " für Ihren Sohn bist.
Ich verstehe auch, das dich das belastet & womöglich eure Beziehung.
Aber sei klug...." psychologische Kriegsführung " 😉
Sei höflich & freundlich zu ihr, mit der nötigen kühlen Arroganz ihr gegenüber. Lass dich nicht aus der Reserve locken. Denn im Falle einer Eskalation mit dem Schwiegertiger, wirst du allein da stehen !!!
Blut ist dicker wie Wasser.
Lass dich nicht ärgern und alles gute

Kommentar von Nachtvogel92 ,

Dankeschön. Ich hoffe ja immer noch darauf, dass mein Freund mir mal den Rücken stärkt.

Antwort
von livechat, 35

Ich mache kurz.

Du solltest an deiner Person arbeiten.  Punkt!

Mehr möchte ich dazu nicht zu sagen.

Antwort
von marina2903, 35

zeig ihr die kante, dein freund steht unter den einfluss seiner mama.ich sehe nichts gutes in der beziehung wenn der  j. mann sich nicht ändert, dann bleibt nur die trennung

Kommentar von Nachtvogel92 ,

Das fällt mir nur leider sehr schwer. Ich bin wirklich nah am Wasser gebaut. Wenn ich mich aufrege oder wütend bin, kommen mir die Tränen...

Kommentar von livechat ,

Wie wäre es, wenn sich die Fragestellerin ändert?

Kommentar von Nachtvogel92 ,

Inwiefern denn bitte? Ich arbeite doch an mir, wie ich geschrieben habe, aber darf ich denn nicht meine Meinung vertreten?

Kommentar von marina2903 ,

na dass ist ja nun wohl eine antwort

Antwort
von KLCER, 28

Ich kann dir da leider nicht helfen aber bei Kleiderkreisel gibt es ein Forum mit netten Leuten die einem bei sowas gerne beistehen und helfen ! :)

Kommentar von Nachtvogel92 ,

Ok, dankeschön.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten