Frage von strahlendbunt, 125

Schwester vom Freund und ihr Verhalten?

Die 15-Jährige Schwester meines Freundes (seit 4 Jahren) hat sich mich als Vertrauensperson ausgesucht und wir haben ein enges freundschaftliches/ schwesterartiges Verhältnis. Mein Freund und ich leben in unterschiedlichen Bundesländern, wir pendeln also stets Hin und Her. An Weihnachten diesen Jahres, möchte ich gern die Feiertage in meinem Bundesland verbringen mit meiner Familie und er hat sich daraufhin entschieden, auch bei mir die Feiertage zu verbringen und er sich freuen würde. Die letzten Weihnachten verbrachten wir übrigens stets bei seiner Familie.

Die Tickets und die ganze Organisation haben wir mittlerweile abgeschlossen. Heute wendet sich seine Schwester an mich und äußerte ihr großen Missfallen und bittet nun mich - ohne seine Kenntnis-, ihn zu überzeugen, Weihnachten mit ihr und seiner Familie zu verbringen und alles zu stornieren, andererseits wäre sie am Boden zerstört.

Wie würdet ihr nun damit umgehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schwoaze, 77

Ich würde nicht stornieren. 

Es ist Eure Entscheidung als Paar, nicht nur Deine allein. Ich finde es in Ordnung, dass Ihr... jetzt einmal abwechselt, wo Ihr Weihnachten feiert.

Deine zukünftige Schwägerin hat noch genug Zeit, sich seelisch darauf einzustellen. Das zu verstehen, ist sie mit 15 alt genug.

Kommentar von strahlendbunt ,

Auch Dir vielen Dank, Schwoaze. 

Hättest Du vielleicht auch einen Ratschlag für mich wie man ihr dies rücksichtsvoll mitteilen könnte ohne sie vor dem Kopf zu stoßen? 

Kommentar von Schwoaze ,

Nun... vielleicht ist ein Kompromiss machbar. Ich kenne die näheren Umstände nicht, aber wäre es machbar, dass Ihr Sylvester bei ihr feiert? Das könnte man auch jedes Jahr abwechselnd mal hier, mal dort feiern.

Im übrigen finde ich es sehr positiv, wenn Du von Deiner Schwägerin so gut angenommen wirst.

Kommentar von strahlendbunt ,

Nochmals vielen Dank. 

Das war auch ursprünglich der Plan. Wenn man dann noch Arbeiten muss, natürlich immer stets weltfremd für 15-Jährige, ist dies doch leider nicht immer machbar. Die letzten zwei Jahre war ich stets dort, sowohl an Weihnachten als auch Silvester. Dieses Jahr haben wir uns entschieden, bei mir die Feiertage zu verbringen. Ich habe nämlich auch Schwestern im selben Alter, denen es genauso wichtig ist, dass er und ich auch einmal vor Ort sind. Man möchte selbstverständlich niemanden enttäuschen und die ganze Familie zusammenbringen an solchen Feiertagen - soweit sind wir nur leider noch nicht gekommen. Man ist auch glücklich eine neue Familie kennenzulernen und lieb zu gewinnen, aber man vermisst auch sehr seine eigene - umso größer war mein Wunsch dieses Jahr bei mir zu bleiben.

Ich finde es schwierig ihr dies mitzuteilen, wenn ich nicht neben ihr sein kann. Das sind keine Text- oder Telefonnachrichten. Es bedarf doch Körpersprache, Gestik und Mimik. Daher die Suche nach der richtigen Antwort und einem rücksichtsvollen Umgang. :)

Sie hat großes Vertrauen zu mir und sagte mir schon mehrfach, dass sie sich sehr verstanden und gut aufgehoben bei mir fühlt. Ich bin auch sehr glücklich darüber und möchte sie nicht mehr missen müssen. Ich würde es auch sehr schön finden, wenn sie einfach mitkommen könnte und die ganze Familie gleich dazu. 

Kommentar von Schwoaze ,

Hallo, grüß Dich! Herzlichen Dank fürs Sternchen!... Sollten wir uns nicht mehr "begegnen" wünsche ich Dir schon jetzt ein wunderbares Weihnachtsfest. Alles Gute.

Antwort
von Mandarinenherz, 81

Bei aller liebe... Nein. Du und dein Freund solltet Weihnachten gemeinsam verbringen.

Kommentar von strahlendbunt ,

Vielen Dank für Deine Antwort, Mandarinenherz. Hättest Du einen Ratschlag wie man ihr die Situation sachlich und verständlich erklären könnte ohne sie vor dem Kopf zu stoßen? Ich hatte übrigens noch keine Gelegenheit ihm dies mitzuteilen, da er noch beruflich auf Reisen ist. 

Kommentar von Mandarinenherz ,

Bitte sie um Verständnis, wenn ihr euch doch sowieso nicht so häufig seht. Außerdem ist ja nun auch alles wegen der Reise abgeklärt. Mach dir nicht solche Sorgen. Sie sollte das in ihrem Alter gut verkraften können. Schließlich gibt es noch viele andere Tage... 😊

Antwort
von seguiendo, 39

Frag sie doch, ob sie auch zu euch kommen will.

 

Kommentar von strahlendbunt ,

Vielen Dank, seguiendo. Die Mutter meines Freundes möchte sie leider nicht an Weihnachten hergeben. :) Aber sie hatte auch bisher nicht den Wunsch geäußert die Feiertage woanders zu verbringen. Ihr war wichtig in ihrem Zuhause zu bleiben und das mit der ganzen Familie. 

Kommentar von seguiendo ,

Ach so. Dann ist es natürlich blöd für sie, aber da ihr ja ein gutes Verhältnis zueinander habt, wird sie das, wenn du in Ruhe mit ihr drüber sprichst, bestimmt verstehen können. So schwer es ihr fallen mag, ihr Bruder darf und muss diese Entscheidungen selbst treffen. Vielleicht könntest du ihm sagen, dass er noch mal in Ruhe mit ihr reden soll. Viel Erfolg/Glück

Antwort
von Giannaaah, 18

Was hältst du davon, die Familie deines Freundes an den Weihnachtsfeiertagen einzuladen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community